1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Große Barsche in einem kleinen Teich?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von evader, 7. Juni 2015.

  1. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Moin, wie ich woanders geschrieben habe, war ich heute an einem relativ kleinen Teich der gut überschaubar ist. Breite würde ich auf ca. 40m schätzen und länge 150-200m. Der Teich ist mit ca. 1-1,5m relativ flach und nur von einer Seite begehbar, man kann aber die andere Seite mit guten Würfen erreichen. Auf der gegenüberliegenden Seite ist ein Raubfischparadise! Volle ca. 200m sind voll mit totem Holz, umgestürtzten Bäumen, überhängenden Büschen usw. wie aus einem Bilderbuch!

    Angekommen, konnte ich schon mit ersten Würfen auf Spinner die ersten kleinen Barsche erwischen. Nach paar Stück blieben die Bisse aus, so das ich noch verschiedene Wobbler gestest habe. Habe ca. 12 Barsche gefangen und auch noch 2 schöne 60er Hechte, wobei die Hechte auf einen dicken Chubby drauf gingen. Man kann das Gewässer recht schnell abfischen.

    Ein Typ der lt. seiner Aussage, da seit 8 Jahren jeden Tag sitzt, meint das Gewässer sei voll mit Fisch, es gäbe 1m Hechte die springen und unzählige kleine, als auch große Barsche... Weiter erzählte er mir das er ganz selten Angler da sieht, somit ist der Angeldruck auch sehr gering.

    Und nun komm ich zu meiner eigentlichen Frage: Wo sind die großen bzw. größeren Barsche? Der größte den ich fing, hatte 15cm. Von 4cm Wobber, über kleine und mittlere Spinner bis hin zum SQ61 von Illex es gehen nur die Mini-Barsche drauf, auf größere Chubbies (5-6cm) stürzen sich die 60er Hechte drauf. Hab alle Stellen intensiv abgefischt, unter Büschen, vor Pflanzen usw. getwitcht usw. Aber kein anständiger Barsch?

    Wo und wie würdet ihr versuchen die größeren zu erwischen?

    MfG
     
  2. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Bei der Größe und Tiefe von Gewässer, kann ich mir nicht vorstellen das dort riesen Fische drin sind, da wie du sagst locker abfischbar und zweitens so ein flaches kleines Teil in den letzten Jahren bestimmt durch starken Frost platt gemacht sein sollte, denn das ist nicht lange her als es viel Eis und Schnee gab und das macht ein Teich mit viel Fisch nicht mit...
    Ich kenne einen Teich der zirka 400m im Durchmesser ist und fast kreisrund, dort habe ich schon Barsche bis 50cm geangelt, also kleine Gewässer haben auch große Fische und diese stehen meist abseits der Kleinen, so meine Erfahrung...
    Aber wie gesagt, wenn schon von springenden Meterhechten die Rede ist und Teich voller Fisch und keine Angler, dann stimmt irgendwas nicht, meist sind es dann die Angaben über die Fische, denn die Realität sieht anders aus, was dann auch die wenigen Angler erklärt ;-)
     
  3. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16

    Ja das mit dem Meter Hecht kann von dem Typen übertrieben sein. Aber ich hab selbst in 2,5 Stunden 2 Hechte über 60cm gefangen. Konnte 2 Karpfen sehen über 50cm die sich im Flachwasser gesonnt haben. Also es scheint schon "ordentliche" Fische zu gebe. Mich wundert nur, das die Barsche die ich gefangen habe alle durch die Bank aus der Kinderstube kamen, kaum einer über 15cm. In Anbetracht der 60er hechte und 50er Karpfen sollte es zumindest paar 25er oder 30er Barsch geben, oder nicht?
     
  4. marco/Hb

    marco/Hb Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    46
    Hi,


    Du solltest aufgrund der Größe der beiden Hechte und der Größe der gesehen Karpfen keinen Vergleich zu den Barschen vornehmen.

    Ein 50 er Karpfen ist ca. 5 Jahre alt und wird sicherlich als K1 oder K2 mit ca 10 -20 cm besetzt worden. Die 60 er Hechte werden auch so um die 5-6 Jahre auf dem Buckel haben. Ein 30 er Barsch benötigt schon gut 10 Jahre um diese Größe zu erreichen, hinzu kommt ja auch noch die Ernährungsgewohnheiten beim Barsch und in vielen Nährstoffreichen Gewässer "verbuttet" die Barschepopulation, da die Nachrung eher aus Zooplankton, Würmer, etc besteht. und werden nicht piscivor.

