1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Frage zu Haswing und Minn Kota

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Siggson, 19. April 2015.

  1. Siggson

    Siggson Keschergehilfe

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Themen:
    5
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo,
    bin momentan am überlegen mir einen neuen E-Motor für mein Boot zuzulegen (ausgebautes K-Maxxi).
    Aktuell nutze ich einen Minn Kota Traxxis 55. (55lbs, 600 Watt)

    Im Auge hätte ich einen Haswing Osapian 80 (80lbs, 900w).
    Nun verwundert mich die Angabe bei dem vergeichbarem Minn Kota 80 lbs Motor (Traxxis 80, 1344 Watt)

    Hat jemand eine Erklärung für die unterschiedliche Watt Angabe bei identsichen Motorleistungen? Jemand Erfahrungen mit beiden Motoren? Bzw allgemein mit einem 80lbs Motor im Vergleich zu einem Traxxis 55? Ob es während der Fahrt etc. einen großen Unterschied macht, bzw ob es sich lohnt deswegen auf 24Volt umzustellen?

    Wäre für jede Info dankbar



     
  2. Nippon

    Nippon Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    340
    Likes erhalten:
    68
    Was willst du denn mit dem Boot machen? Der Unterschied von 80 lbs zu 55 lbs ist schon deutlich und macht ca. 2 Km/h Differenz bei Standardangelbooten (ca. 400 Kg Gesamtgewicht und 4 m Länge) aus, also statt maximal 5,5 Km/h bei 55 lbs erreichst du etwa 7,5 Km/h mit 80 lbs - das sind meine Erfahrungswerte mit dem Minn Kota Powerdrive 55 lbs vs. Terrova 80 lbs. Der Haswing Protruar mit 1.200 Watt schiebt bis ca. 8,5 - 9,5 Km/h je nach Gewicht, der Torqeedo 2.0 mit 2.000 Watt bis 10 - 11,5 Km/h je nach Bootslänge als max. Rumpfgeschwindigkeit, der Torqeedo 4.0 mit 4.000 Watt kommt an meinem JON-Boot bis 25 Km/h (Gleitfahrt).

    Grundsätzlich hat der Schub mit Eingangsleistung nur bedingt zu tun, da sehr effiziente Motoren wie der Torqeedo bei gleicher "Stromaufnahme" in Watt bereits deutlich schneller sind als andere Motoren. Und mit Endgeschwindigkeit hat die lbs-Angabe auch nichts zu tun, auch wenn es da starke Korrelationen gibt.

    Bei Strömung, Wind und Welle sind die 24V klar im Vorteil. Und auch 2 Km/h merkst du auf dem Wasser extrem.
     
  3. Siggson

    Siggson Keschergehilfe

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Themen:
    5
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kassel
    Mir geht es im Prinzip nur darum ein bisschen schneller von A nach B zu kommen, Riesenstrecken fahre ich am See nicht. Habe mir ein K Maxxi ausgebaut und wir waren am Weekend zu zweit auf dem Boot unterwegs und merkten, dass der Traxxis doch an der Grenze war. Jetzt suche ich nach einer kostengünstiger alternaitve (Student eben ;) ) und bin auf die Haswings aufmerksam geworden. Meinungen über die Firma sind ja geteilt, aber das spilet erstmal keine Rolle.

    Habe mir auch vergleichbare Minn Kota Motoren angeschaut und fand die Watt Angaben komisch. Dachte die Geschwindigkeit wird über die lbs geregelt, aber dies ist ja scheinbar nicht so. Daher konnt ich mit den Watt Angaben nichts anfangen.

    Hoffe es wird jetzt klar, worum es mir mit meinm Post ging.
     
