Dienstag, 02.06.2020 | 21:15 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Hornavan in Schweden - was muss mit?

Barsch-Alarm | Mobile
Hornavan in Schweden - was muss mit?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.856
Punkte für Reaktionen
2.948
Tag 9

Der Tag begann erstmal mit einem ausgedehnten Frühstück im Zelt, Brot und Nutella gabs zur Feier des letzten Tages endlich mal. Allerdings war das Nutella (der, die oder das?) auf Grund der Kälte in der Nacht so hart, dass man sich beim streichen das Brot zerpflückte. War trotzdem super.

Die Kälte war an dem Tag aber allgegenwärtig. 4 Grad als Höchstwert und durchgängiger Regen sorgten für lange Gesichter. Irgendwann trauten wir uns mal aus dem Zelt und erkundeten die Gegend um unser Lager. Hier und da gab es wirklich schöne Flussläufe mit tiefen Gumpen, in denen devinitiv Forellen stehen MUSSTEN.

P8244736.JPG

..allerdings wollten die unsere Köder nicht. Vince fand noch einen uralten Blinker zwischen den Steinen. Dann gings auch völlig durchfroren und durchnässt wieder zurück zum Zelt.

P8244745.JPG

War garnicht so einfach wieder zu finden. Grünes Zelt in grünem Wald..

P8244749.JPG

Viel mehr passierte an dem Tag auch nicht mehr. Es regnete sich richtig ein und blieb super kalt. Da konnte man nur Bilder angucken und Bücher lesen. Nicht das Optimum für einen letzten Tag, aber wir hatten ja noch einen guten Vormittag.

Tag 10

11 Uhr vormittags sollten wir am Hafen in Arjeplog abgeholt werden. Früh waren wir auf den Beinen, schließlich hatten wir noch gut 4km zu paddeln und wollten auch noch ein wenig fischen. Am Wetter änderte sich da leider nichts mehr. Es blieb kalt und regnerisch. Aber was solls.

Wir beluden unser Kanu und fuhren los. warfen mal hier und mal da. Nichts. Die Flachwasserzonen in denen sich die Fische die letzten Tage aufhielten waren wie leer gefegt. Kein Fisch. Letztendlich gab es in einem tieferen Bereich noch einen schönen Barsch für mich, der sich auf einen Kopyto stürzte. Schöner Abschlussfisch!

Das sollte es dann auch gewesen sein mit den Fischen auf unserer Tour. Der Barsch war das wunderbare Ende einer tagelangen Fangorgie.

P8254759.JPG

Schnell kam dann auch das Auto was uns wieder zurück nach Arvidsjaur bringen sollte. Viel zu schnell ging das ganze vorbei. War aber auch ein wunderbares Gefühl endlich mal wieder gut essen und warm duschen zu können. Körperpflege bleibt da echt auf der Strecke. Da freut man sich um so mehr über die warme Dusche auf dem Campingplatz, die Kekse aus dem Supermarkt und ein warmes Bett. Und auch irgendwie wieder über den Sommer in Deutschland.

Bereut haben wir es allerdings keineswegs. Im Gegenteil. Für mich war es wohl das spannendste und tollste Erlebnis der letzten Jahre, und eine wahnsinnig schöne Erfahrung. Würde ich jederzeit wieder machen. Werden wir auch wieder machen. Es gibt nicht viel besseres als mit einem super Freund Zeit in einer recht ursprünglichen Form unserer Natur zu verbringen, ohne Stress, Zeitdruck, und Gedanken an Uni, Geld und sonstige Probleme. Spielt da einfach keine Rolle. Und alleine würde ich so etwas auch nicht machen wollen. Nun sitze ich schon wieder zuhause und recherchiere nach paddelbaren Gewässern in Skandinavien, Angelkarten und Bootsverleihen.. Wird nicht das letzte mal gewesen sein. Definitiv.

Vieles würde ich sicher noch einmal genau so machen. Manches aber auch nicht:

Mehr Zeit wäre super. Man hetzt sich schon etwas, wenn man weiß dass man in ein paar Tagen irgendwo abgeholt wird. 15-20 Tage können es beim nächsten Mal schon sein.

Ordentliche Pflaster, Salbe und Verbandszeug sind Pflicht! Mit meinen paar Pflastern und dem Tape flickt man zwar das nötigste, kommt aber schnell an seine Grenzen.

Mehr Klamotten habe ich beim nächsten mal sicher dabei. Vor allem warme Socken und warme Merinounterwäsche sind auch im Sommer unverzichtbar.

Ordentliche Schuhe sind die halbe Miete, da werde ich aufrüsten..

Schlafsack und Zelt werde ich mir auch besorgen. Das Leihmaterial war zwar gut, kostet aber auch sein Geld.

Ich werde NIE wieder Yum-Yum Nudeln essen! Abwechslung im Speiseplan wäre beim nächsten mal echt klasse, nur Nudeln schafft auch der gemeine Student nicht über 11 Tage.

Ich werde mir definitiv Vincents Ruten nachkaufen. Die Spro Globetrotter in 60g/80g haben sich wirklich bewiesen und lassen sich auf alles fischen was da oben unterwegs ist. Leichter muss es nicht sein. Gezielt Barschangeln im Land der Hechte ist nahezu unmöglich, ohne zahnigen Beifang zumindest.

