1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Norwegen-Was muss mit?

Dieses Thema im Forum "Meeresräuber" wurde erstellt von Rooki-Spinnfischer, 20. März 2008.

  1. Rooki-Spinnfischer

    Rooki-Spinnfischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    ich werde diesen Sommer das Glück haben, wieder nach Norwegen in den Urlaub zu fahren. Dort will ich natürlich auch Angeln, allerdings werden wir mit dem Wohnmobil unterwegs sein, d. h. ich werde nicht vom Boot aus angeln können. Also kann ich nur von der Küste aus ran. Natürlich fahren wir auch ins Innland und dort will ich auch mal auf Lachse und Forellen angeln. Also meine Frage:
    Was für Ruten und Rollen würdet ihr mir empfehlen und welche Köder müssen unbedingt dabei sein. Bedanke mich jetzt schonmal für Antworten,
    Grüße
    Rooki-Spinnfischer
     
  2. Raubmade

    Raubmade Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    die sandigen Strände der Havel
    Hallo!
    Ich hatte in Norge den meisten Spass mit Spinnruten im 20-50gr und/oder 40-80gr Bereich, wenn man mal wieder irgendwo auf eine Autofaehre warten muss......
    5-8kg Leine, auch wenn ich in Norwegen vom Ufer nie wirklich Probleme mit Schnurabrieb am Felsen hatte, hab ich bisher immer Mono genommen.....mit geflochtener Schnur koenntest du vermutlich mehr fangen. (mehr Wurfweite, schneller sinkender Koeder und mehr Gespuehr)
    Gufis, Twister, Blinker (schlanke wie Tobis) und kleine Zocker/Pilker von den Felsen in die Fluten katapultieren war fast ueberall gut.
    Die besten Plaetze sind die "Straumen", Orte mit viel Gezeitenstroehmung.

    Viel Spass und nimm einen grossen langstieligen Kescher mit....schont die Fische, denn du wirst sie nicht alle behalten wollen/koennen.

    Cheers und viel Erfolg
    Moritz
     
  3. Rooki-Spinnfischer

    Rooki-Spinnfischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    also ich habe im Moment die DAM Green Crosspower 40 (2,40 Meter, 20-40 Gramm WG). Die könnte man ja schon verwenden, oder? Außerdem werde ich mir die Shimano Beastmaster mit 3,00 Metern und WG von 50-100 Gramm hohlen. Reicht bei der DAM die Länge aus um da in Fischreichweite zu kommen oder sollte ich mir eher noch ne Längere Rute mit 20-50 Gramm hohlen. Wenn ja welche könnte man mir da empfehlen? Kescher mit 2,60 Meter Stiel dürfte schon reichen, oder? Dann noch ne Frage zu den Blinkern und Pilkern:
    In meinem Angelgeschäft gibt es Falkfish Meerforellenblinker. Nun meine Frage: Taugen die was oder nicht? Vielleicht ist die Frage blöd aber ich kenn mich in dem Bereich echt nicht aus :D . Und zu den Pilkern:
    Wie kann man die vom land aus Fischen? Ich dachte nämlich immer die kann man nur Vertikal fischen :lol: .
    Danke schonmal für die Antworten
    Grüße
    Rooki-Spinnfischer
     
  4. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Natürlich kannst Du Pilker auch auswerfen, ebenso wie bei uns doch die DS-Montage.... Empfehle lediglich, nur einen Einzelhaken ranzumachen, sonst wird´s teuer, weil ein Drilling sich ja überall festmacht.
    Auf jeden Fall Tauwürmer mitnehmen! Dort gibt es kaum welche. - Aber Aale. Die Norweger machen sich nix aus Aal. Ist von Land aus immer eine Möglichkeit. Wenn Du an Sandstände kommst, auf jeden Fall auf Plattfisch probieren. Kleine Fischfetzen oder Reker ranmachen.
    Die Ruten reichen völlig aus. Und ich denke mal, Du bist so intrelligent, Dich nicht auf eine 5 - Meter-Klippe zu stellen, wenn Dein Kescher nur halb so lang ist - oder? Frage war also überflüssig. Zum Thema Norge ist so viel geschrieben - einfach mal googeln und nicht nur auf die gebratenen Tauben warten! Wünsche Dir Petri Heil und strammes Seil dort oben.
    Gruß Klausil
     
  5. Rooki-Spinnfischer

    Rooki-Spinnfischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    nein so dumm bin ich nicht. Jetzt noch eine Frage:
    Welcher Schnüre sollte ich benutzen?
    Grüße
    Rooki-Spinnfischer
     
  6. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
  7. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Hab von Bekannten gehört, dass Tauwürmer in Norwegen ein Top-Lachsköder sein sollen. Gibt es dort aber nicht zu kaufen...
    Lachsangeln in Norwegen ist leider eine sehr teure Angelegenheit. Alternativ bieten sich kleinere Flüsse bzw -abschnitte an, wo es nur kleinwüchsige Formen gibt wie zB Grillse. Das ist wesenrlich preiswerter.Das klassische Gerät zum Lachsspinnen ist ne mittlere Spinnrute mit Multi u kräftiger Monofiler. Das ist wegen der öft felsigen Flüsse vorteilhaft. Wegen der oft sehr starken Strömung empfand ich schlanke Blinker als beste Köder.
     
  8. Lasse

    Lasse Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.246
    Likes erhalten:
    0
    Würmer würde ich nicht mitnehmen, die findet man nämlich doch, also ich habe immer welche gefunden (einfach mal die Einheimischen nach Mark oder Meitemark fragen :wink: )und dass sie super Lachsköder sind simmt, besonders, wenn viel Wasser im Fluss ist (nach od. bei Regen). Zum Wurmfischen bracht man aber `ne mindestens 3,5m Rute.
    Skitt fiske Lasse
     
  9. Rooki-Spinnfischer

    Rooki-Spinnfischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    erstmal danke für eure Antworten! Hat mir jemand noch ein paar Tipps für die Schnur fürs Meer? Ginge da auch die Berkley Vanish mit 0.33mm Durchmesser; Tragkraft 7,6 kilo? Oder sollte es doch eher ne` Multi sein?
    Grüße
    Rooki-Spinnfischer
     
  10. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Kommt darauf an, wie die Gegebenheiten sind: Wenn du mit kleinen Pilkern oder Gummis an felsigen Stellen auch Grundnah fischen willst, ist eine kräftige Monofile besser als eine Geflochtene. Dennoch ist das ein ziemliches Verlustgeschäft. Angelst du in Hindernisfreien Gefilden, kannst du auch das Spinngerät nehmen, welches du auch hier einsetzt. Das Fischvorkommen in den Fjorden, gerade in ufernahen Gebieten, ist stark von den Gezeiten abhängig. Die meisten Chancen hast du bei einlaufendem Wasser. Am Besten, du erkundigst dich schon im Vorhinein über die Tiden in den entsprechenden Gebieten.
     

Diese Seite empfehlen