1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Fliegenfischen auf Hecht

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von angeliter, 5. Februar 2005.

  1. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    gibt's on board hier jemanden, der mit fliegenzeugs gezielt auf hecht geht? hätte lust, das nächstes jahr mal anzugehen! wer hat damit erfahrungen gesammelt?
     
  2. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Jawohl, ich habe im Hochsommer gern mit der Fliegenrute auf Hecht, Barsch und Zander gefischt.

    Allerdings nur in der Havel (Pfaueninsel, Schildhorn, Lindwerder und Scharfe Lanke) und in "klein Venedig" nördl. des Stößensees an der Heerstraße.
    Mein Gerät bestand aus der "St. Gallen Fly" einer AFTMA 8-10 Fliegenrute von YAD, einer SinkTip Fliegenschnur AFTMA 8 und Fliegen-Vorfächern mit Stahlspitze von Jenzi.
    Alternativ (auf der 2. Spule der Fliegenrolle) eine schnellsinkende Weight Foreward (WF) AFTMA 9 Schnur mit 0,30er auf 0,20er selbstgebundener Vorfachspitze.
    Gefischt habe ich hauptsächlich mit naturweißen und gelb/dunkelgrünen Koppenstreamern auf 1/0er Einzelhaken und mit grellbunten Phantasiestreamern, die zwei hintereinander gebundene Einzelhaken der Größe 1 aufwiesen.
    Das Außwerfen der großen bunten Phantasiestreamer mit Stahlvorfachspitze ist nicht so ganz einfach, aber vom Boot mitten auf einem See ist das schnell eingeübt, außerdem reichte bei mir eine Wurfweite von 12m vollkommen aus.
    Die Köderführung ist einfach, die Flugschnur wird in ca. 25cm langen Zügen eingezogen, wobei nach jeden Zug eine kurze Pause erfolgen sollte. In dieser Pause spreizt der Streamer alle Federn (Strahlen) ab und sinkt durch das Gewicht der Haken ein klein wenig ab. Der nächste Zug führt dann wieder zur Bündelung des gesamten Streamermaterials um die Haken. Meist erfolgt in diesem Moment der Biß :!:

    Der dann folgende Drill ist einfach Klasse, selbst ein 65er Hecht zieht die "AFTMA 8-10 St. Gallen" zum Halbkreis.
    Mein größter Streamerhecht hatte übrigens 86cm und biß am fürstlichen Bootsschuppen an der Pfaueninsel.

    Noch ein kleiner Tip für Barsch und Zander:
    Es gibt Makrelenpaternoster mit weißem Plastikmaterial und einem roten Schlauchstück, diese "Makrelenfliegen" sind günstig (5 Stück am Paternoster für ca. 4,00€), haltbar (da Kunststoff) und durch die helle Farbe hervorragend in trüben Gewässern an der SinkTip (WF) einsetzbar. :idea:
     
  3. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Hi angeliter,
    ich will dieses Jahr auch mit dem Fliegenfischen auf Hecht anfangen...bisher habe immer "nur" auf Forellen gefischt...is schon ein wenig verschieden ;)!
    Ich hab da ein paar ganz gute Quellen zu diesem Thema....
    Hast du schon mal mit einer Fliegenrute gefischt? Oder ist es Neuland?
    Ich denke man kommt auch sehr gut ohne SinkTip zurecht. Besser zuwerfen und mit ner lange Spitze kommt man auch weit genug runter...
    Gruß
    Woody
     
  4. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ tfischer: danke für deinen erfahrungsbericht! hast du's nicht auch mal im frühjahr probiert? wäre die zeit nicht auch top?

    @ woody: wäre eher neuland, meine letzten fliegenversuche liegen gut 20 jahre zurück ... ohne sink tip = schwimschnur? hätte da bedenken, ob man wirklich tief genug runterkommt ... das bequatschen wir mal, wenn ich wieder bei euch im laden bin! bin gespannt auch deine ersten erfahrungsberichte!
     
  5. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    @angeliter
    Ich habe das Streamerfischen nicht als Hauptangelmethode eingesetzt.
    Im Frühjahr, nach der Winterpause wollte ich den schnellen Erfolg quasi als Bestätigung über den Winter nichts verlernt zu haben. Da habe ich fast nur mit Spinnern, etc... gefischt. Ausserdem bin ich ein Fischesser und nach dem Winter ist der Appetit auf frische Ware immer sehr gross.

    Aber wenn dann die neuen Seerosen durch die Wasseroberfläche brachen und ihre Knospen ausbildeten, habe ich gern die Fliegenrute geschwungen.
    Das war bei mir immer die Zeit, in der das "Angeln" in den Vordergrung rückte. :wink:

    Allerdings musste ich mir auch von vielen neunmalklugen Paddlern erklären lassen, das es in der Havel keine Forellen gibt.
    Diese diddelnde Menschengruppe muss echt immer alles besser wissen.
     
  6. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    wie es gibt keine forellen in der havel :?: :?: :?:
    das sind doch die gruen gelben gemusterten :?: laenglicher koerper :?:
    mit gaaaaaaaanz vielen zaehnen :?:

    :D :D :D :D :D :D
    gruß leo
     
  7. franki

    franki Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neuruppin (Brandenburg)
    ............................... und wenn leoseven zu dicht rangeht, heißt er nur noch leosix :(

    :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
     
  8. Esox2711

    Esox2711 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    101
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Verl
    Moin ,
    ick hab das mal probiert ...
    empfählen würde ich dir Nass Fliege !
    Ergebniss = 40 cm
    42 cm Hechte
    und 1Forelle 35 cm
    nichts besonderes aber es hat riesen spass gemacht...
    Gruss Esox2711...
     
  9. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nu,

    hab im Großen Wannsee auch mal ne Regenbogenforelle gefangen....die sind seinerzeit bei Hochwasser aus Zuchtteichen ausgebüchst...hab ich mir sagen lassen.

    Ansonsten ist die Unterhavel naturgegeben wohl eher Bleiregion....

    Thomas
     

Diese Seite empfehlen