Sonntag, 13.06.2021 | 15:53 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

L-Rute für Forellenbach

Barsch-Alarm | Mobile
L-Rute für Forellenbach

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Brokkoloide

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. Oktober 2019
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
80
Ort
Frankfurt am Main
Hallo zusammen!
Ich habe selbiges Thema schon im Ali-Thread erfragt, hier passt es jedoch wahrscheinlich besser!

Ich bin aktuell auf der Suche nach einer Rute (Spinning) für den Forellenbach.
Der Bach ist ca. 2-4m breit und 1,5m tief, höhere Böschung bzw. zugewachsen und leichte bis mittlere Strömung.
Forellen können bis +- 50cm vorkommen.
Gefischt werden kleine Gummis bis 7cm, Minnows von 3-7cm, Mepps in 1-3 und ganz selten vielleicht mal ne Wasserkugel mit Trockenfliege.
Ich hätte gerne eine Rute von 195-210cm und dachte an ca. 3-15g Wurfgewicht. Solid Tip und semiparabolische Aktion wäre wahrscheinlich auch gut?!

Beim Preis würde ich mit +- 50€ gerne im günstigen Segment bleiben, falls es aber den absoluten Überstock für 100€ geben würde, wäre das auch okay.

Gerne hätte ich auch einen Korkgriff, notfalls wäre ein Mix oder komplett ohne auch zu verkraften.

Mir gefällt zb. die ältere Version der Daiwa Silber Creek wirklich gut. Auch schaut die Konger Troker Spin L interessant aus.

Über Vorschläge und alle anderen Tipps wäre ich sehr dankbar :)

Danke!
 

keepthespirit

Echo-Orakel
Mitglied seit
31. Mai 2017
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
153
Ort
Offenburg
Fische die Expride in L von Shimano auf Forellen. Das is jedoch preistechnisch out of Range. Finde die Beastmaster EX 180 L ganz nett. Sieht nich schlecht aus, cork, fand auch dass die sich nich schlecht anfühlt. 3-14 Gramm - 1,8m Länge (am Bach nie verkehrt). 2-teilig. In dieser Preisrange wirst du den Überstock aber (leider) noch nich finden.
 

Brokkoloide

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. Oktober 2019
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
80
Ort
Frankfurt am Main
Die Beastmaster habe ich auch schon gesehen und gefällt mir auch sehr gut, ich hatte nur Bedenken wegen der Länge...
An dem Bach muss man schon ein kleines Stück überbrücken. Am liebsten wäre mir wirklich etwas bis ~2,10m.
 

bruwator

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
411
Kuying Teton L bei Ali passt perfekt, ist ohne solid tip, brauchst Du auch nicht bei der Rute, bitte im Thread die Suche benutzen und die Bestellbesonderheiten selbst suchen, würde alles schon 100x geschrieben
 

El-Cattivo

Master-Caster
Mitglied seit
8. Juli 2019
Beiträge
588
Punkte für Reaktionen
329
Ort
NRW
Guck mal bei SPRO die haben in dem Preissegment +/- ganz gute Ruten wie Du sie suchst.
 

Brokkoloide

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. Oktober 2019
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
80
Ort
Frankfurt am Main
Danke schonmal für die ganzen Antworten!
Würde es die Beastmaster in etwas länger geben, wäre der Thread schon zu :D
Die Kuying ist wirklich cool, ich mag nur die kleinen Griffe nicht so gerne und nach meinem Kenntnisstand ist der Kauf nur teuer in Deutschland oder günstig über Bekannte im Ausland möglich? :emoji_thinking:
Konger schaut wie gesagt auch interessant aus, ich bin mir da aber nicht so sicher bzgl Qualität? War das nur ein kurzer Hype oder ist das immer noch ein P/L-Hit?

Die Daiwa Silver Creek gibt es gerade relativ günstig Hier.
Fischt die denn zufällig wer und kann was dazu sagen? Ich hätte gerne eine Rute, die nicht nur spitzenbetont ist, ist das bei der Daiwa der Fall?

Grüße!
 

