1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Der Sommer und die Mücken - wie geht ihr damit um?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von djangothecat, 14. Juni 2019.

?

Ich nutze zur Mückenabwehr

  1. Lange Kleidung

    44 Stimme(n)
    50,6%
  2. Chem. Keule Insektenschutz

    49 Stimme(n)
    56,3%
  3. Ich werde zum Kettenraucher

    10 Stimme(n)
    11,5%
  4. Hut mit Moskitonetz und Handschuhe

    3 Stimme(n)
    3,4%
  5. Ich geh derzeit nicht zur Dämmerung fischen

    2 Stimme(n)
    2,3%
  6. ich bin spontan unterwegs, völlig unvorbereitet und jucke die ganze Nacht und leide wie ein Hund ;-)

    20 Stimme(n)
    23,0%
  7. Ich spotte und fluche und ergreife entnervt die Flucht

    4 Stimme(n)
    4,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Marc85

    Marc85 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    Mainz
    Ich war erst gestern im Kriegsgebiet: Naturschutzgebiet, zwischen Hafen und Hauptstrom. Ergebnis: ungefähr 20-30 Stiche … pro Arm und Bein. Hatte kurze Kleidung an, werd ich aber bei 30+ Grad auch wieder so machen – sonst gehe ich ein. Anti Brumm hat anfangs gut geholfen, habe es leider nicht nach 2 Stunden erneuert, das war wohl mein Fehler. :-(
     
  2. Mike007

    Mike007 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    11
    Hi,

    ich reibe mich schon wegen der Zecken mit Kokosfett ein, sie können die enthaltene Laurinsäure überhaupt nicht leiden. Kokosfett besteht zu 50-55% aus Laurinsäure, gut für Haut-Haare, entzündungshemmend, antibakteriell, pilzabtötend & wirkt bei Mücken, zwar nicht so gut wie gegen Zecken aber immerhin.
    Durch das Kokosfett verliert sich der anziehende Körpergeruch/Schweiß, es könnte aber Sandfliegen anziehen.

    Der Mückenschutz lässt sich mit ätherischen Ölen verbessern, am besten in Bio Qualität. Citronella & Lavendel Öl wirken sehr gut. Man kann auch Zimt, Rosmarin, Zitronengras, Zedern, Nelken und Eukalyptus nehmen, letzteres nicht für Kleinkinder.

    Edit: Hier ist ein Kokosfett/Öl-Neemöl-Citronella Rezept: https://kokosoelratgeber.de/kokosoel-als-insektenschutz/
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2019
    SR2001, Stachelkalle, Trawar und 4 anderen gefällt das.
  3. Marc85

    Marc85 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    Mainz
    Super Tipp! Das werde ich mal ausprobieren. Wenn das etwas hilft, sicher besser wie die Chemikeulen.
     
    Mike007 gefällt das.
  4. Rästja

    Rästja Angellateinschüler

    Registriert seit:
    21. Januar 2018
    Themen:
    0
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    12
    Hey,
    wenn es nicht allzu warm ist, lange Klamotten.
    Ab und zu hab ichs mit Mückenspray versucht, aber meistens juckt das die Viecher gar nicht....Was allerdings Wunder wirkt: die holde Maid als Opfergabe darbringen. Keine Ahnung warum, aber ihr Blut ist ihnen 1000 mal lieber als meins und das meiner angelnden Kollegen.

    In den meisten Fällen versuche ich es aber einfach still zu ertragen, was bis auf wildes rumfluche und gefuchtel (alle 10-20min), auch ganz gut klappt.
     
    flax98 gefällt das.
  5. Mike007

    Mike007 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    11
    Ich befürchte das auch Mücken Ressistenzen gegen die Chemiekeule ausbilden, aber das hält man lieber geheim, der Rubel muss rollen...

    Ja ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, man kann das Neemöl auch erstmal weglassen, ich glaube das riecht nicht so gut. :)

    In Thailand ist Citronella sogar in Mückensprays enthalten.
     
  6. RaubfischRookie

    RaubfischRookie Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1.000
    Likes erhalten:
    738
    Ich war gestern Abend am Ufer unterwegs, an Stellen wo es keine Wege hingab, also ab durchs Gebüsch.
    Jeder der das schon mal gemacht hat, weiß wie viele Mücken und vor allem Bremsen man da aufscheucht :D

    Ich hatte eine dünne lange Hose, T-Shirt, dünnes Tuch von Hals bis über die Nase und Mütze an.
    Dann hab ich alle Klamotten ordentlich mit Autan Tropic vollgesprüht. Die Viehcher sind zwar auf mir gelandet, aber sie sind sofort wieder abgehauen, scheint also wunderbar funktioniert zu haben, kein einziger Stich.
     
