Köderwechsel allgemein

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von n1co12, 10. Oktober 2016.

  1. n1co12

    n1co12 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    Bin seit kurzem mit der UL Rute unterwegs und hatte gestern einen wahren Lauf (für meine Verhältnisse) 2x38, 1x37 usw... aber alles mit einem Köder.
    Wechselt ihr in so einer Zeit auch mal die Köder um andere Farben, Größen, Modelle etc zu "testen" oder bleibt ihr dann beim gleichen Köder bis nichts mehr geht?
    Macht es hier auch Sinn, allgemein die Größe des Köders zu wechseln um eventuell noch ein paar Zentimeter aus den Barschen zu holen?

    danke und lg Nico
     
  2. muffpotter

    muffpotter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    51674
    Normalerweise stellt man sich hier auf BA erstmal vor. Dann kommen auch die Antworten :roll:
     
  3. n1co12

    n1co12 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Sry, dachte das hätte ich schon gemacht.
    Wurde nachgeholt
     
  4. Tim_Berlin

    Tim_Berlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Themen:
    13
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Ich bin da eher der Typ der mit dem selben Köder weiterfischt solange bis dieser auseinander fällt. Bei manchen ködern geht das ja auch relativ zügig dann.
    Dann aber switche ich auch mal auf eine andere Farbe, Größe oder auch Montage. Einfach um zu testen, Fisch ist ja dann da
     
  5. rschlag

    rschlag Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    06667 Langendorf
    Hey Nico,

    also wenn ich einen Lauf habe nutze ich den Köder so lange wie was geht. Sollte nichts mehr gehen nehme ich in der Regel den selben Köder nur in einer anderen Farbe...aber ich denke mal das macht jeder anders und jeder wird andere Erfahrungen gemacht haben :)
     
  6. n1co12

    n1co12 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Ich mach es eigentlich genauso, gleicher Köder bis er von alleine runter fällt. Aber selbst ohne Schwanz und verkehrt aufgezogen hat er noch gefangen.
    Ich frag mich halt nur ob ich mal ködern die Chance geben soll mit denen ich sonst nicht fische damit ich auch mehr vertrauen in die habe. Oder ob eine andere Farbe eventuell einen größeren bringt.
    War gestern wieder draußen und gleicher Köder wie die Tage zuvor und 3 zander und einen 37er barsch.
    Andererseits wenn er fängt warum wechseln
     
  7. rschlag

    rschlag Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    06667 Langendorf
    Wenn du mit dem anderen Köder sonst nicht fischt wird es schwierig Vertrauen aufzubauen, da hilft nur ausprobieren;-)
     
  8. ?schneider?

    ?schneider? Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Achim bei Bremen
    Wenn es top läuft kann man auch mal wechseln um einen anderen Köder zu testen oder Vertrauen aufzubauen.
    Wenn es aber nur um Fanganzahl oder -größe geht würde ich es lassen. Da gilt dann "never touch a running system".
     
  9. n1co12

    n1co12 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Da ich eigentlich oft nur 2 Stunden draußen bin, bin in der Gegend nur ungern alleine unterwegs vor allem in der Nacht, möchte ich eigentlich das Maximum raus holen.
    Da ich jetzt den Dreh raus habe und einen Top Platz geht es mir im Prinzip auf der Stelle nur noch um die Größe.
    Nicht das ich mit der aktuellen Größe nicht zufrieden bin, aber es gibt einfach unendlich viele zander mit 15-30cm und da geht definitiv noch was an Größe.

    Mir bleibt aber wohl nix anderes übrig als mich durch die kleinen durch zu angeln.
     
  10. ?schneider?

    ?schneider? Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Achim bei Bremen
    Ich dachte du wolltest die Größe der Barsche steigern. Bei Enddreißigern schwer...
    Aber durch 15-30cm Zander wollte ich mich nicht durch angeln. Zu groß das Risiko ein solches Baby zu verangeln. Wenn schon 15er beißen ist der Köder definitiv zu klein.
     
  11. rschlag

    rschlag Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    06667 Langendorf
    Ja bei solchen Zandergrößen wird es dann wirklich heikel, die sind auch wahnsinnig empfindlich...

