1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hechtangeln in Seerosen...

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von evader, 21. Juni 2015.

  1. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Hallo zusammen, hab in meiner Nähe einen recht überschaubaren See, der voll mit Seerosen ist, quasi ein mal herum ums Ufer viele Seerosen.

    Das ganze ist nur an wenigen Stellen vom Ufer erreichbar. Hab nen 4,8" Swing Impact am Offsethaken präsentiert, und über die Seerosen hinweg geworfen. Beim einholen über den Seerosen sprang ein 70-80er Hecht heraus und verfehlte meinen FSI Köder. 8O

    Später konnte ich noch einen kurz Haken, der sich aber sofort löste. War heute wieder da und konnte keine Bisse provozieren, man sieht aber immer wieder starke Bewegung im Wasser wenn mein Softjerk vorbei schwimmt, als würde sich ein Hecht umgucken.

    Würde gerne andere Baits anbieten und auch mal Popper, aber ich vermute das ich dann jedes mal Seerosen herausreißen würde, wenn ich mit Drilligen am Gange wäre. Zudem scheinen 99% der Hechte direkt in den Seerosen zu stehen, die Frage ist ob ich bei einem Biss den Hecht da heraus bekomme?

    Wenn mein Köder über den Seerosen hoppelt, scheinen die Hechte viel zu wenig Zeit zu haben, diesen zu lokalisieren und anzugreifen, wie geht ihr da vor, vorausgesetzt, es macht überhaupt Sinn, Hechte aus den Seerosen heraus zu prügeln...

    Bin auf Eure Meinung und Tipps gespannt!

    MfG
     
  2. Quantum

    Quantum Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Neuwied
    Hi,
    also ich persönlich würde hier so Vorgehen, dass ich einen dieser Frösche die es mittlerweile von zahlreichen Herstellern gibt und welche genau für solche Bedingungen gemacht wurden, zwischen beziehungsweise über den Seerosen herführen würde. Davon gibt es auch Modelle, die schon bei langsamer Führung viel Aktion abgeben, so dass die Hechte genug Zeit für eine Attacke haben sollten. Dazu würde ich an deiner Stelle recht starkes Gerät verwenden mit einer dementsprechend kräftigen Schnur, damit du den Fisch auch durch das Seerosenfeld heruausdirigieren kannst.
    Allerdings muss ich dazu, dass ich das selbst nie probiert habe, aber gesehen habe wie Leute das so recht erfolgreich betreiben. Hoffe ich konnte dir damit wenigstens etwas helfen.
    Lg Jonas
     
  3. Sacid

    Sacid Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2014
    Themen:
    11
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Schau dir mal die Videos der amerikanischen Pro Angler an. Sind zwar keine Seerosen was die da haben, aber von den Angelmethoden könnte das durchaus übertragbar sein.

    Frösche, wie mein Vorredner schon sagte.
    Punching könnte ich mir noch vorstellen.

    In beiden Fällen brauchst entsprechend kräftiges gerät.

    Mach sich aber bitte unbedingt schlau ob die seerosen die ihr da habt unter Naturschutz stehen, nicht dass du da ärger bekommst wenn du die Blätter abreißt.
     
  4. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ja, Frosch Köder sind dafür entwickelt und prädestiniert.
    Nicht nur die Amis verwenden solche Köder, im asiatischen Raum werden Sie auch in verkrauteten Gewässern eingesetzt, und natürlich auch in Deutschland.

    https://www.youtube.com/watch?v=r19u8k1u5ao

    https://www.youtube.com/watch?v=r19u8k1u5ao


    Aber wie schon geschrieben, sollte man entsprechendes Gerät verwenden, insbesondere haltbare Schnur und gerne ein zwei Nummern stärker.
     
