1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Jiggen auf Dorsch Rollenwahl 5000er Größe

Dieses Thema im Forum "Meeresräuber" wurde erstellt von Spin89, 13. April 2013.

  1. Spin89

    Spin89 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Themen:
    14
    Beiträge:
    210
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Hallo Zusammen,

    diesen Sommer möchte ich wieder nach Langeland fahren zum Dorsch angeln :lol: .
    gefischt werden überwiegend Gummis mit Jigköpfen zwischen 60 und 200 Gramm (je nach Strömung). Gefischt wird mit geflochtenen Schnüren zwischen 0,15 und 0,18 zzgl. Fluo-Vorfach

    Ich möchte mir nun eine 5000er Rolle zulegen und bitte um etwas Unterstützung.
    Welcher der nachfolgenden Roller haltet Ihr für die genannte Zwecke für in Ordnung.

    Shimano
    aernos 5000
    sustain 5000
    technium 5000
    stradic 5000

    Genannt habe ich jetzt erstmal nur Shimano weil ich damit bisher immer gut gefahren bin.... für andere Vorschläge bin ich aber gerne offen!

    Ich weiß, dass diese Rollen in unterschiedlichen Preisklassen liegen.... und die Erwartungen natürlich mit sinkendem Preis auch geringer werden.

    Meine Frage vorab, ist eine Aernos oder Technium überhaupt für solche Zwecke geeignet oder muss ich da definitiv eine Klasse höher einsteigen?

    Viele Grüße und Danke vorab!

    Lasse
     
  2. Dorschliebhaber

    Dorschliebhaber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Themen:
    17
    Beiträge:
    161
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg, 23775 Grossenbrode
    Ich habe dafür eine Slammer 460 von Penn. Funktioniert seit 3 Jahren Ostseeeinsatz(In der Saison mindestens 6mal im Monat) prima. Eine Woche Norwegen hat sie auch hinter sich und läuft noch. Kannste ruhig nehmen. Meine hat bisher nur ein Kratzer. Und ich pflege meine Rollen eigentlich weniger. Ich schätze die 560er dürfte schon passen. Wiegt zwar ein bisschen, aber die hast du länger.... Als Schnur benutze ich 19er Spiderwire Ultracast in Gelb. Auch keine Probleme mit.
     
  3. Spin89

    Spin89 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Themen:
    14
    Beiträge:
    210
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Die Slammer wurde mir schon von mehreren als "Arbeitstier" genannt, ist mir aber zum einem zu schwer und zum anderen bin ich von Lauf und Schnurverlegung nicht so sehr begeistert.

    lasse
     
  4. Dorschliebhaber

    Dorschliebhaber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Themen:
    17
    Beiträge:
    161
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg, 23775 Grossenbrode
    Kann ich nicht verstehen. Bin von meiner eigentlich überzeugt. Ansonsten guck dir mal die neue Spinfisher an. Die hatte ich schonmal in der Hand. War von der auch recht angetan. Da ich da aber blank war, verschwand sie wieder in der Vitrine des Händlers nach kurzem Probe-Drehen.
     
  5. Spin89

    Spin89 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Themen:
    14
    Beiträge:
    210
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Ich werd mir die von dir genannten Rollen auch nochmal im Laden ansehen. 8)

    Aber vielleicht kann mir ja auch jemand was zu den von mir genannten Rollen sagen?
    Die Aernos ist z.B preiswert und gefällt mir vom Knauf und der abgeflachten Spulenkante. Aber hält die die gewünschten Bedingungen auch mehr als eine Saison aus?


    Gruß und besten Dank

    Lasse
     
  6. Percahunter

    Percahunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    165
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Halle (Saale) / Schwerin/Berlin
    Hey Spin89, die Aernos ist wohl weniger was fürs Salzwasser. Bei diesen ganzem Druckgussverfahren was Shimano da in den letzten Jahren anwendet ist,denke ich, nicht auf Langlebigkeit gemacht. Zumal diese Rolle,sowie Technium und Stradic (neue Modelle) , alle diese Zinklegierung haben. Ich glaube da kommst du mit dem spülen der Rolle gar nicht hinterher, damit se dir nicht korrodiert ;) . An deiner Stelle würde ich entweder nach ner alten Stradic suchen FB oder FC(japan), die haben noch das "alte" Edelstahl-Getriebe. Und sind eigentlich "unkaputtbar". Die Sustain,kenne ich leider nicht. Also will ich mir da auch kein spekulatives Urteil erlauben. Ansonsten bleibt noch zu sagen, dass du dir vielleicht wirklich mal die Penn-Rollen ansiehst. Die sind schon seid Jahren bei vielen Dorsch/Ostseespezis im Einsatz und das nicht ohne Grund. LG
     
  7. Stichling09

    Stichling09 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck/ Hamburg
    Jigköpfen zwischen 60 und 200 Gramm?
    Wie tief wird gefischt?
    ich benutze beim Dorschejiggen nur 16-25 gramm..

    zurück zum Thema: Ich kann die Stradic empfehlen. Ein Kumpel fischst seine fast ausschließlich im Salzwasser und das seit 3 Jahren ohne Probleme!
     
