1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Erie- oder Fischkopf-Jig im Rhein?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von manni1980, 22. Juli 2009.

  1. manni1980

    manni1980 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    74
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wehr
    Servus,

    habe bis jetzt eher langsam fliessende Abschnitte im Rhein befischt, da bin ich mit 21g Erie Jig gerade noch hin gekommen.

    Möchte jetzt aber auch die schneller fliessenden Abschnitte befischen und bin mir nicht sicher ob ich Eries in 30g u 40g oder eher Fischköpfe einsetzen soll.

    Wie schwer muss ein Fischkopf denn sein, damit er von der Absinkzeit einem Erie in 30g bzw. 40g entspricht?

    Hoffe es sind ein paar erfahrene Flussangler da, die mir da weiterhelfen! :wink:

    Gruss

    Manni
     
  2. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Mann, sind das Klumpen. Zum Glück fließen unsere gewässer nicht so schnell.

    Aus dem Ärmel würde ich mal schätzen, dass Du bei Fischkopf ca. 1/4 bis 1/3 abziehen kannst. Ist so meine ERfahrung im UL-Bereich (ich fische mit einem 10tel Deiner Bleimengen auf die Barsche hier).

    LG, Tommi
     

Diese Seite empfehlen