  5. Twitchbait Svenni

    Twitchbait Svenni Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    10
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es lohnt sich auch Frogs/Topwater Baits in den Lücken stehen zu lassen...habe im letzten Monat häufig Hechte im Seerosenfeld gefangen, die den Köder nach 7-10 Sekunden Ruhephase einfach genommen haben. Genauso Agressiv als wenn er geführt wird.
    Oftmals versuche ich mit großen Softjerks einen Fisch zu "lokalisieren" bzw einen Angriff zu provozieren.
    Bei einer Fehlattacke wechsel ich dann sofort zu einem Wobbler (Lurefans Conqueror Dance oder MB Anthrax sind starke Waffen dieses Jahr) und versuche den Fisch auf diese Art zum "sicheren" Biss zu überreden. Funktioniert in gut 3-4 von 10 Fällen.
     
  6. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Ich werde es mal mit den Gummi Fröschen angehen, die passende Hardware sollte ich dafür haben...
     
  7. TackleKing

    TackleKing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Karben
    Probier auch mal den Sebile Magic Swimmer Softbait. 11Kg Hauptschnur und Kevlar-Stahl-Vorfach sollten auch dabei sein.
     
  8. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
  9. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Interessanter Bericht, die meisten Gewässer hier sind auch relativ flach, zwischen 80cm-150cm ein Kollege kam auch schon auf die Idee mit Wathose rein zu gehen um das ganze aus anderen Perspektiven anzugehen. Müssen noch prüfen ob es da nicht irgend welche Verbote gibt...

    Ich werde weiter berichten was dabei raus kam...

     
  10. paulmeyers

    paulmeyers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Von einem Wathosen verbot in unserem Verein wüsste ich nix. Wenn Du was findest, berichte bitte. Danke :)
     
  11. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Da könnte eher die "Modder" zum Problem werden denke ich...
     
  12. alexxx

    alexxx Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Düsseldorf
    ich persönlich habe mit dem slug go in Farbe weiss, an einem offset Haken ziemlich gute Erfahrungen gemacht. einfach sehr langsam twitchen.
     
  13. Old-Tom

    Old-Tom Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Themen:
    0
    Beiträge:
    435
    Likes erhalten:
    226
    Ort:
    Berlin
    probier mal den Ghost oder Goblin von Manns wenn Du sie noch bekommst
     
  14. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Man weiß ja nie, was die sich da wieder ausdenke ;)
     
  15. Spinnhoppa

    Spinnhoppa Belly Burner

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Köfi in PVA-Beutel aus dem Karpfenbereich packen mit Pose max. 30cm tief einstellen und reinlupfen. Fluppt bei mir immer ;)
     
  16. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Hab nun mit einem Gummi Frosch nen 70er gefangen, hatte einige Attacken, funktioniert prima :)
     
  17. harry87

    harry87 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Themen:
    30
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    0

    Lust das mal kurz zu erläutern?
     
  18. Sacid

    Sacid Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2014
    Themen:
    11
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Klar. Ist im Prinzip wie Texas rig, nur nutzen die Amis dafür schwerere gewichte um durch die Grasmatten zu kommen. Kann man mit bullets fischen, oder mit speziellen punching weights. Diese haben teilweise ne andere Schnurführung als die Texas weights um den Köder besser durch die matten zu bekommen.

    So schwere gewichte bräuchte man bei uns nicht. Nur eben schwer genug um nicht auf nem seerosen Blatt liegen zu bleiben.

    Gefischt wird es in amiland mit recht heavy rods und bis zu 50lb braid hab ich schon in Videos gesehen. Wird da aber auch benötigt um die Fische dann aus den matten zu hebeln.

    Habs selber noch nicht gefischt, aus Mangel an seerosen im Rhein :)
    Bei youtube findest da aber einiges drüber.
     
  19. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Zum punching Rig ist noch zu sagen, das Bullet wird mit einem Stopper fixiert, so das es am Haken anliegt um weiniger Hänger in der Sinkphase zu produzieren und damit der Köder auch mit zu Grund sinkt. Aber ansonsten ist es eben ein sehr schweres Texas Rig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2015
  20. harry87

    harry87 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Themen:
    30
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    0
    Aber ob das so optimal ist bei Gewässertiefen von max. 1,50m?
     

Diese Seite empfehlen