Dienstag, 02.03.2021 | 20:30 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Finesse angeln mit Wurm

Barsch-Alarm | Mobile
Finesse angeln mit Wurm

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

daosi87

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
18. Juli 2016
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Ulm
Da bei uns in Süddeutschland so langsam die Temperaturen etwas hochgehen und mein Hausgewässer bzw. meine Spots wieder eisfrei sind /werden möchte ich die Tage los auf Barsch.

An meinem Gewässer ist vom 1.1. Bis einschließlich März Kunstköderverbot.

Deswegen mein Gedanke, mit Dropshot, T- und C-Rig und Wurm loszuziehen und so die Zeit zu überbrücken.

Meine Fragen:

1. Was habt ihr für Erfahrungen mit den genannten Methoden und Wurm gemacht?

2. Führt ihr die Rigs mit Wurm gleich wie mit nem normalen Gummi?

3. Wie ködert ihr den Wurm an und was für Haken verwendet ihr für das T- und C-Rig?

Wäre auch sonst über Anregungen/Erfahrungen/Tipps dankbar.

Gruß Oskar
 

Evil_Invader

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
19. Mai 2015
Beiträge
1.983
Punkte für Reaktionen
2.325
Ort
Deepest Hell
Servus,

wir hatten hier schon öfters solche Fragen.... Der Konsens war dann meistens "... auf der Startseite steht Forum für Spinnangler...."

Von daher kann ich dir sicher nicht helfen weil ich keine Naturköder einsetze, mein bester Tipp wäre lediglich einen Gewässerwechsel vorzunehmen.
Mehr hab ich leider nicht zu bieten, da in letzter Zeit aber viel Flair vom AB hier rüberschwappt kann es doch passieren, daß deine Frage erhört wird. Wünsche noch viel Glück...

Gruß J
 

west

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
16. September 2014
Beiträge
499
Punkte für Reaktionen
1.177
Ort
Baden
Website
www.youtube.com
Servus,

wir hatten hier schon öfters solche Fragen.... Der Konsens war dann meistens "... auf der Startseite steht Forum für Spinnangler...."
Wo, wie und was ist der Unterschied zwischen Spinnfischen mit Wurm oder Köfi gegenüber Gummiwurm oder Gummifisch, alles auf das Wort Spinnfischen bezogen!?

@ daosi87
Dropshot mit Wurm funktioniert genauso wie mit Gufis auch, mach ich jedes Jahr in der Schonzeit wegen Kuköverbot.
Ein einfacher Wurmhaken reicht aus.
 

daosi87

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
18. Juli 2016
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Ulm
Ich schließe mich mal @west an und frage warum ein Carolina Rig mit Wurm/Köfi oder sonstigen Naturködern kein Spinnfischen sein soll?

Vllt. weil man um Naturköder nicht so nen Hype macht/ machen kann, wie um gewisse Gummigebilde?

Spaß bei Seite, wenn ein solcher threat nicht erwünscht ist, einfach schließen und gut ist.
 

Weiserhai

Belly Burner
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Naturköder funktionieren sogar in der Zeit ziemlich gut, ich verwende gerne die Dropshot Montage und gaaaaanz langsam geführt ;) geht dann schon fast Richtung "Grundmontage" bei mir :-D
 

daosi87

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
18. Juli 2016
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Ulm
Ja Dropshot sollte sicher funktionieren, mal schauen was da alles beißt.....

Hattet ihr viele Hechte als Beifang?

Bin noch am grübeln mit welchem Haken der Wurm am besten an nen T/C Rig halten bzw spielen würde....
 

Surfklaus

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
5. Juli 2015
Beiträge
364
Punkte für Reaktionen
105
Ort
Pott
Alternativ auch mal Splitshot mit der UL-Rute probieren. Einfach mit der Strömung treiben lassen und sich überraschen lassen. Macht enorm Spaß und ist wie ein Ü-Ei.
 

Weiserhai

Belly Burner
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Hechte hatte ich keinen bis dato. ;)

Splitshot funktioniert sicher auch gut im Fluß, muss ich auch heuer probieren wenn mein Gewässer wieder eisfrei is - da bin ich auch gespannt drauf :smile:
 

Promachos

BA Guru
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.830
Punkte für Reaktionen
5.398
Ort
Bamberg
Hallo!

