1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Geflochtene selbst "tarnen" ?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Fr33, 27. April 2010.

  1. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hallo,

    in einem anderen Thread suche ich eine neue, dünne Geflochte für die Barsch, Forellen, Döbel,Rapfen und leichte Zanderjagt. Nun habe ich die Spiderwire Stealth Code Red im Visier.

    Nun ist es ja so, dass generell die Frage nicht 100% geklärt ist, ob bunte Schnüre (bei normaltrüben Wasser) Fische verschrecken oder nicht. Für den Fall der Fälle wollte ich mal nachfragen, ob es Sinn macht die schnell ausgebleichten ersten Meter (ok sagen wir mal 50cm-100cm)einer Geflochtenen mit einem dunklen Edding etc. zu "tarnen"?

    Ich weiß, dass man auch Fluocarbon oder einfach Mono verwenden kann. Aber mir gehts eher darum, die ausgebleichten Enden während des Angeln mal schnell "unauffälliger" zu machen.

    Was meint ihr, macht das Sinn ? Schadet das der Struktur der Schnur ? Oder mache ich mir darüber zuviel Gedanken, da eine 10er Geflochtene eh schon recht unaufällig ist - egal welche Einfärbung diese hat?

    LG
    Sascha
     
  2. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    hey free,

    dunkle schnüre heben sich gegen die sonne mehr ab,als helle bzw. rote schnüre.

    in dem fall würde ich das rot einfach rot lassen ;)
    laut stolli,soll die farbe rot ab einer tiefe von 3m eh nicht mehr zu sehen sein...ob das stimmt kann ich dir jedoch nicht sagen :roll:


    ich habe die code red auch auf meiner rolle und werde das gefühl nicht los,dass die fische trotz des vorgeschaltetem fc(1,5m) , sehr vorsichtig sind...
    wird sich aber spätestens dann zeigen,wenn die barsche voll in fahrt kommen ;) dann kann ich euch ja mal berichten,wie ich das empfinde.

    im moment angel aber eh meine freundin damit:)
    ich bleibe bei meiner crystal ;)

    ich hoffe,dass ich dir etwas weiter helfen konnte!

    greetz dennis
     
  3. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Kurz und knapp: Das Einfärben der ersten Meter mit Edding ist kein Problem und schadet der Schnur nicht. Bei mir gabs zumindest nie irgendwelche Probleme.
     
  4. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hi,

    bei klaren Gewässern kann ich das Verstehen, aber bei "normal" trübem Wasser habe ich bisher (Gelbe, Rote und Moosgrüne Schnur) noch keine Unterschiede festellen können. Und dabei verwende ich nicht mal FC sondern binden den Wirbel meist direkt an die Hauptschnur.

    Wie zufrieden biste generell mit der Code Red ? Wollte mir die 10er Bestellen.... aber finde wiedermal die klassische 50:50 Glaubensfrage.
     
  5. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    Moin!

    Von der Spiderwire Stealth Code Red kann ich dir nur abraten. Habe die in der letzten Saison in 0,14mm ausgiebig gefischt und für schlecht befunden. Von der anfänglichen kompletten Spulenfüllung, blieb mir innerhalb von ein paar Monaten nur noch eine Wurfweite übrig, die ich unterfüttert hatte. Hatte beim Auswerfen ständig Knoten in der Schnur, bei denen ich mir bis heute nicht erklären kann wie die dort entstanden sind. Einige konnte ich lösen und manchmal waren mal schnell 20m weg, weil nur noch das Messer weiterhelfen konnte.
    Bei der 0,10mm Version hatte ich akute Probleme mit den Knoten die da einfach nicht halten wollten. :roll:

    Vom Einfärben halte ich nicht viel, zumal die Auffälligkeit meiner Meinung damit erhöht wird. Fluorocarbon hilft da sicher mehr, deinen Köder unauffälliger zu präsentieren.

    Gruss Micha
     
  6. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    ich hab die 12er und hatte bislang keine probleme mit ihr,jedoch habe ich sie noch nicht so ausgiebig geangelt wie manch andere hier!

    sieht man gut aufm wasser-farbe verliert sie auch ganz langsam, mit der knotenfestigkeit bin ich auch zu frieden...

    für mein gewässer,dem motzener,scheint diese schnur jedoch nichts zu sein :roll:
     
  7. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    Vielleicht habe ich auch nur Schnur von einer dieser Großspulen aus der Montagsproduktion erwischt... ? :lol:
    Das Problem ist nur, dass sich meine Erfahrungen mit der Schnur, mit anderen decken und auch die Rollen waren identisch. Bei einer 1000er Stradic würde ich aber nicht sagen, dass die ein schlechtes Wickelbild hat, was vielleicht die Ursache der Windknoten sein könnte.
    Bei mir hat die Schnur jedenfalls Spulenverbot bekommen! :wink:

    Gruss Micha
     
  8. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Jo, bei mir auch !!

    P.S fische wieder die Fireline in 12er Pink, herrlich . Noch kein einziges mal verfitzt . N bißchen lauter zwar , aber dafür hab ich sonst meine Ruhe !

    Grüße Morris
     
  9. OPC-Turbo

    OPC-Turbo Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    23812 Wahlstedt
    Also ich bin von der 0,08er sowie der 0,12er extrem enttäuscht.habe die schnur jetzt ca 1,5 jahre immer mal wieder die chance gelassen sich zu beweisen und ich habs jedesmal bereut.(beim mefo und dorsch angeln an der ostsee)
    ----tragkraft ist absolut mies gegenüber der "weissen spiderwire"
    ----perückenbildung bzw. knoten auf der schnur extrem häufig
    ----bleicht mega schnell aus
    ----knotenfestigkeit ist wirklich miserabel


    Ich fische nur noch die spiderwire in weiss und bin damit extrem zufrieden


    Gruss Tobi
     
  10. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    Ich kann die negativen Einschätzungen zur Code Red nur bestätigen, das Zeug ist als Geflochtene so ziemlich das Letzte........

    Bezeichnend ist in diesem Zusammenhang, daß die Schnur z. Teil schon für 6 Euro/100m über die Theke geht-warum wohl!

    Meine Einschätzung bezieht sich nur auf die Code Red, Die "normale" Stealth habe ich noch nicht gefischt und die Spiderwire Ultracast ist ne brauchbare Schnur, wobei die Tragkraftangaben ziemlich geschönt sind.

    TL Barza
     
  11. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Ich hab das nun auch schon in mehreren zusammenhängen gehört und gelesen.
     

Diese Seite empfehlen