    Gruss Marco
     
  5. ?schneider?

    ?schneider? Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. Dezember 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Achim bei Bremen
    Hi!
    Ich kenne ein ähnliches Gewässer mit viel Hecht- und Karpfenbestand. Den Meterhecht haben wir da noch nicht gefangen. Allerdings wird da auch hin und wieder geangelt und teils entnommen. Was beim Beobachten im klaren Wasser auffällt: Barsche und Rotaugen sind kaum über 15cm lang. ich denke, dass das an den Hechten liegt. Ab einer gewissen Größe werden die kleinen Fische halt hochgradig interessant für die vielen Hechte. Und ein Barsch fällt erst als Hochkapitaler ein wenig (nicht ganz) aus dem bevorzugten Beuteschema raus. Ein Barsch hat da wohl kaum eine Chance alt genug zu werden.
     
  6. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Papperlapapp... Einfach mal mit Toppies morgens und abends draufhalten, Jerks auch. Dann 3-4 Anläufe, dann kannst du erste Tendenzen erkennen. Ich denke es gibt da den Meter ebenso wie ein 40+ mgl. ist. Texasjighead und n Fsi noch dazu. Wichtig ist, zu verschiedenen Zeiten und Wetterlagen dort aufzutauchen. Also 3 Combos und ganz früh einmal rum, mal Vormittags.. Mal zur Dämmerung hin. Gern mal unter der Woche, da is man mal allein.

    Grüße Morris
     
  7. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.456
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Ach was einfach Angeln gehen selbst in Kleinen Gewässern können verdammt große Fische drinn
    sein mein PB Barsch stammt aus nem 5 Meter breiten Fluß von demher einfach probieren.
     
  8. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Ja ihr macht mir Mut :D Also der Typ der mir die Infos Vorort gegeben hat ist ein "Säufer" der da seit 8 Jahren jeden Tag paart Stunden sitzt. Er meinte sein Schwager habe da ordentliche Barsche gefangen... Naja ob man was auf die Leute und deren Aussagen geben kann, ist eine andere Frage.

    Ich glaube da wurde noch nie Besatz betrieben, das ist ein kleiner Teich mitten in der City der wohl beim Bau der Hochstraße entstanden ist. Auch glaube ich nicht das Barsche so langsam wachsen, immerhin fressen sie sich gegenseitig und von den kleinen gibt es Massen!

    Werde mal die volle Palette testen, immerhin wird es da nie langweilig weil immer was geht. Die Idee mit Topwater ist gut, auch der Typ meinte Popper gehen richtig gut, habe ich auch kurz getestet, es gab aber eine Ente die egal wo ich war, dauernd meinen Popper attackierte, da habe ich es gelassen ^^

    Werde auch mal mit Splitshot Rig rüber ins Unterholz feuern, vielleicht stehen die guten da mitten in den umgestürzten Bäumen. Ich werde berichten, falls jemand noch gute Tipps und Ideen zu solche Gewässern hat, immer her damit.
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    N Frosch... Macht bestimmt Sinn im Unterholz/Wassergestrüpp...
     
  10. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Ich würd hart ins Holz ballern. Da wird sich wohl das Meiste abspielen.
     
  11. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Einfach viel dort fischen.
    Gerade Dickbarsche fangen sich nicht von selbst, die sind nicht umsonst so dick geworden...
    Mit diversen Heavy-Cover-Rigs das Gehölz abfischen, ist eine gute Idee.
    Ein fetter Creature Bait am T oder noch besser punshing Rig, bringt oft gute Fische aus dem Cover.
    Auch in kleinen Teichen können sich rigtig gute Fische verbergen, ich würde mich da nicht auf irgendwelche Theorien verlassen.
    Fischen, fischen, fischen...
     
  12. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Du bist zu verwöhnt. So ein Weiher mit 20ha war lange mein Hausgewässer.
    Barsche bis 45cm hab ich schon rausgelassen, mehrere Meterhechte...
    Ist zwar überfischt wie sau, aber Grosse hausen auch in solchen "Teichen".
    Arlinghaus hat ma geschrieben, dass in solchen GEwässern höchstens 1 Meterhecht drin sei...
     