  7. TeamTock

    TeamTock Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    338
    Ballistol ftw!
     
  8. Tommy2401

    Tommy2401 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    373
    Ort:
    Karlsruhe
    Hilft Kokosfett wirklich so gut gegen Zecken?

    Mein absolutes Lieblingsgewässer befindet sich mitten im Wald und ist am Ufer Stark bewachsen. Da kommst nur dran, wenn du dich durch hohens Gras kämpfst und wer genau sitzt da dann...? Die fiesen, kleinen, achtbeinigen Beißer :-(

    nervt mich richtig an, weil der Kanal einfach der Oberhammer ist...
     
  9. djangothecat

    djangothecat Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Themen:
    31
    Beiträge:
    830
    Likes erhalten:
    1.396
    Naja bei sowas geh ich lieber auf nummer sicher und nehm die Wathose oder lass es - zudem hast überall wo hohes Gras und Bäume sind auch Mücken ohne Ende:confused:
     
    Lutscho und Tommy2401 gefällt das.
  10. Mike007

    Mike007 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    11
    Ich spaziere viel in den tiefsten Wäldern in Baden Württemberg umher und hatte vor 2 Jahren nach einem Tag fast 20 Zecken am Körper.
    Seither nehme ich das Kokosfett und binde bei "Urwald-Aktionen" die Ferse mit Klebeband zu, seither hatte ich keine Zecke mehr. Lässt man allerdings eine Körperstelle aus setzen sie sich da drauf, sofern der Zeckenbestand so groß ist wie bei uns.
     
  11. Pinocio

    Pinocio Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    172
    Likes erhalten:
    138
    Mücken mögen mich zum Glück nicht so sehr, dafür die Zecken, hatte neulich an einem (!!) Tag 22 Zecken, dieses Jahr scheint besonders gut für die Viecher zu sein.

    Zu dem Kokosfett, das hilft bei mir auf jeden Fall, dass sich die Viecher nicht festbeißen. Noch besser allerdings ist Amoskan von den Maienfelsern: https://maienfelser-naturkosmetik.de/AmoskanZ-Koerperoel

    Leider vergesse ich oft es aufzutragen. Da ich aber schon immer so Zeckenanfällig bin, hab ich schon wie einen kleinen Radar und merke recht schnell wenn die Viecher an mir rumkrabbeln und ich such mich regelmäßig ab.

    Von Chemie halte ich ehrlich gesagt gar nix, wer weiß wie sich das auf mich auswirkt, außerdem bekomme ich davon ein Jucken, dass ich doch lieber die Stiche vorziehe. Auch Kriebelmückenstiche richten bei mir nicht so einen großen Schaden wie beipsielsweise bei meiner Frau an.
    Ziehe dann lange Klamotten an oder ruder schnell vom Ufer weg ;)
     
    Tommy2401 und Mike007 gefällt das.
  12. Mike007

    Mike007 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    11
    Bei mir sind es auch eher die Zecken, seit dem besagten Vorfall vor 2 Jahren bin ich sehr vorsichtig geworden & nehme mir die 5 Minuten mich komplett mit Kokosfett einzureiben.
    Eine der vielen Zecken hat einen riesigen roten Fleck verursacht, ich hatte Todesangst, lag 2 Tage flach im Bett und musste ständig brechend aufs Klo. Am 3. Tag wurde der rote Fleck weniger, ich hatte irgendwas aber zum Glück keine Borreliose (habe ich testen lassen).

    Hier ein Bericht zum Kokosfett gegen Zecken & ein Satz aus dem Artikel: "Klinische Studien und Untersuchungen haben gezeigt, dass Zecken extrem stark auf Laurinsäure reagieren. Nahezu alle Hautpartien, die in solchen Tests mit einer Laurinsäure-Lösung behandelt wurden, wurden trotz starker Zeckenpopulation von den Tieren gemieden. Bissen sie dennoch zu, so fielen sie schon nach kurzer Zeit von selbst wieder ab, ohne ihr zerstörerisches Werk verrichtet zu haben."

