1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Momoi Oshikage

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von DirkS, 23. Dezember 2018.

  1. DirkS

    DirkS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    102
    Ort:
    Voreifel
    ich hatte ja in einem anderen Thema bereits angekündigt, das ich die Oshikage testen und hier berichten werde. Einen ersten Eindruck konnte ich mir nun machen. Was als erstes auffällt ist das die Schnur extrem dünn ist. Ich habe sie in PE 0,4 mit 2,7 KG Tragkraft. Im Vergleich mit einer PE 0,4 Sunline Siglon, die ja ebenfalls sehr dünn ist, musste ich feststellen, dass es noch dünner geht! Es ist echt nur ein grünes Härchen. Sie fühlt sich etwas steifer und rauher an als die Siglon. Nach einem Tag angeln ist sie auch nicht großartig weicher geworden. Ich habe das FC mit dem verbessertem Albright Knoten angebunden. Mit 15 Wicklungen hin und 5 Wicklungen zurück ist die FC im Knoten gerissen. Mit 10 Wicklungen hin und 5 zurück hält der Knoten bombenfest. Vielleicht hatte ich vorher nicht genug angefeuchtet. Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass die Schnur sich nicht so gut werfen läßt. Direkt beim ersten Wurf war ich allerdings mehr als Erstaunt. Der Gummi an einer 0,85 Gramm Tungsten Perle flog mal eben gute 30m! Die Oshikage läuft gut durch die Ringe, ist aber minimal lauter als die Siglon. Ich persönlich habe es jetzt aber nicht als lästig empfunden. Die 2,7 KG Tragkraft stimmen so niemals. Ich hatte einen Hänger und musste die Schnur um einen Stock wickeln und bin dann zurückgegangen. Alter Schwede unglaublich was die hält. Müsste ich mal mit Gewichten testen aber ich bin mir sicher die hält deutlich mehr! Wenn ich nun im Laufe der Zeit mehr Erfahrungen sammeln konnte, werde ich hier weiter berichten. Die Siglon war zunächst auch sehr gut, hat aber nach zwei Monaten Einsatz deutlich abgebaut und war nachher nicht mehr zu gebrauchen. Mal sehen wie sich die Oshikage in den nächsten Monaten schlägt. Parallel teste ich noch die Sufix Nanobraid in 0,08mm. Für die mache ich aber besser ein neues Thema auf ;)
     
    Speedfreak, observer und Promachos gefällt das.
  2. shakii

    shakii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. September 2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    22
    Das klingt ja interessant. Bin auf langzeiterfahrung gespannt.
    Da sie ja etwas steifer sein soll, käme die dann auch für die BC in Betracht.
     
  3. DirkS

    DirkS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    102
    Ort:
    Voreifel
    Zur BC kann ich leider nichts beitragen, auch nicht ob sie dafür steif genug ist. Was für Schnüre fischst du denn auf deiner BC?
     
  4. shakii

    shakii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. September 2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    22
    Bisher die castaway. Auf meiner Spinne weiß ich nichtmal welche Schnur. Nur das sie multicolor ist und 0,08.
    Suche dort nach nem Ersatz und bei den BCs eher nach einer Alternative, falls ich keine Lust mehr auf die CA hab.
     
  5. DirkS

    DirkS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    102
    Ort:
    Voreifel
    So, ich fische die Schnur jetzt schon eine Weile und es ist Zeit für ein Zwischenfazit. Von der Tragkraft und den Wurfweiten bin ich nach wie vor sehr begeistert. Irre wie weit Kleinstköder mit 0,3 - 1 Gramm Gewicht fliegen. Knoten und Schnur halten die gleichen Belastungen aus wie neu von der Spule. Ebenso wie neu von der Spule ist die Farbe. Da hat sich, zumindest bei meiner Schnur in dunkelgrün, nichts geändert. Die Schur ist minimal weicher geworden aber echt kaum der Rede Wert. So könnte sie möglicherweise tatsächlich auch für eine BC interessant sein. Das vermag ich aber nicht zu beurteilen. Das "sägen" ist etwas lauter geworden aber wie gesagt mich stört es nicht. Die ersten Meter hab ich mir mal unter der Lupe angeschaut. Die sehen absolut gesund aus wie der Rest auf der Spule. Bis jetzt bin ich sehr angetan und bin gespannt ob sich nach ein bis zwei weiteren Monaten doch noch Verschleiß zeigt...
     

Diese Seite empfehlen