1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Erfahrungen mit Abu Garcia Fantasista Orenji 702m MGS 15-40g

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von WM76, 7. Dezember 2014.

  1. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Liebe Forumgemeinde,

    ich bin am überlegen mir die o.g. zuzulegen und bitte höflich um Erfahrungsberichte und Beantwortung der nachstehenden Fragen. Einsatzgebiet ist schweres Barsch- und leichtes Hecht- und Zanderangeln, derzeit meist vom Ufer, im Laufe des Jahres auch vom Boot.
    Ködergewichte beim Gummifischen: Köpfe ab 7g bis ca. 15g und Gummifische bis 12 cm.
    Wobbler: SQ 61 bis Arnaud 100/110.

    Wichtig für mich ist eine optimale Rückmeldung beim Gummifischen und eine akzeptable Wurfweite.

    Im Allgemeinen sollen die Oren'jis top Rückmeldung haben. Wie ist die Rückmeldung der 702m im Bereich 7g bis 10g Köpfen? Spürt man an einer dünnen geflochtenen noch das Aufsetzen auf den Grund? Welche Kopfgewichte sind optimal für diese Rute (15g)? Ab wann ist sie überlastet?

    Kann ich die Rute auch zum leichten Wobblertwitchen auf Hecht (Arnaud und Konsorten) missbrauchen?

    Wie sind die Wurfweiten bei leichten Ködern (um 10g Gesamtgewicht) und im optimalen Bereicht (vermute so um 25g)? Wie groß ist der Wurfweitennachteil gegenüber 250 bis 270cm Ruten (10-20%?). Kann dieser durch die Mikroringe und die Verwendung eines dünnen Geflechts wieder teilweise Wettgemacht werden? Flutscht ein FG Knot durch die Mikroringe oder kann es Probleme geben?

    Fragen über Fragen :) Vielen Dank im Voraus für Eure Einschätzungen!

    WM76
     
  2. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Hi,
    ich hatte die leichtere, sprich die 5-25g Version der MGS und war sehr zufrieden. Ködergefühl, Wurfweite, Verarbeitung alles top. Auch ein 1,18m großer Freiwasserhecht, der sich einen kleinen Gummifisch am DS gepackt hatte, konnte nach einem spektakulären Drill gelandet werden, ohne dass die Rute irgendwelche Schwächeerscheinungen zeigte. Hab sie nur verkauft, da sie für mein Gewässer ein zu geringes Wg zum Barschangeln hat. Die von dir genannte Version hatte ich schon des Öfteren in der Hand und war begeistert. Top verarbeitet, leicht und schön kurz. Wenn sie nicht so arg teuer wäre, hätte ich mir diese schon längst zugelegt. Aufgrund des stattlichen Preises der MGS habe ich mich stattdessen für die Okuma One entschieden, die der MGS in Sachen Gefühl etc in nichts nachsteht, aber gut 100€ billiger ist. Auch sei gesagt, dass die MGS die 40g niemals packen wird, max insgesamt 30g. Mein Fazit für dich lautet daher, nimm eine One bis 30g, die ist billiger und vom Blank gleichwerig.

    mfg Perch2711
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2014
  3. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Danke für Deine Einschätzung! Mich würde insbesondere interessieren wie die 702M bei leichteren Ködergewichten performt (Jigkopf um die 10g) bezüglich Ködergefühl und Wurfweite. Hast Du die 702m mit 10g Köpfen gefischt?

    Die One ist sicher auch eine Top Rute, allerdings nur einteilig und deswegen scheidet sie für mich aus...
     
  4. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Hi,
    ich habe nur die 5-25g Version gefischt, welche eine sehr gute Rückmeldung hatte, weshalb ich zu der 15-40g Version in Sachen Rückmeldung nicht allzu viel beitragen kann. Die leichtere Version hat super mit 7-10g Köpfen plus 3" Baits harmoniert, daher denke ich dass die schwerere Version damit unterfordert sein sollte.
     
  5. geomujo

    geomujo Gast

    Was du benötigst wäre die 5-25g-Version . Aber die ist dir wohl zu kurz?! Wenn da 15-40 steht, kanst du davon ausgehen, dass man durchaus noch weniger werfen kann, der Blank dann in dem Bereich aber nicht mehr so hochauflösend ist. Will sagen, die Köderführung leidet. Das ideale Ködergewicht liegt meist im unteren Drittel der Herstellerangabenspanne.
    Ich suche eine Rute in ähnlichen Wurfgewichtsbereichen allerdings für Wobbler und bin auf die Favorite Neo Breeze gestoßen. Per Katalog eine Jig-Jute, aber mit ExFast Spitze und der Beschreibung dass sie auch zum twitchen für Wobbler geeignet ist.
    Als 762M (2,30m) 7-32g WG wiegt sie nur 113g!!! Dazu ebenfalls schöner ergonomischer Griff. Und einem Preis bei dem eine Fantasista nicht mithalten kann. Und weil das Teil in der Variante nur 113 Gramm wiegt kann man sehr wohl davon ausgehen, dass hier erstklassiges Carbon zum Einsatz kommmt dass dem Abu Nano-Blank kaum nachstehen dürfte.
     
  6. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Genauso ist es! Mit der 702M (15-40g) verspreche ich mir auch noch den Arnaud führen zu können. Hoffe allerdings, dass sie bei 4" Ködern an 10g Köpfen noch genug Rückmeldung gibt. Ich denke, dass dies der Fall sein sollte, wenn ich eine dünne geflochtene verwende, da der Blank insgesamt top ist, würde mich aber über Erfahrungsberichte freuen.
     
  7. geomujo

    geomujo Gast

    Aus genau diesem Grund habe ich keine Abu in dem Bereich genommen. Wollte auch erst eine Fantasista 651M. Aber alles unter 2m war mir dann nach längerem Überlegen einfach zu kurz. Schade eigentlich dass Abu da nichtmal nachlegt. Könntest ja noch die Rocksweeper 702ML is Auge fassen.

    Oder du kannst auch mal bei Gamakatsu (Spro) schauen. Bei dem Modell Destrada/Akilas/Altemiss ist bestimmt auch was für dich dabei. Und das sind ebenfalls Top-Ruten die auch etwas länger sind. Manche auch mit Fuji Micro-Guides.

    Ich mein nur, eine Orenji als Fehlkauf wäre ja auch nicht so toll.
     
  8. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Ich kann die Rute zu einem guten Kurs bekommen (~ EUR 200) - die Rocke 702 hat einen etwas schlechteren Blank und kostet meist mehr als EUR 200. Für Köpfe um 5g und drunter habe ich eine Diaflash bis 7g. Wäre toll, wenn die Orenji den Bereich ab ~7g bis 15g gut abdecken könnte. Ich denke ab 10g sollte sie gut funktionieren. Darüberhinaus könnte ich die Orenji zum leichten Hechtfischen mit Twitchbaits nutzen. Hmmmm, werde noch überlegen, aber zu dem Kurs tendiere ich dazu sie zu kaufen.
     
  9. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Es macht doch keinen Sinn eine Rute zu kaufen, die nicht wirklich geeignet ist, für das was man vorhat, nur weil man sie recht billig erwerben kann. Schau dich lieber weiter nach Alternativen um, bevor du 200€ in den Sand setzt.
     
  10. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Ja, Du hast Recht. Deshalb versuche ich zu erfragen in welchen Bereichen die Rute optimal funktioniert. Wichtig für mich ist vor allem der Bereich ab 10g.
     
  11. geomujo

    geomujo Gast

    Vielleicht hat die Rute einfach nur Ihren wahren Marktpreis gefunden. Klar, ne tolle Rute mir kamen die 199€ auch entgegen, aber ich brauche sie nicht, bzw. ich hab da schon ne Andere. Und so bin ich dann weggekommen davon.
    Wenns unbedingt Abu sein soll schau mal auf Pure-Fishing Japan wenn dir eine gefällt, kannst du sie z.b. bei Rakuten Global bestellen. Und wie gesagt, auch mal woanders schauen.
    46T-Nano gibt es übrigens auch bei WFT als Penzill Nano
     
  12. dan71

    dan71 Nachläufer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    34
    Ich fische die Rute seit 2 Jahren. Deckt von 2 gr. Jigköpfen mit 4' Keitech Easy Shiner bis zu Arnaud SP 110 v Illex alles gut ab. Rückmeldung sehr gut, schlanke Verbindungsknöpfe schaffen die Ringe auch.
    Orange an einer Rute muss man mögen. Manko: Lackierung v Leitring befindet sich in Auflösung, auch die Lackierung der restl. Ringe zeigen deutliche Spuren u müssen nun neu gemacht werden.
    Die Rute selbst ist was Leichtigkeit, Rückmeldung u Wurfweite betrifft für mich sehr gut.
     
  13. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Danke für Dein Feedback! Ab welchen Jigkopfgewichten fühlt sich die 702m richtig wohl?
     
  14. dan71

    dan71 Nachläufer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    34
    Fische die Rute m daiwa Steez, ab 5 Gramm jedenfalls im "Wohlfühlbereich", beim derzeitigen Kurs jedenfalls eine Überlegung wert.
    Weiss jemand, ob Abu mit neuer Serie nachlegt?
     
  15. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    @dan
    Musst mal den Dietel fragen.... Ne Spaß beiseite, ich denke Tillamook kann dir da weiterhelfen.
    Mich würde mal interessieren, warum sie die MGS Serie aus dem Katalog genommen haben und nicht die meiner Meinung nach unnötige Nano Spin Serie.
    Ich finde Rocksweeper und MGS würden sich perfekt ergänzen.
     
  16. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische auch die 5-25 Gramm Rute. Durch das MGS würde ich sagen, kann man das Wurfgewicht mit gutem Gewissen nach unten korrigieren.
    @TE, für Deine Köderwahl finde ich die 5-25 doch recht passend. Nach oben würde ich die Rute für Kölder bis 15g empfehlen. Alles in Allem ist die Orenji MGS schon in der 5-25g Version ein echt straffes Teil.

    Vielleicht hilft ja auch mein Review ein wenig weiter: http://www.city-angler.de/2013/09/abu-garcia-fantasista-orenji-mgs-622m.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2014
  17. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Von ABU wird außer der Veracity dieses Jahr nichts kommen. die liegt aber auch in einer ganz anderen Preis Dimension.
     
  18. geomujo

    geomujo Gast

    Was nicht heißen muss, dass sie viel schlechter ist. Die Veracity ist brandneu und wird auch Ihre gewissen Vorteile haben. Stichwort Gewicht.
     
  19. paulmeyers

    paulmeyers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Wo kann man den die Ruten herbekommen?
     
  20. geomujo

    geomujo Gast

    z.B. im Laden bei AngelJoe oder bei Jimfish. Allerdings bin ich doch wieder etwas von weggekommen nachdem ich sie mir im Laden angeschaut hab. Auf der Herstellerseite sieht man natürlich eine Bildversion mit 9 Ringen. Die 762M hat aber nur 7 Ringe. Und auch keine besonderen. Insofern bleib ich bei meiner Gamakatsu Destrada Crank Master Medium und runde das nach oben wahrscheinlich mit einer Abu Veracity 692M ab. Die ideale "M"-Rute hab ich leider bis heute nicht gefunden.
     

Diese Seite empfehlen