1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Imakatsu Lot BT 100

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Fishadelic, 9. August 2007.

  1. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hey Barsch-Gemeinde
    Habe auf Ebay zwei super aussehende Imakatsu-Topwaterbaits erhascht. Wie führt man diese Lots? Hat jemand Erfahrung damit? Ruckartig läuft das Ding nicht wirklich. Es erinnert an einen Jitterbug. Führt man die eher monoton? Das schaut dann eben eher langweilig aus...

    Wer weiss Rat?

    Merci!
     
  2. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Meinst du so einen ?
     

    Anhänge:

  3. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Wenn es so einer ist wie ihn clausborn gezeigt hat, dann dürfte laut vielen Videos übers Schwarzbarschangeln das Monotone einholen das beste sein.
     
  4. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    So , jetzt weiß ich es genau, laut einer italienischen Bassseite, wird der Köder( genau dieser) von einem Bassprofi am liebsten Monoton eingeholt, wobei er verführerisch tanzt.
     
  5. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Tanzt?

    wenn du den monoton einholst, glaubst du da fährt eine Hoovercraft durchs Wasser.
     
  6. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hey vielen Dank.
    Genau diesen meine ich. Habe beide Modelle, der eine mit Propeller wie auf dem Bild, der andere ohne.
    Barsch 94, kannst Du mir den Link noch nennen vom italienischischen Basspro? Klingt interessant. Das Laufverhalten gleicht echt mehr einem Hoovercraft-Schiff... aber wenns den Fischen gefällt?!?

    Merci Jungs!
     
  7. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Clausborn, hast Du schon Fische damit gefangen? Rapfen scheidet wohl aus, da wirst ihn zu langsam einholen müssen, nicht?
     
  8. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
  9. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Habe noch wenig damit gefischt, denn er passt nicht in meine Köderbox.

    Das schnelle einkurbeln ist kein Allheilmittel beim Rapfenangeln, meine ich.
     
  10. Arrival

    Arrival Belly Burner

    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Das steht auf der Imakatsu Homepage:

    Basic method is slow retrieving but with your tip actions, easily Dog & Walk,
    or even reel up slower or shaking will react as if deadly baits on the surface.
    Secret method would be minnow action let it shallow dive.

    Lot BT
     
  11. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Muss dem Köder unbedingt noch einmal eine Chance geben, gepriesen wird er ja schon sehr...
    Low retrieve und dann doch manchaml etwas zittern lassen...wir werden sehen.

    Vielen Dank für eure Beiträge!

    @Ranger Born: Falls wir uns mal treffen, muss ich Dir unbedingt ein Schächtelchen mitbringen, damit Du auch die grösseren Köder ans Wasser mitnehmen kannst. ;-)

    Liebe Grüsse
    Fishadelic
     
  12. smorr

    smorr Angellateinschüler

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    diesen Imakatsu kenne ich nicht, fische aber gelegentlich mit ähnlichen "Top Water Lures".
    So richtig überzeugend finde ich sie beim aktivem spinnangeln nicht, bei uns interessieren sich "nur" mittleren Hechte dafür. Kein Barsch, auch keine Welse & Zander, obwohl ich einige Versuche in der Dämmerung und Nacht unternommen habe. Irgendwann benutze ich dann doch wieder (Zupf-) Wobbler und schon klappt es mit Barsch und Zander.

    Beim Schleppangeln mit zwei Ruten sieht es schon anders aus:
    An einer Rute wird ein Oberflächenköder montiert, Rutenhalter so einstellen, dass die Rutenspitze möglichst hoch ist. Die andere Rutehalter möglichst flach einstellen; ist für einen Wobbler gedacht, der direkt unter dem Oberflächenköder läuft. Ich wage die Behauptung, dass ein Oberflächenköder recht viel Aufmerksamkeit provoziert, fängiger ist dann aber doch der kleine Wobbler unter ihm. Beste Erfahrungen habe ich mit dem Illex RS gemacht - Farbe Barschdesign, ist an unserem Baggersee DER Universalwobbler.

    Smorr, Köln
     
  13. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    @smorr
    Verstehe ich Dich richtig, dass Du an der selben Stelle zwei Köder geschleppt anbietest, den einen an der Oberfläche und genau darunter einen normalen Schwimmwobbler? Interessante Variante, kann mir aber vorstellen, dass sich bei Wellengang und Kurvenmanövern schnell mal was verheddert?!

    Mir gefällt halt die Art des Fischens sehr gut. Habe bereits gute Hechte und schöne Barsche und Döbel fangen können. Zander blieb mir noch versagt, weiss ich aber, dass es auch möglich ist. Und dann ist da noch der Bass...und diesen am Topwaterbait ist einfach das Geilste. Forelle muss ich noch ausprobieren, interessiert mich auch sehr...
    Aber stimmt schon: Die ertragreichste Art des Fischens ists wohl nicht. Dafür hat man keine Hänger am Bodengrund ;-)
     
  14. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    @fishadelic

    Du hast schon Recht, mein Freund fing einen Zander in der Abenddämmerung mit dem Yo-Zuri Bananaboat. Ich fing letztes Jahr mit dem Salmo Slider einen Zander.

    Du solltest mal mit diesen Oberflächenködern auf Rapfen angeln, das macht süchtig. Ich persönlich denke man fängst Rapfen mit diesen Ködern besser als mit Wobblern.

    Die Idee auf Forelle es zuversuchen hatte ich auch schon, habe mir auch schon einen Pencilbait dafür ausgesucht.
     
  15. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Ich hätte eher an einen kleinen Lucky Craft Bevy Popper gedacht, hoffe im September mal noch an einen schönen Bergsee fahren zu können und dann den Regenbognern nachzustellen.

    Rapfen kenn ich leider nur vom Hörensagen, weiss aber, dass sie sich Jahr zu Jahr weiter in die Flusssysteme der Schweiz vorarbeiten. Bin gespannt. Kampfkraft muss enorm sein.
    Momentan haben sie s aber nicht leicht in unserem Hochwasser...
     
  16. smorr

    smorr Angellateinschüler

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    @ Fishadelic:
    Stimmt genau, ist eher Schönwetterangeln, Entfernung zum Boot sollte nicht zu gross sein.
    Herumkurven ist möglich, ein wenig aufpassen muss man aber schon. Ein Wobbler braucht schon einen Moment zum Auftauchen; das Boot bleibt auch nicht direkt stehen.

    Ich habe viele Barsche beobachtet, die Oberflächenköder verfolgen. Aber sonst nichts. Vielleicht ist es auch so eine Futterneidgeschichte?! Wenn man nichts genaues weiss und die Fische suchen muss, dann ist es aber praktikabel.

    Smorr, Köln
     

Diese Seite empfehlen