1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

fluoro carbon bei hechtbissen

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von baru, 13. Juni 2010.

  1. baru

    baru Keschergehilfe

    Registriert seit:
    4. April 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    hat einer von euch schon erfahrungen bei fluoro vorfächern bei hechtkontakten gemacht??

    wüsste gerne ab welcher stärke die einigermaßen "sicher" sind??
    also bis jetzt hab ich noch keinen hecht durch fluoro vorfächerverloren und ihr ?? :roll: :?:
     
  2. senso

    senso Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    moin, zum schleppen nehme ich bei großen wobblern 80er fluoro. da fühle ich mich recht sicher. alles darunter ist wohl glückssache. kommt die schnur zwischen die zähne kann schnell schluss sein. gkgf senso
     
  3. Havel-Barsch

    Havel-Barsch Master-Caster

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Themen:
    35
    Beiträge:
    716
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    also bei mir haben sich schon 4 durch fluo verabschiedet.
    fluo carbon ist in keiner stärke hechtsicher!!!
    hechtsicher sind nur stahl und titan!!!
     
  4. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Wenn schon, dann bitte wenigstens Hardmono. Aber doch kein Fluocarbon zum Hechtangeln! :roll:
    Bei nem Freund ist mal ein dicker Hecht auf nen Barschköder eingestiegen. Der hatte das 30er Fluocarbon nach ca. 2 Sekunden durch.
    Fluocarbon ist garnicht Hechtsicher, das wurde hier im Forum auch schon 1000mal gesagt. Auch wenn es Leute gibt, die schon einen Hecht trotz Fluovorfach gelandet haben- das ist absolutes Glück!
    Bitte probiert es garnicht erst, dem Fisch zuliebe. Wie schon gesagt, am besten Stahl oder Titan. Im Notfall auch noch dickes Hardmono, aber auf garkeinen fall Fluocarbon!
     
  5. Havelschreck

    Havelschreck Finesse-Fux

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.207
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Brandenburg an der Havel, Germany
    Naja,wenn man dem Bericht in der letzten Fisch und Fang glaubt,ist Hardmono der letzte Dreck.Dann bleib ich lieber bei Stahl und hoffe,dass das hält.
     
  6. ChristianO

    ChristianO Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    732
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Oberbayern
    Nicht schon wieder...... :twisted: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
     
  7. Havelschreck

    Havelschreck Finesse-Fux

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.207
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Brandenburg an der Havel, Germany
    Daran scheiden sich nun mal die Geister :D Vielleicht noch ne Runde über C&R?? :wink:
     
  8. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    couch rein schieb....chipstüte aufreiß....bierflasche öffnen....gemütlich setzen....


    aber als anreiz....ich fische beim jerken auf hecht nur fluorocarbon und ein kumpel auch....noch nie ein fisch durch abriss verloren....wobei die meisten hechte kaum das vorfach berühren weil die köder schon sehr groß sind!

    stärke des fc 60lb oder eben 0.8mm!
     
  9. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    Die Formulierung "als Anreiz..." finde ich für die Talentschmiede nicht wirklich gut getroffen. Sicher liegt es eher, wie du es schon formuliert hast daran, daß die Hechte kaum das Vorfach berühren.

    Habe jetzt schon einige FC von verschiedenen Herstellern durch und kann nicht wirklich dazu raten. Durchmesser von 0,30-0,40mm werden ohne Probleme durchgeknipst, das dauert teilweise keine Sekunde. Da gibt es nur einen kurzen Ruck in der Rute und weg ist der Hecht mit dem Köder....
    Wirklich Hechtsicher sind für mich nur Stahl und Titan, wobei ich eher zu Titan tendiere. Wirklich dünne Durchmesser bei hoher Tragkraft.

    Die letzten Wochen zeigten bei uns, daß sich kein Barsch an dünnem Titan (BOA No Kink 20Lb) daran stört.

    Gruss Micha
     
  10. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    wie gesagt meist haben die hechte das vorfach nicht berührt....aber es gab auch schon einige hechte bei mir und bei meinem kollegen(der weitaus mehr hechte fängt im jahr-glaube er sagte mal was von über 200stück)...und bislang keine probleme...wie ich auch schon öfter schrieb wird jedes vorfach nach einem kontakt oder fang kontrolliert udn bei kleinster beschädigung ausgetauscht oder das beschädigte ende entfernt!
    weiterhin ist auch nicht jedes fc gleich gut...das was wir in moment verwenden kann bisher von allem am meisten abrieb vertragen was wir durch ziehen an steinen wenn vorhanden udn muscheln usw. bemerkt haben udn eben auch fische die diesem material was wir in moment fischen am wenigsten a´n tut....fischen das climax von mags pikeshop!


    fischen übrigens nicht fc wegen der sichtigkeit...sondern weil es schön steif ist und somit verwicklungen entgegenwirkt...
    titan deswegen nicht da wir es schon hatten das es ohne vorwarnung im wurf gebrochen ist udn der schöne köder im teich landete!
    da man es den dingern nicht so recht ansieht wie sie intakt sind!
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    0,80er dürfte wirklich allermeistens halten. Allermeistens. Vermutlich reicht das auch aus, denn auch an Stahl werden Hechte verloren.

    Ich fische trotzdem nur mit Stahl/Titan auf Hecht.
     
  12. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    dünner fischen wir auch nicht...eher dicker 1mm zum beispiel das denn gut wenn die gleitbahnen sehr groß sind der jerks und sie oft am vorderen drilling sich verheddern!
     
  13. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    Dit kann ich so sofort unterschreiben und wers noch dünner mag kann sich ja das 15lbs. zulegen, das ist mal wirklich dünn und lässt sich mit nem Albright prima als Titanspitze an nen dünneres Fluo anknüpfen. Einhänger per Clinch drangeknüppert und fertig ist ne saubere Sache.

