1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ostdeutsche Holzboote-/kähne

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von sikloia, 25. Mai 2007.

  1. sikloia

    sikloia Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Themen:
    36
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Moin, Leute
    Weiß leider so schnell nicht, wie ich diesen Trööt anders überschreiben soll.
    Der BA hat seine Heimat in Berlin; viele von Euch sind auf den Gewässern Brandenburgs und Mecklenburgs "heimisch", daher meine Suche/Frage über dieses Portal.
    Zur Erklärung:
    Im vergangegenen Herbst war in beruflich in der Ecke Röbel/Wesenberg usw. unterwegs. Natürlich habe ich meine Mittagspause an einer Badestelle mit Aussicht auf einen wunderschönen See verbracht. Gleich neben der Badestelle/Liegewiese waren massenweise "Wassergaragen" aus Holz zu sehen.
    Aus einer dieser Garagen kam dann auch ein Boot mit E-Motor gefahren.
    Nun der Hammer: bei guten 4/5 Windstärken bauten sich kräftige Wellen auf und der Angelkahn lag wie ein Brett. Opachen glitt mühelos an mir vorbei!!! Der relativ flachbordige Holzkahn war mindestens 5 m lang und ca. 1,20/1,40 breit. Ein Stück weiter ging er vor Anker; ein kleiner Klotz vorne und hinten und der Kahn bewegte sich nicht mehr.

    Nun meine Frage:
    Weiß jemand
    a) ob die Kähne noch irgendwo gebaut werden?
    b) ob es in regionalen Zeitungen Angebote solcher Boote gibt?
    c) ob zufällig jemand jemanden kennt, der gerade son Teil verkaufen will?
    d) ???????

    Danke und Gruß Silkoia
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    meinst Du sowas? Passt zumindest von der Beschreibung hinsichtlich Material, Länge, Breite und Freibord.

    Das sind ganz klassische Angelkähne, zumindest im Berliner Raum. Werden relativ selten angeboten, sind aber dennoch sehr billig, gibt nicht mehr so viele, will aber auch keiner 'nen Holzkahn. Die Teile brauchen merklich Pflege, will man den Pflegeaufwand verringern, muss man erstmal viel Zeit und Geld investieren. So eine Anschaffung sollte man also gut überdenken.

    Wer nicht trailert und/oder auf seinem Gewässer ohnehin Geschwindigkeitsbeschränkungen oder Verbrennungsmotorverboten unterworfen ist, für den ist das aber tatsächlich eine Alternative.

    Ich habe neben meiner Anka noch so ein Teil, ich finde die einfach elegant. Aber eins ist es nicht: schnell. So wie ich das beobachtet habe, werden die meisten nach hörensagen verkauft, einfach weil es meist ältere Leute sind, die sowas haben. Ansonsten: Zweite Hand bzw. Zweite Hand Bootshandel

    Gruß,

    Wolf
     
  3. sikloia

    sikloia Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Themen:
    36
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Danke, Wolf für die schnelle Antwort
    Der Kahn trifft fast das von mir gesehene Boot.
    Mit der Geschwindigkeit magst du Recht haben, auch mit dem Pflegeaufwand.
    Trotzdem haben diese Boote das gewissse Etwas. Ich bleibe weiter dran.
    Wenn jemand was hört, bitte an mich weiterleiten
    Danke
     

Diese Seite empfehlen