1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mit Feederrute auf Barsch

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Baby-Barsch, 16. August 2007.

  1. Baby-Barsch

    Baby-Barsch Keschergehilfe

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kölle am Rhing
    hi kollegen! habt ihr ein paar tipps für mich wie ich mit futterkorb an der feederrute angeboten die barsche im rhein verführen kann? hoffe auf viele meinungen mfG Baby-Barsch
     
  2. kLeInErAnGeLfReAk

    kLeInErAnGeLfReAk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    lass die feeder weg und pack die spinnrute aus
     
  3. Baby-Barsch

    Baby-Barsch Keschergehilfe

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kölle am Rhing
    ich wollt nur fragen ob es auch gezielt mit futterkorb auf barsch geht! Spinnrute hab ich angel auch hauptsächlich mit fang auch gute barsche aber nie so richtig große ! habt ihr tipps wie ich die größe der barsche "beeinflussen kann?
     
  4. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Also das mit dem Feedern auf Großbarsch wird glaube ich nix. Wenns schon mit Natur sein muss, dann guck dich doch mal nach nem Hafen um, in dem du dann mit Pose u. Wurm angelst. Wenn du da bist, wird das Spinnfischen aber wahrscheinlich mehr schöne Barsche bringen
     
  5. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    Es gibt ja spezielles Barschfutter (von Sensas, glaub ich)m Handel, mit Blut- und Fischmehl etc. Das könntest du ja mal ausprobieren.
    Hab auch schon mehrere Berichte gelesen, wo der Thomas Engert mit der Stippe und solchem Futter, mit reichlich Wurmstücken oder Maden angereichert, gut Barsch gefangen hat. Sollte dann ja auch mit der Feederrute klappen, besonders bei Strömung.
     
  6. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    halt ich eher en aal futter weil der auf geruch geht. Barsch geht eher auf bewegung ( so sind meine erfahrungen) wenn kannst du en madenkorb dran machen mit nem hohen gewicht und raus damit aber in der strömung sind die eh über alle berge bis du da einen fängst....

    mit dem hafen oder stille buchten wo brutfische sich tummeln da mit ner pose und wurm wirste wesentlich mehr erfolg ham

    Mfg
     
  7. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    der aal, den sie auf die packung gemalt haben, sieht aber komisch aus... ;)
     

    Anhänge:

  8. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    ich halte von sensas eh nix sorry aber habe ne zeit lang im verein gestippt und war garnicht so schlecht hab auf anraten das S.futter probiert un nix mehr bisse bei vereinsangeln.. gibt besseres als von dem hersteller und barsche gehen einfach nicht nach geruch.....
     
  9. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    wie gesagt, beim engert klappts...
    und dass barsch pauschal nicht "nach geruch gehen" glaube ich nicht. ich habe (und bestimmt nicht als einziger) schon barsche auf wurm und fischfetzen am grund gefangen, auch nachts. klar werden sie von bewegung und optischen reizen stärker angezogen. aber prinzipiell funktionieren auch statisch angebotene köder.
     
  10. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    meine erfahrung sind anders kann auch sein das se von region zu region sich anders verhalten weil bei uns haben se zu viel lebendnahrungs angebot das se auf nix gehen was sich nciht zuckt habe ich vorgestern wieder bewiesen bekommen wie ich mit wurm geangelt habe in nem barsch hotspot wo ich mit twister einen ach dem anderen ziehe und auf wurm der sich nciht zuckte nix gefangen habe und 2 tage verher sind de drauf geschossen weil der noch zuckte....

    aber versuchs ich finds unnötig weil wenn se da sind sind se da und beisen
     
  11. Zerobarsch

    Zerobarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Themen:
    18
    Beiträge:
    204
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Laupheim
    Also mit Wurm kannste zwar viele Barsche fangen,aber eben nicht selektiv die Großen.
    Wenn du die Grösseren aus der Masse rausfischen willst würd ichs mit nem 6-8cm langen Köfi probieren
     
  12. Daniel921

    Daniel921 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Haren
    kannst ja mal mit der feederrute ein 50 cm oder längeres vorfach nehmen und eine styroporkugel oder kork am hakenschenkel befestigen und n bündel würmer dran packen so dass der köder schwebt und dann vielleicht das sensasfutter im futterkorb reinstecken.
     

Diese Seite empfehlen