Hering im Strelasund 2004 - Bericht

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Tinsen

Barsch Vader
Moderator im Ruhestand
Registriert
30. September 2003
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
40
Ort
Berlin-F`hain
moins ihr heringsbändiger,

gut ein jahr ist es her, dass ich mit kumpel dietmar und dessen kumpel den silbernen zappelbiestern das letzte mal auf die schuppen gerückt bin.

in dieser zeit wurde ordentlich vorfreude auf das heringsangeln 2004 "getankt".

das boot wurde wie immer schon wochen vorher in altefähr gebucht. am 27.3.04 sollte es dann zum ersten mal in diesem jahr losgehen.

der weg von berlin nach altefähr ist leider doch etwas länger. wer um 7.00 uhr vor ort sein will, muss dann doch schon 01.45 uhr aufstehen, um 3.30 uhr in oranienburg zu sein. von dort ging es dann um 04.00 uhr mit einem warmen kaffee im bauch weiter richtung stralsund. zum glück sind in der nacht alle katzen grau und die autobahn recht leer. so trafen wir dann auch gegen 6.30 uhr in altefähr ein.

erster schock. statt 3 euro 6 euro für den parkplatz. warum sollte nicht auch das heringsangeln teurer werden... hat sich aber dann erledigt, da es bei bootsmiete weiterhin 3 euro pro tag sind.

also schnell umgezogen (ca. -3 °C sind nicht wirklich geil), das boot organisiert und ab dafür.

der parkplatzwächter hat uns unter der hand erzählt, dass der hering zwar da ist un dvom fischer auch mit dem netz gefangen wird, aber noch nicht beißen will. es wäre einfach noch zu kalt.

aus unserem "motivationshochhaus", an welchem wir fast ein jahr "gebaut" haben, sind in diesem moment die fenster rausgefallen. aber es stand noch...

normalerweise haben wir eine bestimmte stelle kurz vor dem rügendamm. da der hering aber noch recht tief stehen würde, haben wir die 10 meter rinne angesteuert. das haben komischerweise auch alle (!) anderen boote gemacht. wenn man sonst die boote gesammelt vor dem rügendamm sieht, so standen sie diesmal rechts vom hafen in der fahrinne. komischerweise wurden sie dort auch nicht wie sonst von der küstenpolizei weggescheucht.

nach ca. 3 stunden eher lustloser angelei stand von unserem "haus" nur noch die hälfte. wenn gegen mittag noch kein fisch im eimer ist, wollte wir die abrißbirne rausholen und nach hause fahren.

1_Hering_2004_01.jpg


vorher steuerten wir aber noch den rügendamm an. hier waren nur 2 boote.

1_Hering_2004_03.jpg


und siehe da: :a

1_Hering_2004_02.jpg


kaum war die sonne draußen, ging ein für diesen tag recht munteres beißen los. die ersten 5 heringe je mann wurden fast wie metrige hechte gefeiert.

langsam füllte sich der eimer. trotzdem brauchten wir fast 10 würfe für einen fisch. das nachbarboot machte aber irgendetwas anders. die fingen dort fast bei jedem wurf und dann auch noch 2-4 stück je wurf. das brachte uns fast zur raserei. grundfischen, oberflächenangeln, im mittelwasser suchen, weniger gewicht, mehr gewicht, bleiolive oder effzettblinker....

1_Hering_2004_05.jpg


1_Hering_2004_06.jpg


wir konnten deren "erfolgsrezept" einfach nicht ergründen. es ist halt doch nicht einfach nur rein-raus bei der heringsangelei. auch hier muß es spezialtechniken geben. was denkt ihr ?

gegen 13.00 uhr wurde es voll am rügendamm.

1_Hering_2004_04.jpg


alle fingen mehr oder weniger gut. als die sonne gengen 14.30 hinter aufziehenden wolken verschwand, war es schlagartig aus mit der beißerei. wir beschlossen aufzuhören.

aber ich habe dann auch noch was gefangen:

1_Hering_2004_08.jpg


1_Hering_2004_10.jpg


1_Hering_2004_11.jpg



gegen 16.00 uhr sind wir dann nach einem radler beim wirt richtung berlin aufgebrochen.

ich habe mir abends dann von meinen 4 kg gefangenen heringen 6 stück in die pfanne gehauen und legger kartoffelpü dazugemacht. legger schmeckt er ja der brathering, aber mit den gräten komm ich einfach nicht klar. das kann einem alles verderben. ich werde die heringe, die wir in 3 wochen fangen werden deswegen wohl alle verschenken.....

fazit: in 1-2 wochen wird es wohl richtig gut abgehen dort oben, wenn das wetter mitspielt. in 3 wochen sind wir trotzdem am start. am neuen haus bauen wir gerade .... ;)
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.481
Punkte Reaktionen
9.046
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
super tinsen! der heringsdominator war am start. aber sag mal: haste versucht, das ding über den editor auf der startseite mal zu mir zu schicken? da ist der wurm drin. hätte mich mal interessiert, ob das bei dir klappt. zum thema "motivationshochhaus": bau bloß keins für das zandertreffen. nicht dass uns der fluch, der auf dir lastet, schon wieder auf die ganze gruppe wirkt :lol: :lol: :lol:
 

Raeuberschreck

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
5. Februar 2004
Beiträge
411
Punkte Reaktionen
159
Ort
Hamburg
Website
www.CAMO-Tackle.de
Finde ich auch! Klasse Bericht!
Der hätte durchaus auf der Hauptseite stehen können! :)

Mich würde es auch interessieren, ob es Probleme mit dem Online-Editor gibt...

Zum Zandertreffen mache ich mir eigentlich wenig Sorgen. Da könnte uns höchstens das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen. Selbst dann wird's aber bestimmt 'ne runde Sache werden,
die Vorfreude ist auf jeden Fall schon da! :wink:
 

Tinsen

Barsch Vader
Moderator im Ruhestand
Registriert
30. September 2003
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
40
Ort
Berlin-F`hain
@ hannes:

habe doch den bericht in kleinschrift verfasst und am ende gemerkt, dass das für die startseite nicht gewollt ist. hatte aber keine lust und zeit alles zu ändern. deswegen hier im forum. habe gar nicht erst versucht es hochzuladen, da du sonst wieder alles geändert hättest :wink:
dachte mir du hast genug zu tun .....

aber geil wars schon. in 3 wochen fangen wir richtig (wenn das wetter mitspielt....)
 

barschheini

Gummipapst
Moderator im Ruhestand
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
870
Punkte Reaktionen
657
Ort
Spandau
moins, ich war am 28. im strelasund. es waren 5 boote in näherer umgebung, die auch hering wollten. bis zum mittag war´s echt sehr schleppend. aber dann, so gegen 15 uhr, kam die sonne richtig raus und da hats denn auch deutlich besser gebissen und der eimer wurde noch gut gefüllt. fische sind jedenfalls genug da, nur beißen tunse wohl noch etwas launisch.
 

Oben