• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

PatrickS

Echo-Orakel
Registriert
15. November 2002
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Ort
Birkenwerder
Hab Ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass: wenn man die Attractoren frisch vom Händler holt, dann am Wasser auf den Jighaken aufzieht, sie total be......... laufen?
 

PatrickS

Echo-Orakel
Themenstarter
Registriert
15. November 2002
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Ort
Birkenwerder
Ich wollt doch nix böses, meinte ja nur.
Denke aber auch, dass ich fähig bin einen Gufi vernünftig auf einen Jighaken aufzuziehen! Ich fische nun schon über 2 Jahre mit PB Attractoren und bin auch überzeugt das sie gut fangen!
Aber jedesmal nach dem Kauf musste ich feststellen, dass bei einigen durch die Lagerung der Schaufelschwanz eingeknickt und sie ziemlich steif waren! Dieses Problem habe ich aber gelöst, indem ich die Attractoren mit kochendem Wasser übergiesse und sie für 10-15min ziehen lasse, danach lege ich sie gerade auf ein Tuch und lasse sie abkühlen. Nach dieser Prozedur sind sie wieder richtig weich und spielen auch schon beim geringsten Zug!
icon_confused.gif
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.666
Punkte Reaktionen
11.404
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
guter tipp. war außerdem auch nicht bös gemeint. auf die gummis fang ich halt wirklich gut. im moment gehen die barsche wie wild auf mini-attractoren und turbotails. und die laufen eben super.
 

PatrickS

Echo-Orakel
Themenstarter
Registriert
15. November 2002
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Ort
Birkenwerder
Was für Farben und welche Grösse der Attractoren verwendest Du denn für den Barschfang?
 

Zocker

Keschergehilfe
Registriert
13. November 2002
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Ich fische auch gerne mit den Minis. Gut gefällt mir schwarz mit rotem Schwanz. Allerdings beißen die Barsche den Schwanz öfter mal ab, aber von irgendwas muss der ame Lorkowsky ja auch lebenundefined
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.666
Punkte Reaktionen
11.404
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
funktioniert das mit den smilies nicht?
icon_frown.gif


werd ich ja gleich sehen.

ich verwende auch gern die ganz kleinen und die größe b. an guten tagen knallt es auf die teile richtig fett rein.

meine these: mit großen ködern fängt man auch größere barsche. aber die nehmen auch die kleineren köder. und weil mich die ständigen fehlbisse nerven, die man hat, wenn kleine barsche an den großen ködern rumknabbern, setze ich auf kleinere gummis.
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.666
Punkte Reaktionen
11.404
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
zur farbe: ist echt tagesabhängig. und natürlich auch vom gewässer. habe vor einer woche noch mit rot und grüner schaufel super gefangen, jetzt beißen die kollegen nur auf gedeckte farben. morgen kann schon wieder alles anders sein.

habe aber tests durchgeführt. an einem tag, an dem sie super gebissen haben (auf einen kleinen turbotail silber/rot), hab ich einfach mal die farbe in der besten beißerei gewechselt. ergebnis: die bisse blieben aus. eine halbe stunde spätér wieder die erfolgstwister ran und es ging wieder weiter mit dem beißen.

fazit: die farbwahl spielt eine enorme rolle!
 

PatrickS

Echo-Orakel
Themenstarter
Registriert
15. November 2002
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Ort
Birkenwerder
So, und damit wären wir schon beim nächsten Thema.
icon_smile.gif

Nach welchen Kriterien wählt Ihr denn die Farbe aus? Sonniges Wetter->dunkle Köder,
trübes Wetter->helle Köder? Oder probiert Ihr solange irgendwelche Farben bis was beisst?
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.666
Punkte Reaktionen
11.404
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
generell ist die anglerweisheit sonniges wetter --> dunkle köder / trübes wetter --> helle köder schon mal ein guter einstieg.

aber der weisheit letzter schluss ist sie halt auch nicht. faktoren wie bevorzugte futterfische (möglichst imitieren) und farbe des untergrunds (möglichst großer kontrast) spielen auch eine wichtige rolle. und auch die an die wassertemperatur und den luftdruck gekopplete aktivität der fische.

bei futterfisch barsch, gutem wetter und hellem untergrund fährst du mit gedeckten grün/braun/schwarzen ködern sicher nicht schlecht.

problematisch wirds, wenn die sonne scheint, der untergrund dunkel ist und der bevorzugte futterfisch lauben sind.

fazit: eine regel gibt es nicht. die faktoren, die eine rolle spielen sind klar. aber manchmal muss es eben rot sein, manchmal gelb, manchmal weiß...

ich halt mich erst mal an die faustregel und wenn nix geht, wird probiert.
 

godfather

Finesse-Fux
Moderator im Ruhestand
Registriert
17. November 2002
Beiträge
1.353
Punkte Reaktionen
3
Ort
berlin
Website
www.die-gastangler.de
Was besonders bei klarem Wasser eine große Rolle spielt ist aber auch die Schnur. bei mir ist der Knoten erst geplatzt, als ich auf 18er monofiles Vorfach umgestiegen bin.
Bezüglich den Farben kann ich den obigen Ausführungen nur beipflichten.
 

Oben