Nächstes mal wollen wir auch etwas mehr sehen. Nicht nur See, sondern auch Fluss. Eine kombinierte Tour aus See und Fluss wäre für uns wohl das optimale.

Und letzten Endes werden wir wohl keine Tour mehr über Arctic Mountain organisieren. Die Leute waren zwar nett, das gestellte Material gut und der Service an sich auch. Allerdings lassen die sich das auch gut bezahlen, und man fühlt sich schon manchmal etwas abgefrühstückt, wenn man sich nach deren Zeitplan richten muss, damit die anderen Touristen auch noch dran kommen können. Das werden wir nächstes Mal anders machen.



Gute Vorbereitung war hier die halbe Miete. Sollte man definitiv machen. Informationen über Wetter, Gewässer (Stromschnellen, Wasserstand, Strömung, Tiefe) und Landschaft sind definitiv Gold wert. Eine gute Karte ist ein muss. Feuer machen sollte man auch ohne Grillanzünder sicher können. Wertvolle Informationen rund um Skandinaviens Wasserwelt und die Organisation solcher Touren findet man übrigens auf www.canoeguide.net/ (super ergiebige und informative Internetseite, sollte man sich mal anschauen!)
 

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.856
Punkte für Reaktionen
2.948
Vielen Dank euch für die netten Worte und die positive Resonanz. Da schreibt man wirklich gerne! Das war es auch fürs erste von meinem Reisebericht. Ist ja nun doch etwas umfangreicher geworden als geplant :)
 

Fischknipser

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. Oktober 2017
Beiträge
449
Punkte für Reaktionen
373
Alter
41
Schade das dein Bericht schon zu Ende ist.

Es gibt Dinge im Leben,die muss man einfach mal gemacht haben,um zu verstehen was die wirklich wichtigen Dingen im Leben sind.

Hat mir sehr gut gefallen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Stachelkalle

Finesse-Fux
Mitglied seit
4. Januar 2016
Beiträge
1.207
Punkte für Reaktionen
3.289
Ort
MD/E
Auch von mir vielen Dank. Das hat sich super spannend gelesen und als Angler ist man ja auch quasi dabei wenn man das so liest.
Hut ab!!!!
 

Stefan_M

Gummipapst
Mitglied seit
21. September 2015
Beiträge
882
Punkte für Reaktionen
1.192
Ort
Magdeburg
Super, vielen Dank! Es hat sich so schön lesen und schwelgen lassen. Wenn die Kinder größer sind ... :wink:

Grüße, Stefan
 

Jäg3r

Echo-Orakel
Mitglied seit
26. Mai 2017
Beiträge
188
Punkte für Reaktionen
313
Ort
Hamburg
Vielen Dank euch für die netten Worte und die positive Resonanz. Da schreibt man wirklich gerne! Das war es auch fürs erste von meinem Reisebericht. Ist ja nun doch etwas umfangreicher geworden als geplant
Vielen Dank das du uns an deinem Trip hast teilnehmen lassen!
 

O_Weser

Echo-Orakel
Mitglied seit
1. September 2015
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
127
Alter
49
Ort
Beverungen
Vielen Dank euch für die netten Worte und die positive Resonanz. Da schreibt man wirklich gerne! Das war es auch fürs erste von meinem Reisebericht. Ist ja nun doch etwas umfangreicher geworden als geplant :)
Auch ich habe zu danken... habe immer wieder hier reinschauen müssen um den nächsten Tagesbericht nicht zu verpassen!
Und wenn Du schreibst:
15-20 Tage können es beim nächsten Mal schon sein.
bin ich voll bei Dir... Aber natürlich nur, wenn Du dann auch wieder einen so tollen Reisebericht schreibst und uns daran teilhaben lässt.. Dann haben wir ja auch noch ein paar Tage länger zu lesen.. (total uneigennützig gemeint :grinning:)
 

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.856
Punkte für Reaktionen
2.948
Das hört man doch gerne, danke! Die nächste Reise und der nächste Bericht kommen bestimmt :)

@Güllfredo: insgesamt waren es knapp 800€ pro Person. Allerdings hat der Flug alleine fast die Hälfte in Anspruch genommen. Hauptsächlich waren es tatsächlich die Transportkosten zum Wasser und zurück (wir haben beide kein Auto), die Leihgebühren für Kanu, Zelt, Wassersäcke, Schlafsäcke, iso, und Kocher waren mit etwa 200€ recht schmal. Angelkarte nochmal 45€ p. P.
 

Barsch3000

Bibi Barschberg
Mitglied seit
22. Januar 2018
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Alter
20
Hallo
Ich wollte im Sommer (Juli) auch zu dem Hornavan See fahren und bin durch Zufall auf euren Bericht gestoßen. Der ist wie schon geschrieben worden ist echt genial!!!
Aber wo habt ihr die Angelkarten gekauft? Finde im Netz nichts dazu.
 

Barsch3000

Bibi Barschberg
Mitglied seit
22. Januar 2018
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Alter
20
Würde mich sehr viel weiter bringen wenn ihr das kurz schreiben könntet :)
 

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.856
Punkte für Reaktionen
2.948
Servus! Wir haben die Angelkarten über das arctic-mountain Team erhalten, die bekommt man in der Regel nicht in Papierform, sondern als Code auf dem Smartphone. Frag da einfach mal per Mail nach. An sonsten kannst du mir auch gerne eine PN schreiben, falls du genaueres wissen willst.
 

Oben