Ich verwende zum C-Rig-Fischen einen Wurmhaken mit langem Schenkel (und Widerhaken) und fixiere den Tauwurm mit einer kleinen roten Styroporkugel.

Gruß Promachos
 

daosi87

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
18. Juli 2016
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Ulm
Hallo!

Ich verwende zum C-Rig-Fischen einen Wurmhaken mit langem Schenkel (und Widerhaken) und fixiere den Tauwurm mit einer kleinen roten Styroporkugel.

Gruß Promachos
Danke Promachos, so ähnlich hab ich mir das vorgestellt....Bei deiner Methode dürfte die Hakenspitze auch immer nach oben zeigen und so weniger einsammeln wenn ich das richtig verstehe.
 

Güllfredo

Master-Caster
Mitglied seit
10. Dezember 2015
Beiträge
674
Punkte für Reaktionen
1.197
Ort
Lübeck
Warum nimmt man nicht einfach einen Offsethaken mit ner kleinen Gummiperle, die das Verrutschen des Wurms verhindert? Für T- bzw- C-Rig jetzt...
 

Weiserhai

Belly Burner
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
ich Nutze auch nur Ofsethaken, einfach genau so anködern wie nen Gummiwurm auch dann nen kleines halbiertes stück Schlauch (also nur um das verrutschen zu sichern, ähnlich wie das rote stück im Bild, nur kleiner :D) drüber und fertig
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.146
Alter
35
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
alternativ kann man auch beim c/t-rig etwas mit Auftrieb (oder Wurm einfach mit Spritze leicht voll Luft pumpen) ranbasteln.
So spielt der Köder schön über dem Grund/ der Strömung und man geht den Hängern/Grundeln relativ aus dem Weg gehen.
Wichtig sind nur kleine dünndrähtige Haken, Offset wäre mir pers. schon zu schwer dank dem zusätzlichen Material. Geht bei den leichten Ködern schnell auf
Kosten des Köderspiels.
 

Castanova

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
3. Oktober 2015
Beiträge
1.724
Punkte für Reaktionen
3.630
Ort
NRW
Ich Fische Würmer am liebsten mit dropshot und dem Carolina Rig. Aber im Gegensatz zum Kunstköder eher sehr zurückhaltend . Lange stehen lassen und immer nur leichte kurze Zupfer. Damit fahr ich sehr gut . Wenn das Gewässer es zulässt Fische ich relativ fein. 0.10er Geflecht und 0.18er fluo. Als Haken benutze ich 8er wurmhaken von Gamakatsu
 

blankmaster

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
9. Juli 2007
Beiträge
1.778
Punkte für Reaktionen
4.783
Hallo,
ich war vor einigen Tagen erstmalig eine Stunde (!) mit DS und Tauwurm unterwegs und habe gefangen
1. Barsche : Null
2. 3 kleine Hechte .... (einer knapp maßig)

Gruß
BM

Ps Der Taumwurmverschleiß ist enorm, mit 10 Stck in einer Dose kommt man nicht weit....
 

Promachos

BA Guru
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.830
Punkte für Reaktionen
5.398
Ort
Bamberg
Hallo BM

Zum Thema Wurmverschleiß: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es auf einen halbierten Tauwurm keinen Deut schlechter beißt. Außerdem verhindert meine Styroporperle (siehe mein Posting oben) oder ein Stückchen Einweckgummi, das ich hinter dem Wurm auf den Haken steche, dass die Fische mir bei einem Biss ständig den Wurm vom Haken ziehen.

Gruß Promachos
 

Castanova

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
3. Oktober 2015
Beiträge
1.724
Punkte für Reaktionen
3.630
Ort
NRW
Ich nehme auch immer einen halben Tauwurm und ziehe ihn dann auf wie ein Gummi. Dadurch ist der Verschleiß nicht ganz so heftig

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
 

krefelderBARSCHangler

Echo-Orakel
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
191
Alter
38
Ort
Krefeld NRW
KBR mit 1/2 Tauwurm und Styropor funzt auch gut....solange die Grundeln nicht ständig am Haken hängen...diese Seuche....:mad:
Zumindest im Rhein & Nebengewässer
 

Oben