1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Das erste Boot

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Blank, 9. April 2014.

  1. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,

    würde gerne meinen Angelhorizont erweitern und vom Ufer aufs Wasser wechseln. Daher möchte ich mir ein eigenes Boot zulegen. Bei meinen Recherchen im Internet bin ich auf die Boote der Firma Remus gestoßen. Dabei habe ich ein Auge auf das Ruderboot REMUS 420 geworfen.

    Der passende Link zum Boot:

    http://www.verus-boote.de/epages/Sh...op44233/Products/15010/SubProducts/15010-0009

    Befischen möchte ich Seen wie zb die Biggetalsperre oder den Rursee. Fortbewegen möchte ich das Boot klassisch mit dem Ruder wie auch mit einem Elektromotor. Da mir bisher die Erfahrung fehlt, würde ich gerne mal in die Runde fragen, was ihr spontan von dem Boot haltet?

    Vielleicht gibt es auch jemanden der Erfahrung hat mit dem besagten Boot.
     
  2. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Erfahrung habe ich mit diesem Boot nicht, aber aufgrund der Form und der Beschreibung lässt sich ja schon einiges sagen:

    Das Boot ist mit 150 kg natürlich kein Leichtgewicht, das solltest du beim Slippen / Trailern berücksichtigen.
    Doppelschalige Boote erfordern beim Ausbau, d.h. bei jeglichen Löchern in der Schale Vorsicht und sauberes Arbeiten, damit die Löcher absolut dicht sind und kein Wasser zwischen die Schalen kommen kann, sonst ist das Boot Schrott.

    Das Boot hat eine klassische Rundspantform, auf den ersten Blick zwar etwas kippelig, aber hohe Endstabilität, leichter Lauf beim Rudern und beim Betrieb mit einem E-Motor und da auch relativ schnell, sicher bei Wellen! (hat sogar Kategorie C = für küstennahe Gewässer).
    Das Boot hat durch die üppigen Hohlkammern an den Seiten relativ wenig Staumöglichkeiten bzw. bietet relativ wenig Platz für Gepäck und Ausrüstung.

    Ich selber bin ein Fan von Alubooten, aber das Remus bietet vergleichsweise viel Boot für relativ wenig Geld. Zur Verarbeitung kann ich aber absolut nix sagen, weil ich das Boot bzw. die Marke nicht kenne.
     
  3. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Da sind ja schon mal gute Anhaltspunkte dabei. Aluminiumboote sind nicht verkehrt. Im Verhältnis leider teurer. Mein Geldbeutel ist sicher nicht der Kleinste aber ebenfalls nicht der Größte. Da es auch noch andere Sachen im Leben zu finanzieren gibt, muss ich mich beim Boot etwas bremsen.


    Da es eine langfristige Investition werden soll, horche ich bei der bemängelten Stauraum auf. Bist du der Meinung, dass ich mich langfristig bei dem Boot über den fehlenden Platz ärgern werde?

    PS: Das Boot wird dann des Öfteren zu zweit benutzt.
     
  4. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Hey

    Schaue mal nach Lorsby Aluminiumbooten
    Die passen selbst in einen Polo und laut meinem Bruder auch sehr gut verarbeitet. Das gute am 3.50er ist, man kann's auch als 2.50er zusammenbauen und allein bequem fischen.
     
  5. felix81

    felix81 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Freiburg
    Wenn Schleppen nicht gerade deine Hauptfischerei ist und du öfter vom verankerten Boot auch mal zu zweit und im Stehen fischen möchtest,dann würde ich eher auf ein Boot mit flachen Rumpf zurückgreifen. Die sind deutlich kippstabiler.
    Ich hab z.B. ein GFK Boot von Ruwa, das R47. Das Teil liegt schon geil im Wasser.
     
  6. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Die Lorsby Boote behalte ich mir mal im Hinterkopf. