Onlineshop-Erfahrungen Sammelfred

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Gilberto

Finesse-Fux
Gesperrt
Registriert
28. April 2013
Beiträge
1.315
Punkte Reaktionen
1.186
Nachdem im Bekanntenkreis auch was mit diesem Shop vorgefallen ist, muss ich euch den Fall schildern und warnen.

am-angelsport

Conquest 201HG bestellt, gebrauchte 201 mit langsamer Übersetzung bekommen.
Die hatte aufm Gehäuse richtig tiefe Schnitzer von Steinen und auf dem Wurfbremskonus war schon ne Laufbahn zu erkennen. Das Ding wurde mind. 15h gefischt.
Bekannter hatte etwas bestellt, das Falsche bekommen, Umtausch in die Gänge geleitet, wieder das Falsche bekommen.
 

LeipzigerMerlin

Bigfish-Magnet
Registriert
21. Februar 2012
Beiträge
1.797
Punkte Reaktionen
4.562
Gute Idee für unbekanntere Shops!
Werde Berichten wie meine Reklamation einer Rutenspitze bei Ms-angelshop läuft...

Lg Merlin
 

Trawar

BA Guru
Registriert
4. Dezember 2017
Beiträge
4.849
Punkte Reaktionen
6.283
Ort
Mönchengladbach
Bei AM Angelsport hatte ich letztes Jahr einen Thermonanzug von FOX für 150€ bestellt, die Rücksendekosten musste ich selber tragen.
 

eggerm

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Registriert
11. Februar 2013
Beiträge
2.829
Punkte Reaktionen
5.990
Ort
hoffentlich am Wasser
Conquest 201HG bestellt, gebrauchte 201 mit langsamer Übersetzung bekommen.
Die hatte aufm Gehäuse richtig tiefe Schnitzer von Steinen und auf dem Wurfbremskonus war schon ne Laufbahn zu erkennen. Das Ding wurde mind. 15h gefischt.

Ich nehme an, du hast reklamiert und eventuell auch eine Antwort bekommen?

MfG Matthias
 

holgi78

Master-Caster
Registriert
28. Oktober 2017
Beiträge
658
Punkte Reaktionen
665
Alter
46
Ort
Unterfranken
Ist sehr häufig der Fall. Auch bei Fischdeal, Angeldomäne und andere.
Gruß
 

Sixpack77

Barsch Vader
Registriert
18. Juni 2009
Beiträge
2.081
Punkte Reaktionen
644
Ort
Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
Angeldomäne kann ich bestätigen.
Da habe ich Watschuhe reklamiert, nachdem sie das beim Hersteller geklärt hatten, bekam ich nur eine Gutschrift.
Ja ich weiß, sie müssen rechtlich wohl nicht zurückzahlen. Schön wäre es aber dennoch, so wie man es z.B. von Amazon kennt.
 

christophm

BA Guru
Registriert
3. Dezember 2017
Beiträge
4.026
Punkte Reaktionen
4.231
Ort
Nordeifel
Nicht-kostenlose Rücksendunge sind nun mal die Versandbedingungen, die ja bei jedem Shop einsichtig sind. Sollte meines Erachtens keinen negativen Beigeschmack bekommen, der nicht angemessen ist (und würde ich deutlich unterscheiden von der Kulanz beim Umgang mit Reklamationen). Letztendlich ist das ein Wettbewerb zwischen unterschiedlichen Händlern und die müssen sich überlegen, welche Bedingungen sie anbieten wollen.
Und ja: Versandbedingungen sind für meine Kaufentscheidung mit entscheidend. Gerade bei Kleinbestellungen im Angelbereich habe ich das Gefühl, das viele Händler mehr mit dem Versand als mit der Ware verdienen...
Gleichzeitig habe ich volles Verständnis, dass Händler bei Ruten über 1,20, deren Versand sehr teuer ist, nicht die Rücksendekosten tragen wollen. Das setzt halt auch propblematische Anreize bei Käufern...