    Quelle: https://www.kokosoel.info/mittel-gegen-zecken.html
     
    Tommy2401 gefällt das.
  13. Mike007

    Mike007 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    11
    Die Zecken breiten sich so langsam im ganzen Land aus. Vor 20 Jahren gab es nur bei mir in meinem Landkreis ein kleines Zeckengebiet und 1-2 mini Stellen in Bayern. mittlerweile ist unser ganzes Bundesland blutrot, Bayern ebenso & in AT + CH sieht es nicht besser aus. Auch im restlichen Land sieht es nicht mehr so gut und sicher aus, unten ist eine aktuelle FSME Risiko Landkarte.

    Ich denke es geht noch 5-10 Jahre dann ist ganz Deutschland rot. Außerdem haben wir schon wieder eine neue subtropische Zeckenart eingeschleppt, darüber habe ich erst gelesen. https://www.t-online.de/gesundheit/...a-neue-suptropische-art-breitet-sich-aus.html

    https://www.zecken.de/de/fsmerisikogebiete-deutschland

    Shit Doppelpost... :-(
     
    Tommy2401 gefällt das.
  14. Tommy2401

    Tommy2401 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2017
    Themen:
    9
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    373
    Ort:
    Karlsruhe
    Wohl wahr... Ich komme aus Karlsruhe, daher auch die Frage :)
     
  15. Pinocio

    Pinocio Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    172
    Likes erhalten:
    138
    Komme auch aus BaWü, ja sehr viele Zecken, aber ich schaffs auch bei Verwandten in NRW auf Spielplätzen die Zecken einzusammeln.
    Hab mal gelesen Borreliose kommt vorallem in Stadtrandgebieten vor, keine Ahnung wo das war. Verlassen kann man sich darauf nicht, aber bei Borreliose ist es ja glücklicherweise so, dass die Zecke erst mindestens 12h saugen muss bis sie übertragen wird. Daher immer abends absuchen, falls mal eine sitzt gleicht wegmachen.
     
  16. Mike007

    Mike007 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    11
    Es kommt drauf an, ich hatte die Zecke keine 10std am Körper und war schon mit etwas infiziert. Das kommt vom Juckreiz den der Biss sauslöst, kratzt man sich und erwischt die Zecke fängt sie an zu brechen. Beim eincremen wird das gleiche passieren, der Zecke droht ja Erstickungsgefahr.


    Die meisten Zecken sitzen glaube auf kniehohen Wiesen und lassen sich beim vorbeilaufen auf den Wirt fallen. Die bemerken uns schon mehrere Meter vorher.
     
  17. Fischer Hans

    Fischer Hans Gummipapst

    Registriert seit:
    7. Januar 2014
    Themen:
    15
    Beiträge:
    855
    Likes erhalten:
    2.439
    Ort:
    Herford / OWL
    Die Zecken welche ich täglich von und aus unserem exotisch duftenden, mit Kokosfett eingeriebenen Hund entferne, sollten sich vielleicht auch mal diese Studie durchlesen. :sweatsmile:

    Wurde uns kürzlich auch empfohlen, aber leider bringt es zumindest bei unserem Vierbeiner garnix.
    Wobei es gefühlt dieses Jahr auch einfach wirklich schlimm ist mit den Biestern.
    Wir haben auf der anderen Straßenseite vorm Haus so nen kleinen "Grünstreifen", der eigentlich eher nen Laubgefüllter Graben ist, gespickt mit ca 5 Grashalmen. Der Hund läuft aus der Tür, 2m durch den Streifen, kommt zurück, hat 4 Zecken im Gesicht :mask:
    Ich hab da die Tage schon 10min gehockt und wollte sehen wo die Viecher sitzen...pustekuchen, natürlich nix zu sehen.

    Ich selber merke es meistens erstaunlich schnell, wenn da was auf mir rumkrabbelt, bzw kontrolliere ich sehr regelmäßig wenn ich in entsprechendem Terrain (hohes Gras) unterwegs bin.
     
    Mike007 gefällt das.
  18. Pinocio

    Pinocio Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    172
    Likes erhalten:
    138
    Ja das ist verrückt mit den Viechern. Und es wäre ja nur halb so wild, wenn die nicht potenzielle Überträger wären.
    Mir ist noch eingefallen, auch damit es wieder zurück zu den Mücken geht, Ledum Urtinktur aus der Apotheke, das auftragen auf die Stiche, hilft bei mir auch, damit das nicht so dick wird.

    Übrigens nochmal Offtopic, Ledum kann man so 15 Tropfen ins Bier tun, schmeckt gut und rauscht auch ganz nett.
    Die Skandinavier brauen teils noch damit, nennt sich Grutbier ;)