Brokkoloide

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. Oktober 2019
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
80
Ort
Frankfurt am Main
Hier nochmal eine kurze Rückmeldung von mir.
Ich hätte mich zunächst dazu entschieden eine Daiwa Silver Creek zu kaufen.
Die erste Rute die ich bekam hatte schiefe Ringe, einen schlecht verklebten Rollenhalter/ Griff und eine schief aufgeklebte Abschlusskappe mit dem Daiwa-Logo.

Eigentlich eine schöne Rute, leider zu viele und auch funktionelle Verarbeitungsfehler.

Auch die Ersatzrute hatte wieder Fehler!
Hier war dann der Rollenhalter nicht in der Flucht, sodass die Rolle schief saß und das Griffende war schief und mit großem Spaltmaß angebracht...

Jetzt wird es wahrscheinlich doch die Kuying Teton L, zu der ich hier im Forum schon sehr nett beraten wurde!
Hätte ich sie mal eher bestellt, dann wäre mir viel Unmut über eine wirklich schlechte Qualitätskontrolle bei Daiwa erspart geblieben!

Grüße
 

Roede

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Februar 2020
Beiträge
143
Punkte für Reaktionen
155
Alter
66
Ort
Hamburg
Schon mal eine savage gear bushwhacker xlnt2 oder 3 in der Hand gehabt.
Super Teile für deine Zwecke
 

Brokkoloide

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. Oktober 2019
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
80
Ort
Frankfurt am Main
Schon mal eine savage gear bushwhacker xlnt2 oder 3 in der Hand gehabt.
Super Teile für deine Zwecke
Ich hatte mal die xlnt 3 als Zanderrute in Betracht gezogen, aber als Forellenruten kam sie mir nicht wirklich in den Sinn... Ich schaue sie mir Mal an!
Allgemein hätte ich gerne eine semi- bzw. parabolische Rute.

Neu entdeckt habe ich die DAM Effzett Fineline, vom Design her genau mein Fall,aber leider sind die Läden alle dicht und ich kann nirgends probewedeln :D
 

Roede

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Februar 2020
Beiträge
143
Punkte für Reaktionen
155
Alter
66
Ort
Hamburg
Ich fische die xlnt2 2,28m wg bis 32 gr
Damit gehen 2er und 3er Mepps und 10cm shads mit 7 bzw 10gr bleikopf.
Ich fische zwar keine Forellen, aber Barsch , Rapfen und Hecht bis 75 cm machen viel spass
 

Brokkoloide

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. Oktober 2019
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
80
Ort
Frankfurt am Main
Ich wohne ja in Frankfurt am Main und dachte an die Nidda. Habe da was über den Mühlgraben in Rödelheim und auch über die Strecke bei Nied gelesen. Ich bin mir aber noch nicht sicher. Ich wäre für jeden Tipp dankbar, kann auch mit etwas Anfahrt verbunden sein, ist kein Problem.

Ansonsten gibt es in meiner Heimat zwei kleinere Bäche, die ich mir vornehmen will. Aufgrund der aktuellen Lage wird das aber so schnell nichts...

Also falls jemand Empfehlungen aussprechen kann und möchte, immer her damit (gerne auch als pn).
Danke :)
 

barschaholic

Echo-Orakel
Mitglied seit
17. November 2013
Beiträge
224
Punkte für Reaktionen
100
Hi, also Forellen findet man in der Nidda schon :) Bist im Verein oder auf Gastkarte angewiesen? Gibt am Eschbach auch noch ein Stück für Spinnfischer.
 

Jigging_Glory

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
15. November 2019
Beiträge
340
Punkte für Reaktionen
767
Ort
Frankfurt am Main
Etwas Off Topic
Ich werde morgen das erste mal an der Nidda bei Rödelheim fischen. Wollte es auf Hecht und Barsch versuchen, aber hauptsächlich auf barsch. Wie ist denn der Bestand dort? Lohnt sich das überhaupt?
Der Angeldruck wird wohl eher hoch sein oder?
Also klar angeln lohnt sich immer, aber wollt mal nachfragen:)
LG
 

barschaholic

Echo-Orakel
Mitglied seit
17. November 2013
Beiträge
224
Punkte für Reaktionen
100
Kommt drauf an wo du in Rödelheim unterwegs bist. Die Barsche sind sehr faul zur Zeit und lassen sich kaum blicken. Die Hechte fangen jetzt an Leben zu bekommen. Schöne Attacken heute gesehen.
 

Oben