Dienstag, 14.07.2020 | 06:54 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

DS Winter Barschangeln

Barsch-Alarm | Mobile
DS Winter Barschangeln

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Riggs

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,
ich hätte da mal ne Frage. Ich bin ja nun ein frisch DS infizierter:razz:.
Heute war ich bei meinem Tackle Dealer meines Vertrauens und habe mich mit weiteren DS Ködern reichlich eingedeckt.
Da erzählte mir der Verkäufer das ich im Winter besser mit Naturködern den Barschen nachstellen sollte, da sie nicht auf Gummi im Winter gehen würden.

Wie sind denn da Eure Erfahrungen?

LG Dirk
 
K

Keine Lust Mehr

Gast
Dein Tackledealer hat leider keine Ahnung ;-). Es funktioniert immer 365 Tage im Jahr!
 

felixR

Finesse-Fux
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
1.229
Punkte für Reaktionen
49
Alter
29
Ort
Mansfeld
Ganz ehrlich, das ist Blödsinn. Ich fange immer meine Barsche mit Gummi. Die sind noch dazu Gesalzen und Aromatisiert, da behalten den die Burschen schon lange genug im Maul (Köder ohne Salz und Aroma hab ich nicht wirklich, drum hab ich dazu auch kein vergleich) . Wenn du ein bisschen mit Köderform, Farben und Führung experimentierst merkst du schnell wie die Barsche reagieren. Und wenn du das einigermaßen raus hast klappt es das ganze Jahr, egal ob Sommer oder Winter.
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
7.667
Ort
Lörrach
Es gibt eigentlich nur drei Erklärungen: Entweder hat er wirklich keine Ahnung, er will kein Geld mit Kunstköder-Verkäufen verdienen oder er züchtet nebenbei professionell Tauwürmer :D
 

Aurikus

Twitch-Titan
Mitglied seit
20. Juni 2012
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Kölle
Ich setze das ganze Jahr über auf Gummi und Co.
Was auch immer sich dein Dealer dabei gedacht hat, aber das ist Quark.
Vielleicht mag er seine Kunstköder alle selbst behalten....
 

Riggs

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Dann bin ich ja beruhigt:p. Konnte es mir auch nicht wirklich vorstellen.
 

captn-ahab

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
2.243
Punkte für Reaktionen
4.980
Ort
Münster
Vielleicht ist es auch einfach seine persönliche Erfahrungen am Gewässer vor Ort. Dann würde ich es sogar super finden es zu empfehlen, statt Kunst Köder anzubieten.
 

Gerino

Gummipapst
Mitglied seit
4. Januar 2009
Beiträge
758
Punkte für Reaktionen
789
Ort
Monschau
Fange auch im Winter mit Gummie und fische auch im allgemeinen viel lieber damit , aber gerade in der kalten Jahreszeit gibt es jedoch Tage und Situationen wo ich Naturköder (Köderfisch) klar Bevorzuge!
 

Stoney0066

Twitch-Titan
Mitglied seit
31. Oktober 2014
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
22
Bei uns gibt es auch Tage, da fängt der Tauwurm einfach deutlich besser, bzw. überhaupt... Aber grundsätzlich kannst du Barsche das ganze Jahr über mit Gummi fangen.
 

Riggs

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Yesss, DS läuft, hab gestern eine Dendrobena/ Crazy Fish Tipsy Kombi am Haken gehabt. Waren zwar fast nur halbstarke vor Ort, aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Der größte hatte 35cm. Nach dem zehnten Barsch hab ich aufgehört zu zählen. So viele Barsche hatte ich noch nie an einem Tag gefangen:grin:.

LG Dirk
 

Mikeyxxx

Master-Caster
Mitglied seit
22. März 2013
Beiträge
715
Punkte für Reaktionen
597
Ort
Goch / Rottach-Egern
Vielleicht kann man den Thread hier mal in eine allgemeinere Richtung schubsen, was das DS-Angeln im Winter anbelangt.

Ich hab herausgefunden, dass gerade im Winter (also nicht jetzt wo in vielen Teilen des Landes noch sommerliche Temperaturen herrschen) oft mit dem Abstand zwischen Blei und Köder experimentiert werden muss: Stehen die Fische press am Grund oder doch einen halben Meter darüber?

Was die Köder (abgesehen vom Tauwurm) angeht, finde ich es ungleich schwieriger. Fischt man winterlich groß oder setzt man eher auf den kleinen und einfach zu schnappenden Minihappen, der sich ganz ohne Aufwand einsaugen lässt. Beides hat mir schon Fisch gebracht oder Schneidertage beschert, ganz unterschiedlich und ohne nennenswerte Erkenntnisse.

Bei den Ködern bin ich auch im Winter ein Fan von wenigstens etwas Aktion. Ein kleines Twisterschwänzchen am Wurmende oder eine ganz kleine Schaufel dürfen es schon sein. Das mag in meinem Fall aber auch daran liegen, dass ich noch nie einen Fisch auf V- oder Pintail gefangen habe...

Wie sind Eure Erfahrungen?
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
7.667
Ort
Lörrach
Ich fische seit diesem Jahr sehr viel Pintails, insbesondere am Dropshot und langen C-Rig. Im Winter sind meine Erfolge besser geworden, da sich beide Rigs schön langsam führen lassen. Im Sommer fische ich DS mit Pintails vor allem über Kraut. Ansonsten konnten wir den Sommer über keine Unterschiede bei der Fängigkeit zwischen Action- und No-Action Shads feststellen.
 

Conair76

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
13
Alter
44
Ort
Berlin
Benutzt denn jemand 2 Haken & Köder (wenn erlaubt)? Da könnte man doch entsprechend experimentieren, worauf mehr geht. Oben oder unten. Klein oder groß, Kunst vs. Natur...
 

flax98

Finesse-Fux
Mitglied seit
22. Dezember 2015
Beiträge
1.491
Punkte für Reaktionen
1.690
Ort
Bonn
Noch keine Erfahrung, werde ich kommenden Monat aber probieren.
Hab mir auch schon überlegt wie ich mir das binde.
 

Stoney0066

Twitch-Titan
Mitglied seit
31. Oktober 2014
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
22
Noch keine Erfahrung, werde ich kommenden Monat aber probieren.
Hab mir auch schon überlegt wie ich mir das binde.
Einfach 2 Palomarknoten übereinander in dem Abstand den du möchtest...

Hab das schon mehrfach getestet, funktioniert, war aber immer ärgerlich 2 Köder auf einmal zu verlieren bei nem Abriss.

Ne Dublette hab ich bisher erst einmal gefangen. Unterschiede bei den Ködern hab ich bisher noch nicht groß feststellen können, aber in welcher Höhe sie beissen ist ziemlich eindeutig festzustellen! Ich hatte fast nie Bisse auf den unteren Köder wenn sie oben bissen und umgekehrt...
 

flax98

Finesse-Fux
Mitglied seit
22. Dezember 2015
Beiträge
1.491
Punkte für Reaktionen
1.690
Ort
Bonn
Ich werde es eher wie eine Hegene aufbauen, da ich kleine Kopytos verwenden will. Da ist das Spiel schöner.
 

MegabassHB

Nachläufer
Mitglied seit
8. Oktober 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
3
Und bei den kopytos als Hegene an besten mal die roten und die grün-gelben (barsch) nehmen - mal gehen die Barsch auf Krebse, dann fängt rot, mal auf kleine Fische/Artgenossen, dann fängt der andere besser - die Kombi funzt wirklich super. Wenn das nicht geht, dann mal an einen Köder nen kleinen Fransenköder wie Illex Scissoe Comb oder auch ne haarige Marie, das kann nen Tag auch mal rtwen... viel Erfolg!!
 

Oben