Samstag, 25.01.2020 | 23:33 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Filetiermesser

Barsch-Alarm | Mobile
Filetiermesser

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

fishhunter

Echo-Orakel
Mitglied seit
10. Februar 2004
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Website
www.angeln-nord-ost.de
Hi

Spätestens wenn du von einem großen Fisch die Haut entfernst MUSS das Messer flexibel sein.
kann ich nicht bestätigen, ich benutze zum enthäuten von großen (+60cm :wink: ) Fischen seit vielen Jahren ein Hackbeil u. das ist bestimmt nicht flexibel, es muß einfach nur scharf sein u. lange bleiben,

fishhunter
 

Happynes

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. August 2004
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wilhelmshaven
Ma ein Beil würde ich bei Walen schon nehmen :D
Aber bei Edelfischen möchte ich die Haut schön fein und sauber entfernen, dieses geht am besten mit einem scharfen und flexiblem Messer.
Ich überlege mir sogar schon ein Lachsmesser für die Küche zu holen.
Gruß
Thomas
 

dgspec

Angellateinschüler
Mitglied seit
15. Mai 2005
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Alter
64
Ort
d-bach-hessen south
hi happyness,
bleibe bei meiner meinung- bei sachgemässem gebrauch(filet und nicht gräten etc schneiden) muss ein filetiermesser nicht nachgeSCHLIFFEN werden. das bedeutet nicht, dass man es von zeit zu zeit nicht mal abziehen (sprich den gewellten grat begradigen) soll. ein rasiermesser wird ebenfalls nur am leder abgezogen und der grat geglättet. SCHleifen also mit wetzsteinen natürlich oder synthetisch ist bei dem schleifwinkel von filetiermesserklingen ohne erhebliche erfahrung kaum befriedigend zu machen. für das absolute schärfen einer klinge gibt es bis heute kein besseres material als sogenannte "belgische brocken"(natürlicher Stein-leider kein abbau mehr- daher werden originale fast mit "gold aufgewogen") Frag mal den metzger deines vertrauens :)

grüsse
dirk
 

Happynes

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. August 2004
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wilhelmshaven
Ok wenn du dein Messer nur in der Küche lässt und nur das Filet schneidest kann es sein das man es nicht nachschleifen braucht.
Ich bin aber Angler und auch am Wasser unterwegs, bei mir wird schon mal Schnur geschnitten oder auch ein Fisch mal abgestochen oder....oder...und ich benutze es auch zu Hause um einen Fisch zu filitieren.
Es kommt auch drauf an aus was für einem Sahl das Messer ist (schlägt sich auch sehr im Preis nieder) Wenn die Messer richtig teuer werden ist die Klinge meist aus einen Stahl mit sehr hoher dichte und einem sehr hohem Anteil an Kohlenstoff. Diese Messer sind aber noch sehr fexibel können aber mit Hausmitteln kaum noch nachgeschliffen werden und kosten so ab 100€
Wenn du im besitz eines solchen Messers bist dann brauchtst du dieses Messer nur alle 10 bis 20 Jahre schleifen zu lassen.
Bei mir wird das Messer recht gleichmäßig. Aber auch erst seid ich mir das Schleifsystem geholt habe, Ich werde dieses bestimmt nicht mal aus der Hand geben bin zu 100% begeistert. Ich ärger mich schon das ich mir das System noch nicht eher gekauft habe.
Gruß
Thomas
 

fishhunter

Echo-Orakel
Mitglied seit
10. Februar 2004
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Website
www.angeln-nord-ost.de
@ happynes

Ma ein Beil würde ich bei Walen schon nehmen
Aber bei Edelfischen möchte ich die Haut schön fein und sauber entfernen, dieses geht am besten mit einem scharfen und flexiblem Messer
das beil, welches ich zum enthäuten benutze ist genau so scharf wie ein filetiermesser, schaut euch doch nur mal bei den asieaten auf dem fischmarkt um, da würst du kaum einen mit nen filetiermesser rumhantieren sehen, aber dafür mit ner art beil :wink:

fishhunter
 

dgspec

Angellateinschüler
Mitglied seit
15. Mai 2005
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Alter
64
Ort
d-bach-hessen south
hi happynes,

genau darum geht's - ein filetiermesser ist ein spezialwerkzeug-eben zum filetieren .zu sonst was sollte man es auch nicht vergewaltigen ,egal wie teuer es mal war und aus welchem stahl die klinge besteht. auch ich bin angler und genau deshalb benutze ich zum schnur schneiden, abstechen etc eben lieber ein gutes einhand - allzweckmesser aus dem jagdbereich-vorzugsweise eins mit einer nicht unbedingt rostfreien klinge- weil man diese eben draussen besser nachschleifen kann. ein wenig öl auf der klinge schützt vor korrission. für jeden zweck halt das entsprechende werkzeug. kannst natürlich auch mit #nem suppenlöffel ein loch buddeln - besser ist halt ein spaten. :) :) -messern its genauso. wenn man eben nur ein messer haben will, wäre man meiner meinung nach sehr gut mit einem jagdklappmesser mit zwei klingen - einer allroundklinge fürs gröbere und einer sogenannten skinnerklinge zum häuten(oder auch fisch verarbeiten) bedient.