  13. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    An großen Gewässern ja, aber an Fisch auch nicht, gerade vor zwei Wochen wieder 5 Tage nicht an Biss an der Müritz, geht alles, auch in super Revieren kann man da angeln wo der Fisch nicht ist....
    Der TE gibt aber eine sehr geringe Tiefe an, was dazu führt in harten Wintern das schnell mal alles umkippt, somit die Zeit wo die fische wachsen können beschränkt ist, das es große Fische in so kleinen Gewässern gibt, keine Frage habe ich ja wie geschrieben selbst erlebt...
     
  14. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Es ging mir ja nur um deine Kategorisierung von kleinen Gewässern, die so klein garnicht sind und in denen gute Fänge auch keine "ausserordentliche" Ausnahme sind. Es las sich für mich so.

    Ab dem zweiten Satz lenk ich ja schon zu Arlinghaus, um den TE maln bisschen zu motivieren.
     
  15. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    So wir waren wieder los, wieder nur Kinderstube. Hab mit Echolot (zum Werfen) geschaut es ist überall 1-1,5m tief. Es gibt einige gute Karpfen und weitere kleine Hechte konnten wir sehen. Gebissen haben aber nur wieder die kleinen Barsche.

    Wir sind an einen weiteren See gefahren, der die gleiche Größer hat, jedoch über Kanäle mit weiteren Seen verbunden ist... Hier haben wir schnell wieder Barsche gefangen, auf Spinner, Crank Baits usw. aber wieder nur max. 15cm

    Wo sind die bessern 25er Barsche? Hab nen anderen Angler am Teich 2 gefragt, er meint er finge auch nur kleine Barsche und seine Kollegen ebenso. Sind diese Teiche wirklich nur mit kleinen Barschen voll, oder gibt es da ein Erfolgsrezept?

    Tech 2 ist ebenfalls max. 1,5-2m recht klar und verkrautet langsam... Sobald man die Köder größer wählt beißt nix mehr...

    Jemand Tipps? ^^
     
  16. MikeHawk

    MikeHawk Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. November 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Der beste Tipp ist Geduld, große Barsche wachsen nunmal nicht auf Bäumen.


    Ich fange pro Angeltag im Durchschnitt vlt. 8-10 Barsche, war letztes Jahr min. 40 Tage los.

    Es gab im ganzen Jahr insgesamt 3 Barsche Ü 30 und 2 Ü 40.

    Rechne ruhig selbst hoch....und ich angele in Gewässern wo es definitiv große Barsche gibt.
     
  17. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Da gibt es nix zu rechnen, denn das ist einfach Glück den Großen zu fangen...
    Glaube 2010 oder 2011 war es, da habe ich an der Müritz einen Berg gefunden da konnte man am tag 10 Barsche von 40cm+ fangen und das 3 Wochen lang jeden Tag, würde ich mit den Zahlen rechnen kommt ein utopisches Ergebnis raus, was denke ich nie wieder zu erreichen wäre, das war riesen Glück diese Ansammlung dort mehr nicht...
    Schon wenn er schreibt es sind Massen an Minibarschen da, kann er Tage und Wochen mitunter angeln um den einen Dicken zu erwischen, oder er kommt hin und wirft den dicken direkt vor das maul und hat nach 10 Minuten den Barsch seines Lebens an der Angel...
    Wenn das mit dem Rechnen so einfach wäre, würde dies jeder tun und eben nur dann losgehen, wenn wieder Zeit für einen Dicken ist, da aber es sich hier um die unberechenbare Natur handelt geht die Rechnung nicht auf...
     
  18. MikeHawk

    MikeHawk Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. November 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Deswegen ja auch wahrscheinlichkeitsrechnung.... er soll einfach nicht zu viel erwarten, große Barsche sind selten, das ist Kern der Aussage.
     
  19. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Ja vielleicht habe ich einfach falsche Vorstellungen die durch unsere Unterweser geprägt sind. In der Unterweser fängt man selten unter 30cm. Da sind 35er die Regel und 40+ keine Seltenheit.

    Hatte gedacht, das man in den Teichen vielleicht so alle 10-15 Barsche auch mal ein 25er dabei ist...
     
  20. paulmeyers

    paulmeyers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Langsam machst Du mich neugierig wo Du in der City fischt :)
     

Diese Seite empfehlen