  8. Percahunter

    Percahunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    165
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Halle (Saale) / Schwerin/Berlin
    Naja zum jiggen mit 25Gramm braucht er dann auch keine 5000er Rolle ;) . LG
     
  9. Spin89

    Spin89 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Themen:
    14
    Beiträge:
    210
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Hi,

    Gefisch wird mit diesen Jigköpfen von Langeland aus.
    Ich fische in der Regel in Tiefen zwischen 10 und 35 m.
    Je nach Strömung benötigt man mal rund 50-60g Köpfe und an anderen Tagen und Stellen, kann man mit man mit 200Gramm kaum Grundkontakt halten.(gilt dort vor allem wenn man mal nen Tag mitm Kutter statt dem Kleinboot rausfährt)

    Gruß lasse
     
  10. Stichling09

    Stichling09 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck/ Hamburg
    Sonst halt mal Ausschau nach nem flachen Riff (6-8m) und dann mitm Kleinboot. Die Dorsche sind eig nicht kleiner und macht richtig laune. Ist halt quasi dann wie Zanderangeln. :)
     
  11. Spin89

    Spin89 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Themen:
    14
    Beiträge:
    210
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Oldesloe
    In der Ostsee bei uns wie z.B Dahme stimme ich dem zu, dort verfahre ich auch so.
    Auf Langeland musste ich aber die Erfahrung machen, das ich zumind im Sommer immer in Tiefen von mind. 15-20m fischen musst um Dorsche in der Meterliga zu erwischen.
    Fährt man von Spodbjerg raus (mach ich in der Regel mit nem Kleinboo), findet man flotte Kanten wos von den besagten 15-20 auf 35m und mehr abfällt.... und da siehst man mit Köpfen der 30 Gramm Liga alt aus :lol:

    Wenn ich zeitlich schaffe fahre ich morgen zu Moritz mir auch die Penn Rollen mal ansehen.

    Gruß Lasse
     
  12. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Leider ist das einzige aus Edelstahl auch an diesen Rollen die Achse und die Schrauben. Zahnräder bestehen auch da wie bei Shimano üblich aus Plastik oder Druckguss.
    Würde mich der Penn Empfehlung anschließen und noch die Ryobi Applause mit ins Rennen werfen, die verrichten bei mir seit Jahren gute Dienste im Salzwasser.
     
  13. Percahunter

    Percahunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    165
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Halle (Saale) / Schwerin/Berlin
    Ach so?! Okay,dass hatte ich nicht auf dem Schirm. Dachte da wären fast alle Komponenten noch aus Edelstahl gewesen.
     
  14. Tacklefreak94

    Tacklefreak94 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Dezember 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich persönlich würde zur Sustian oder Rarenium greifen. Da sie beide salzwasserbeständig sind sollten sie deinem Einsatzzweck entsprechen. Zudem sind beide sehr robust und relativ leicht im Vergleich zur Größe. Der Rest ist deine Entscheidung ob dir die schwarze teurere Rolle besser schmantet als die Rarenium. Aber mit diesen Modellen kannst du nichts falsch machen:wink:
     
  15. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    Moin, Moin,

    bin auch schon seit Jahren mit der Slammer 460 auf der Ostsee unterwegs. Null Probleme bei nur sehr mäßiger Wartung.

    Petri Bertus
     
  16. Colli_HB

    Colli_HB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    253
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Bremen
    Moin moin,

    also ich fahre auch seid vielen Jahren nach Langeland.
    Ich handhabe das so, eine Rute (schwere Zanderrute) fürs aktive Fischen in der Andrift. Jigköpfe zwischen 20-75 gr.
    Wenn ich dann mal Pause machen will, dann nehme ich eine 20 lbs. Rute und hänge die mit entsprechend schweren Gewichten
    in die Abdrift. Für die Andrift nehme ich eine 4000er Biomaster.
     
  17. SpinFocus

    SpinFocus Nachläufer

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Moin,

    ich würde dir auch von der Aernos und Technium abraten, ein Bekannter von mir hat seine Aernos in Dänemark geschrottet und die Kugellager in der Technium sind meines Wissens nach nicht versiegelt und damit anfällig für Korosion.

    Beim Jiggen im Salzwasser verwende ich zur Zeit eine Sustain 2500 und eine 5000er Biomaster!

    Wichtig ist natürlich die Rolle nach jedem Salzwassereinsatz gründlich mit Leitungswasser abzuspülen.
     
  18. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Moin,

    Du kannst Die IMHO bedenkenlos auch eine Technium kaufen. Ich habe die FA seit sie auf dem Markt ist, sie fast ausschließlich und sehr viel auf Meerforellen gefischt und extrem selten mal gespült. Inzwischen ist die Rolle etwas lauter, hat aber fast keine Abnutzungserscheinungen vom Salzwasser. Beim Fischen vom Boot fällt die Salzwasserproblematik eigentlich ja auch kaum ins Gewicht, da die Rolle wohl nur in Ausnahmefällen komplett nass wird. Ich kenne mehrere Jungs die die Technium jahrelang als Meerforellenrolle genutzt haben oder es immer noch tun. Ein Rolle hält nie ewig, aber im Preis/Leistungs Vergleicht schlägt sich die Technium schon sehr gut.

    T

    PS: Die Salzkonzentration in der Ostsee hält sich ja nun wirklich in Grenzen und für die paar Tage (Urlaub), in denen Du die Rolle nutzt sollte da eigentlich nichts kaputtgehen.
     
  19. Meerjungfraumann

    Meerjungfraumann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Biomaster 5000 SW
     

Diese Seite empfehlen