    Denke auch das du mit einem größeren Köder besser selektierst und an den kleinen besser vorbei angeln kannst und auch solltest.
     
  12. rschlag

    rschlag Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    06667 Langendorf
  13. n1co12

    n1co12 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Im Prinzip beides.
    Das die barsche schon groß sind ist mir durchaus bewusst. Und das es ab der größe schwer wird noch eine Nummer drüber zu fangen auch.
    Mit den zandern ist das Problem das etliche so kleine zander eingesetzt wurden.
    Ich fische aktuell mit 2-3' ködern, aber selbst mit 4inch beißen noch die kleinen zander. Das lässt sich leider nicht verhindern außer durch größere Köder aber dadurch beißen die barsche einfach nicht.

    Wir sind jetzt ein bissl weit weg von Thema :)
    Ich behalte es einfach so da sich einen Köder zu Tode fische und dann mal einen neuen drauf hänge :)
     
  14. rschlag

    rschlag Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    06667 Langendorf
    Na dann viel Erfolg :)
     
  15. n1co12

    n1co12 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Es war jetzt der barsch~ 3Jahre gesperrt und seit diesem Jahr ist er wieder offen. Eventuell wollten sie mit den kleinen zandern einfach eine Alternative zu den barschen um mit den ganzen grundeln fertig zu werden.

    Ich bin einfach im Zwiespalt. Kleine zander in kauf nehmen dafür schöne barsche oder wenig fangen dafür größere zander/weniger barsche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2016
  16. LenSch

    LenSch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Themen:
    26
    Beiträge:
    495
    Likes erhalten:
    1
    Klasse statt Masse, ganz klar. Warum kleine Fische verangeln?
     
  17. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.219
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Also beim gummifisch angeln wechsle ich recht selten dagegen beim rapfen fischen Wechsel ich sehr oft den Köder / Methode.
    Wobei ma. Dazu sagen muß die biss Frequenz ist sehr niedrig bei uns zum teil nur 1-2 Bisse be ner 2-3 Stunden Tour.
    Und selbst 25 cm barsche haben keine Schwierigkeiten sich einen 12cm Gummi voll zu inhalieren.
     
  18. Mull

    Mull Angellateinschüler

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    n
    Ähnliche Problematik haben wir auch. Ich persönlich fische dann andere Stellen, um die kleinen Zander nicht zu verangeln.
    Nervt doch auch wenn du innerhalb von 30 min. circa 15 Mini Zander fängst und man nicht weiß, ob die Jungs den Landgang überleben.
    Da gibts sicher bessere Spots um die Murmel zu bekommen.
    Wenn du Grundeln im Gewässer hast, wird dein Gewässer wohl kaum ein Tümpel sein ;)
    Und an grösseren Gewässern/ Flüssen gibt es sicher auch Spots wie die größern Kandidaten ihr Unwesen treiben.

    Viel Off Topic - sorry!
     
  19. n1co12

    n1co12 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Ich fische in einem Entlastunggerinne der Donau mit sehr klarem Wasser mit sehr sehr viel kraut. Die paar Stellen die recht gut zu befischen sind nehme ich mit, Brücken und wehranlage, sonst ist das Gewässer ähnlich einem Kanal.

    Ich fange jetzt keine 10Stück aber 4 waren es gestern in 2 Stunden.
    Ich war seit 01.06 recht oft spinnfischen mitn zandertackle ohne großen Erfolg.
    Kaum eine Nummer kleiner bei den ködern läuft es. Hier wird alles nur mit kleinen und kleinstködern gefangen.
     
  20. rschlag

    rschlag Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    06667 Langendorf
    Scheint ja dann wirklich an dem Besatz zu liegen, vermehren werden sich die Jungs auf jeden Fall nicht bei dem sehr klaren Wasser und Kraut. Wenn man einen solchen Zanderbesatz macht wäre wohl eine Schonzeit von ein bis zwei Jahren angebracht gewesen.... Die Fische ja erst einmal wachsen und Ihr werdet dann in den nächsten Jahren sicherlich auch ein par größere fangen,je nachdem was überhaupt durchkommt.
     

Diese Seite empfehlen