gruss dirk
 

Shorty

Echo-Orakel
Mitglied seit
6. April 2004
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bremen
Bin auch gerade auf der Suche nach einen Filetiermesser mit gutem Preisleistungsverhältnis.
Deshalb habe ich diesen Thread sorgfältig gelesen.
Leider beantwortet keiner wirklich die Ausgangsfrage. Was ist den jetzt ein gutes Filetiermesser.

Ich vertrete übrigens die Meinung von Happynes. Ich trage weder ein Küchemesser noch ein Beil am Gürtel, wenn ich am Wasser bin.
Kann mir jemand einen Tipp für ein gutes Filetiermesser geben?

Grüße
Shorty
 

Shorty

Echo-Orakel
Mitglied seit
6. April 2004
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bremen
Im letztem "Blinker" war ein Test von Filetiermessern. Leider habe ich den verpasst. Kann mir vielleicht jemand sagen welche da gut abgeschnitten haben?

Shorty
 

Happynes

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. August 2004
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wilhelmshaven
baheza schrieb:
bei ikea hab ich letztens ein doppelpack für unter 10 € gesehen
Na ja du kannst bestimmt auch Angelruten für 5 € bekommen.
Na ob die was taugen???
Ich glaube, ich persönlich würde mir die nicht gerade kaufen.
Ich habe ein Martttini Fin und bin damit sehr zufrieden, kann aber nicht sagen was die im Handel kosten.
Gruß
Thomas
 

Shorty

Echo-Orakel
Mitglied seit
6. April 2004
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bremen
Amen!
Vielleicht ist das was ich suche falsch ausgedrückt.
Ich suche ein Angelmesser :!: , womit ich auch Filetieren kann. Nicht in der Küche auch mal vor Ort. Denke die Martiini sind wohl wirklich ganz gut, aber es muss doch auch noch was anderes geben.

Gruß
Shorty
 

Uruviel

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
5. Juli 2005
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bernau bei Berlin
zum schleifen/abziehen:

ich kann zum messerschleifen japanische wasserschleifsteine empfehlen, die kosten ab 20 euro und sind das feinste, was es in dem bereich gibt (auch als kombistein in 1000/6000 körnung oder noch feiner)

ich habe ein japanisches kochmesser, und das läßt sich auf grund der extremen härte des stahls (was ja gut ist weil länger scharf) nicht mit normalen deutschen steinen schleifen

mit dem wetzstahl abziehen sollte man gute messer nur mit äußerster vorsicht - wenn überhaupt
japanische mögen das zum beispiel gar nicht (zu hart, werden dabei auch nicht schärfer, können ausbrechen)

vorsichtig nachschleifen auf nem 6000er stein reicht und erzeugt kaum klingenverschleiß - das ist eher wie polieren

wie oft man schleifen muß hängt von der qualität der messer und vom schleifwinkel ab (je flacher der winkel von messer zu stein, desto spitzer die schneide, desto schärfer, aber desto schneller bricht und "vergratet" sie)

eine gute anleitung und viel hintergrundinfo findet man zum beispiel hier:
http://www.kochmesser.de/schleifanleitung.html
http://www.kochmesser.de/schleifen.html
http://www.dick.biz/isroot/dick/Content/Infolink/schaerfen.html

meinen schleifstein habe ich von dick feine werkzeuge - die liefern auf rechnung und haben auch sehr viele messer im angebot

http://www.dick.biz/
er ist so ähnlich wie dieser (1000/6000) war aber etwas günstiger
http://www.dick.biz/cgi-bin/dick.storefront/432551420012e6cc273f50f3360905e8/Product/View/711005

so, das wars erst mal von meiner seite zu diesem thema ;)

cu mike
 

Happynes

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. August 2004
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wilhelmshaven
NA wenn du mit dem schleifen von Hand zurecht kommst, nur das sollte der "Anfänger" nicht als Einstieg machen!!!!!
Du kannst und wirst bestimmt mehr kaput machen als es dir nutzt. Zum starten sollte man ein Schleifset mit einer Klingenführung benutzen.
Gruß
Thomas
 

Oben