Gruß
CH
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Registriert
19. Juni 2015
Beiträge
4.948
Punkte Reaktionen
23.466
Ort
Lörrach
Meine Erfahrungen sind eigentlich durchweg positiv. Falls es mal eine Reklamation gab, was zum Glück sehr selten der Fall ist, ging es manchmal schneller, manchmal langsamer, aber das Resultat war immer zu meiner Zufriedenheit. Ein bisschen Hartnäckigkeit und vor allem auch Freundlichkeit, selbst wenn es mal Mängel gab, haben sich da bewährt.

Und ich hab schon in sehr vielen Shops was bestellt. Daher spare ich mir nun eine Auflistung mit Positivbeispielen.

Ist sehr häufig der Fall. Auch bei Fischdeal, Angeldomäne und andere.
Gruß

Das ist so nicht ganz korrekt. Ja, die Kosten für den Rückversand muss man selber übernehmen, bekommt aber einen entsprechenden Betrag wieder auf das Kundenkonto erstattet. Oder eben via Paypal, wie @Trawar sagt.
 

holgi78

Master-Caster
Registriert
28. Oktober 2017
Beiträge
658
Punkte Reaktionen
665
Alter
46
Ort
Unterfranken
Ich hab mich da auch nicht beschwert. So bestellt man deutlich überlegte und net allen möglichen Kram nur weil man ihn kostenfrei zurücksenden kann.
Und mit den beiden von mir genannten Shops hab ich nur ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. So mir einigen anderen auch (wie viele Partner von BA)
Gruß
 

blankmaster

BA Guru
Registriert
9. Juli 2007
Beiträge
3.243
Punkte Reaktionen
11.571
Meine Erfahrungen sind eigentlich durchweg positiv. Falls es mal eine Reklamation gab, was zum Glück sehr selten der Fall ist, ging es manchmal schneller, manchmal langsamer, aber das Resultat war immer zu meiner Zufriedenheit. Ein bisschen Hartnäckigkeit und vor allem auch Freundlichkeit, selbst wenn es mal Mängel gab, haben sich da bewährt.

Genau das und genau so. Ich habe bisher mit diversen Online-Shops keinerlei gravierend negative Erfahrungen machen müssen - allerdings überlege ich mir genau, welche Rute ich von einem Paketdienstleister durch die Gegend werfen lasse.

Meine "Prinzipien" :
1. nur paypal
2. nach Möglichkeit lokal kaufen und dann nicht nach guter, ausgiebiger Beratung stundenlang mit Hinweis auf ominöse Sonderangebote "im Netz" rumfeilschen
3. Die ganz großen, die die ganz kleinen (und feinen...) fressen meiden ( "Heuschrecken")

Gute bis sehr gute Erfahrunge habe ich gemacht bei :

1. Camou-tackle
Egal, welches Produkt in welcher scheißunwichtigen Farbe bestellt wurde - es kam zügig und genau so

2. Nippon-Tackle
Der begriffen hat, dass man hochwertige Ruten nicht in Pappkartons versenden sollte

3. Noch einige andere, die auf Reklamationen in korrekt und höflich vorgetragener Form stets zügig ebenso korrekt und höflich reagiert haben.

Irren ist menschlich - das muss man dann bitte auch den Versendern zugestehen - und auch die Chance, einen Fehler mit Gesichtswahrung für beide Seiten zu korrigieren.

Gruß
BM
 

Belian

Gummipapst
Registriert
30. Januar 2014
Beiträge
819
Punkte Reaktionen
3.356
Ort
Riba–roja d‘ Ebre
Meine Favoriten wo es noch nie Schwierigkeiten gab und die Versandkosten nicht mehr als 10€ betragen ( für Spanien ) :

1. Lureshop.eu liefert sogar für nur 5€
2. Tacklewarehouse
3. Camotackle
4. Nippontackle
5. Japantackle und Hedgehog Studios für Reelparts
 
Registriert
12. Dezember 2008
Beiträge
2.541
Punkte Reaktionen
5.847
Ort
Berlin
Meine Favoriten wo es noch nie Schwierigkeiten gab und die Versandkosten nicht mehr als 10€ betragen ( für Spanien ) :

