1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Fehlbisse/Anfasser beim Dropshot

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von t0m, 4. April 2016.

  1. t0m

    t0m Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    2. August 2015
    Themen:
    9
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    3
    Guten morgen liebe Barsch-Alarmer,

    bekomme derzeit beim Dropshotten viele Anfasser, von denen nur selten einer hängen bleibt. Fische Köder in 3", die ich derzeit am Offset anbiete. In den wärmeren Monaten hatte ich mit Fehlbissquoten keine Probleme. Teilweise merkt man mehrere Kontakte direkt hinter einander, Variation zwischen schnellen oder verzögerten Anhieb oder einfaches Ankurbeln brachte keine Verbesserung.

    Bin mit dem C-Rig noch recht unerfahren - wäre das eine denkbare Alternative? Hatte mal in einem Beitrag gelesen, dass das System Abhilfe gegen extrem spitz und vorsichtig beißende Fische sein kann.

    Danke vorab für Tipps und Hinweise,

    TL
    Tommes
     
  2. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Wo angelst du denn ? Gibts Grundeln im Gewässer? Falls ja - haste garantiert den Übeltäter der Fehlbisse bzw. Anfasser...
     
  3. MoganZH

    MoganZH Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. März 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schweiz
    Wenn ich in so einer situation stecke, versuche ich abhilfe zu schaffen indem ich statt 3" mal 2.5" oder 2" ranhänge. Meist funktioniert es und sie bleiben dann hängen.
    Ich gehe davon aus dass dein Haken scharf ist? Könnte auch ein faktor sein.
    Lg
     
  4. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Hallo Tommes,

    gibt es einen bestimmten Grund (Kraut oder sonstiges Zeugs), weshalb du deine 3"- Köder an einem Offsethaken anbietest? Am DS fische ich so kleine Köder immer nur per Nosehooking.
    Gut möglich, dass du so viele Fehlbisse wegen des Offsethaken hast. Vorallem wenn es sich wirklich um einen Offsethaken handelt und nicht um einen Widegap- Haken. Bei einem Offesthaken ist oft zu wenig Platz um den Haken frei zu legen.

    Gruss

    Stephan
     
  5. catch_and_release

    catch_and_release Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    66
    Likes erhalten:
    0
    Den Wechsel auf Nosehook-Köderung hätte ich auch als erstes empfohlen. Wenn du im Cover fischst, versuch es ruhig mal mit dem C-Rig. Und dann nicht sofort anschlagen, sondern verzögert.
     
  6. HavelStachelRäubeR

    HavelStachelRäubeR Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. November 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    466
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    BRB/Havel
    Mojen!
    Also bei mir liegt die Fehlbissquote momentan ehr an der mangelnden Größe der Barsche, da sich die geschlechtsreifen Stachelritter voll im Laichgeschäft befinden.
    Ansonsten würde ich dir bei 3" auch zum Nosehooking raten! Bei mir hat sich dafür der Daiwa "Bassers Worm Hook" bewährt.

    Grüße!
     
  7. t0m

    t0m Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    2. August 2015
    Themen:
    9
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    3
    Vielen Dank schonmal für die Rückmeldung. Verwende Wide-Gaps und nicht wie zuvor geschrieben Offsets - mein Fehler. Haken sind definitiv scharf und die Spitze schaut weit genug aus dem Köder raus. Werde es gerne mal mit Nosehooking und schlanken 2" versuchen.

    Grundeln gibt es nicht, Boden ist steinig/hart ohne Kraut. Gefischt wird im Randbereich einer Talsperre bis 10m Tiefe.
    Freu mich über weitere Anregungen, falls euch noch etwas einfällt.

    Gruß
    Tommes
     
  8. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Dann würde ich immer mittels Nosehooking anködern. Ist meiner Meinung nach immer die bessere Wahl bei Ködern kleiner 5". Viel bessere Beweglichkeit des Köders (dadurch mehr Bisse) und die Bissausbeute ist auch erheblich besser als bei Widegap oder Offset- Haken.
     
  9. Finessfreund

    Finessfreund Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    169
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Bad Schmiedeberg, Germany
    Mach ruhig nosehooking bei 3" Ködern...und als kleinen tip nimm ruhig mal Gummis mit Duft die behalten die Fische meist bisschen länger im Maul und sind nicht gleich so misstrauisch
     
  10. nicolasHBZ

    nicolasHBZ Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Februar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg, Raum Bergedorf
    Das mit dem Flavour kann ich auch nur empfehlen! Meinen Erfahrungen nach behalten die Fische den Keitech Köder, der übertrieben stinkt, länger im maul als einen ungeflavourten Fox zum Beispiel. Im Sommer/Herbst ist allerdings meiner Meinung nach nicht mehr gegeben, da die Bisse da härter kommen.
    TL Nico
     
  11. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.132
    Likes erhalten:
    59
    Manchmal beißen auch kleine Barsche auf's Blei. Alles schon vorgekommen.
    Bis 6 Zoll kann man ruhigen gewissens den Bait noose hooked anbieten.
     
  12. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Du musst es ja wissen ;-)

    (PS bevor Missverständnisse aufkommen: das war bezogen auf seinen Namen)
     
  13. Thomas1981

    Thomas1981 Belly Burner

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    15
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Kann das nur Unterstützen mit dem Nose Hooking!!
    Habe bei mir am Baggersee genau das gleiche erlebt...Offset weg und dann hat das plötzlch ganz wunderbar funktioniert, seit dem liebe ich das DS :)
     
  14. Finessfreund

    Finessfreund Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    169
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Bad Schmiedeberg, Germany
    Bei größeren Ködern nehme ich dann Butthaken die einen langen Schenkel haben und wo 2 wiederhaken drauf sitzen..z.B. Gamakatsu. Da lutschen mir die Barsche dann nicht so schnell den shad Impact von keitech runter..so fisch ich das bei 5inch..und DS nur im Winter wo ich die Gewässer ,die tiefen Stellen weiß...mit dem Ds kann man echt jeden Quadrat Zentimeter absuchen ...
     
  15. lui

    lui Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Themen:
    12
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    26
    Theoretisch können die Anfasser und auch extrem aggressiven Zucker auch von Stichlingen kommen. Wenn man die Schnur locker lässt tragen sie den Köder sogar davon.

    So sieht eine Craw nach 5 Minuten im Stichlingsschwarm aus!

    baitbreath-2-2.jpg stichling-1-2.jpg
     

Diese Seite empfehlen