    Zum Barsche pimpeln is das ideal und bis jetzt konnte ick jeden Hecht der sich doch mal an den kleenen Wobblern vergreift sicher landen, auch wenn se sich die Teile richtig reingeholfen haben und das tun Hechte im allgemeinen ja fast immer...
    Kann mich auch über plötzlichen Bruch beim BOA NO KINK nicht beklagen, weder in dünnen noch in dickeren Durchmessern...
     
  14. baru

    baru Keschergehilfe

    Registriert seit:
    4. April 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    naja das problem bei mir ist das ich ein gewässer befische das im sommer sehr klarers wasser hat mit sichttiefen bis zu 6m da ist das bei sonneneinstrahlung so eine sache !! habe sonst auch immer mit stahl gefischt aber dadurch gehen die barschfänge erheblich zurück!!!!
    bin zuletzt auf stahl unter 5 kg tragkraft gegeangen teilweise sogar auf 2,5kg tragkraft runter und die fänge ließen trotzdem nach und denke bald das so ein dünnes stahlforfach nicht viel mehr wie ein dickes fluoro forfach schützt :?:

    naja und zu hardmono : solangsamm dürfte es bekannt sein das es weniger abriebfest als fluoro ist !!! habe schon ein hecht wegen hardmono verloren mit fluoro konnte ich schon mehrere landen ohne das die schnur eine erhebliche beschädigung aufgewiesen hat!! :!:
     
  15. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    Denn benutz weiter Fluo, verangel Hechte(ja sie verrecken wenn der Squirrel im maul hängt) und werd glücklich mit 2 Barschen mehr am Tag, aber schön releasen wir wollen ja die Bestände schonen... :roll:

    Woher stammt eigentlich diese Beratungsresistenz zu dem Thema?
     
  16. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    Das ist reines Glück, dass die Hechtzähne nicht das FC gekappt haben.
    Auch bei mir ging das öfters gut aus, aber irgendwann kommst du in die Situation, an der es nicht gut ausgeht. Lieber nehme ich zwei Barsche weniger in Kauf, als einen verluderten Hecht.
    Da du vom Barschangeln schreibst, nehme ich mal an, dass du dein FC nicht dicker als 0,30mm gewählt hast. In diesen Durchmessern kannst du die Hechtsicherheit vergessen, zumal ein dünnes Titanvorfach weniger die Köderaktion beeinflusst als ein dickes FC.
    Eine Scheuchwirkung die vom Titan ausgeht, konnte ich noch nicht beobachten, selbst in klaren Seen mit mehreren Metern Sichttiefe, hat sich kein Barsch daran gestört.

    Beim Titan kann ich dir genau wie Betze, auch nur zum BOA Titan raten. Bis jetzt nur einen einzigen Abriss durch einen guten Hecht gehabt, der durch Selbstverschulden (Bremse war viel zu stramm eingestellt) zustande kam.

    Gruss Micha

    P.S.
    Vielleicht war die erhoffte Antwort nicht dabei um sein Gewissen zu beruhigen...?
     
  17. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    so siehts aus....wer die sicht des wassers als begründung immer nimmt und dann erzählt die fische beißen weniger usw. ist in mein augen völliger quatsch...
    das einzige warum die bisse zurück gehen das haben wir im kanal auch der kein klares wasser hat-wenn ich tage oder wochen an einem gewässer immer wieder barsche angel diese zurücksetze und dies mehrmals ist es ganz klar das die fische irgendwann lernen....sprich sie packen sich dann nicht mehr den köder....am kanal war es so als wir nach 2wochen auf wurm oder köderfisch wechselten fingen wir wieder wie verrückt-obwohl vorher mit kunstköder nix mehr ging und wir dachten es sind keine fische mehr da...
    von daher-wenn die fische hunger haben stört die so ein dünner dunkler strich vor dem köder nicht!!!
     
  18. baru

    baru Keschergehilfe

    Registriert seit:
    4. April 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Naja danke für die antworten!! denke mal das ich es das nächste mal dann doch wieder mit stahl versuchen werde !! ganz so beratungs resistent bin ich dann doch nicht :D
     
  19. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    @micha
    du sprichst von einem schnurbruch oder? also nicht die zähne des hechtes haben das titan gekappt, sondern dir ist die schnur gerissen? seh ich das richtig... weil ich mir nämlich titan kaufen möchte um eben ein hechtsicheres material zum barschfischen zu haben... unsre hechte hier stehen nämlich total auf kleine no-action-shads langsam über grund gefaulenzt (unsre barsche leider auch) deswegen kommt es zu häufigen hechtbissen beim barschangeln... und ich kanns nich ab, wenn ein hecht mit irgendwas in der fresse rumschwimmt, nur weil man ne gewisse scheuchwirkung vermeiden möchte... logisch möchte ich etwas scheuchwirkung reduzieren und will jetzt nich mit 50lbs stahl auf barsche angeln... aber titan find ich ziemlich klasse, weils halt so dünn ist... nur wollt ich ma noch nachfragen, weil ich die aussage von micha nich ganz verstanden hab ^^


    also titan ist schon 100% hechtsicher? bzw. hechtzähne-sicher... das n 15lbs titan bei ner heftigen flucht aus gründen des schnurbruchs abfetzt is mir schon klar, aber die zähne können es nicht kappen? (auch wenns nicht ganz zum thema passt)

    gruß
     
  20. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Wenn man das von einem Vorfach sagen kann - ja! (zumindest ebenso "hechtsicher" wie Stahl)
     

Diese Seite empfehlen