1. Lureshop.eu liefert sogar für nur 5€
2. Tacklewarehouse
3. Camotackle
4. Nippontackle
5. Japantackle und Hedgehog Studios für Reelparts

Das mit den Versandkosten von TWH nach Spanien werde ich nie verstehen. Mein Kumpel guckt mich immer an wie ein Auto wenn ich sage, es kostet 30€ aufwärts nach Deutschland. Da sind die Flüge nach Spanien günstiger zum abholen ;)
 

Belian

Gummipapst
Registriert
30. Januar 2014
Beiträge
819
Punkte Reaktionen
3.356
Ort
Riba–roja d‘ Ebre
Das mit den Versandkosten von TWH nach Spanien werde ich nie verstehen. Mein Kumpel guckt mich immer an wie ein Auto wenn ich sage, es kostet 30€ aufwärts nach Deutschland. Da sind die Flüge nach Spanien günstiger zum abholen ;)


Die Versandkosten von TWH sind ( zumindest für Spanien ) gestaffelt . Geht wohl nach Größe und Gewicht. In der Regel bei Kleinkram bis ca. 75$ sind es 10$ darüber dann 17$ und dann eben 30$.
Wie genau sich die Versandkosten errechnen weiß ich allerdings auch nicht .
 

shakii

Finesse-Fux
Registriert
9. September 2018
Beiträge
1.383
Punkte Reaktionen
1.772
Ich bestelle eigentlich nur bei den boardpartnern und hatte da nie Schwierigkeiten. Liegt wohl auch daran das es keine riesen unternehmen sind.
Bei gerlinger und radicalistic bestelle ich auch gerne, grade Daniel von radicalistic ist echt super.
 

U-seefischer

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
13. März 2011
Beiträge
349
Punkte Reaktionen
590
Ort
Erkrath
Eigentlich bin ich froh, dass es den bedingungslosen kostenlosen Rückversand so nicht mehr gibt.
Wer mal selbstständig war/ist oder eine entsprechende kaufmänische Ausbildung genossen hat, weiß man das ein Unternehmen auf seinen Einkaufspreis eine Handlig-Charge sowie seine geplante Marge kalkulieren muss um den Verkaufspreis zu ermitteln. Bietet ein Unternehmen den kostenlosen Rückversand an, muss dieses bei der Preisgestaltung berücksichtigt werden.
Das heißt, alle die in einem Onlineshop einkaufen müssen die Kosten mittragen wenn sich z.B. jemand 4 Angelruten bestellt und im Vorfeld schon weiß, dass er min. 3 Angelruten wieder zurückschicken will.
 

Evil_Invader

Barsch Vader
Registriert
19. Mai 2015
Beiträge
2.144
Punkte Reaktionen
2.800
Ort
Deepest Hell
Eigentlich bin ich froh, dass es den bedingungslosen kostenlosen Rückversand so nicht mehr gibt.
Wer mal selbstständig war/ist oder eine entsprechende kaufmänische Ausbildung genossen hat, weiß man das ein Unternehmen auf seinen Einkaufspreis eine Handlig-Charge sowie seine geplante Marge kalkulieren muss um den Verkaufspreis zu ermitteln. Bietet ein Unternehmen den kostenlosen Rückversand an, muss dieses bei der Preisgestaltung berücksichtigt werden.
Das heißt, alle die in einem Onlineshop einkaufen müssen die Kosten mittragen wenn sich z.B. jemand 4 Angelruten bestellt und im Vorfeld schon weiß, dass er min. 3 Angelruten wieder zurückschicken will.

Naja, ich sehs so....
Der Service war erstklassig und ich hätte ihn gerne wieder.
Was die Menschheit dann halt aus solchem Service macht endet immer mit den gleichen Akkorden (Laaaaaangweilig).
Von daher verstehe ich den Händler dass der kein Bock mehr auf so ne pauschale "ischfiggdischkapuddweilischsvollkonkretkannundbockdraufhab" - Nummer hat und das Ding einstampft bzw. auf Anordnung eingestampft wird.
 

Oben