  4. Nippon

    Nippon Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    340
    Likes erhalten:
    68
    Lies dir mal diesen Text durch, dann kommst du mit den Angaben besser klar:

    http://www.torqeedo.com/de/technik-und-umwelt/performance-and-efficiency.html

    Den Osapian 80 hatte ich noch nie am Boot und auch nie irgendwo live gesehen. Aber die Haswing 55 lbs sind teilweise sogar schneller gewesen als die 55 lbs Minn Kota und beim Protruar mit (1.200 W laut Hersteller) ist das Boot definitiv schneller als mit dem Terrova 80 lbs (1.344 W laut Hersteller). Aber ich glaube schon, dass die 80 lbs Minn Kota schneller sein werden als der Osapian, denn der Wirkungsgrad kann eigentlich nicht so gut sein, um diese Differenz auszugleichen.
     
  5. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Zum letzten Satz muss ich schon ein Beispiel aus der Praxis ausführen:
    Ein stufenloser Minn Kota 55 lbs verbrauchte 55 Ampere bei Vollast und mein damaliges Boot lief damit ca. 6 km/h
    Mit einem Jarvis Watersnake - ebenfalls 55 lbs stufenlos, lief das Boot schon knappe 7 km/h und der Verbrauch war gemessen lediglich 48 Ampere.

    Der Wirkungsgrad eines Motors hängt hauptsächlich davon ab, wie gut die Schraube ist und auch davon, wie viel der eingesetzten elektrischen Energie in (nutzlose und sogar schädliche) Wärme umgewandelt wird.

    Wenn du einen Motor willst, mit dem du wirklich (relativ) schnell von A nach B kommst und der dabei noch sparsam sein soll, dann investiere in einen AB mit bürstenlosem Motor wie den Haswing Protruar. Zwischen dem und den 80 lbs Motoren liegen Welten.

    lbs ist die Schubkraft eines Motors. Du kannst dies etwa so betrachten, als ob du die Kraft eines Boots misst, welches mit einer Leine und einer Zugwaage an einem Steg festgehalten wird. Ob ein Motor die Kraft optimal in Geschwindigkeit oder in Kraft (z.B. zum Schieben eines schweren Bootes) umwandelt, ist eben nicht anhand des lbs-Wertes abzulesen.
     
  6. Nippon

    Nippon Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    340
    Likes erhalten:
    68
    Hab mich da ggf. missverständlich ausgedrückt. Dass der Wirkungsgrad so stark unterschiedlich sein kann, habe ich am Beispiel der Torqeedo ja auch genannt und der Protruar "rennt" definitiv - vermutlich auch ein Grund, wieso Torqeedo seine Patentrechte jetzt wohl durchsetzt und der Motor nicht mehr in Deutschland verkauft wird. Aber beim Osapian im speziellen Fall glaube ich es nicht, dass er technisch dem Traxxis überlegen ist. Den habe ich aber auch noch nie live im Wasser gesehen.

    Die Frontmotoren anderer Marken (Watersnake) sind bei 55 lbs auch schneller gewesen als Minn Kota Powerdrive. Also da sind sie definitiv nicht "führend".
     
  7. Armalite-2

    Armalite-2 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    9. Oktober 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hallo

    Ich habe selber den Protuar und kann nur positives berichten. Was ich vom Torqeedo nicht behaupten kann.

    Der Protuar wurde nur aus dem Sortiment genommen da jetzt dann ein neuer Motor von denen kommt.

    (NEUE VERSION, lieferbar ab ca. Mai 2015: mit wassergekühlter Elektronik für maximale Höchstleistung im Dauerbetrieb! )
    Quelle Kleinboote.at


    Tobi
     
  8. Nippon

    Nippon Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    340
    Likes erhalten:
    68
    Es gäbe keinen sachlichen Grund, am Motor etwas zu ändern. Niemand hatte soweit ich weiß mit der Kühlung Probleme. Mein Verdacht - basierend auf Diskussionen in anderen Foren - ist, dass ein technisch schlechterer Antrieb (ohne Patentverletzung) verbaut werden muss und aufgrund höherer Hitzeentwicklung durch geringeren Wirkungsgrad eine Wasserkühlung notwendig wird (die ja nichtmal der 4.000W Torqeedo braucht).
     

Diese Seite empfehlen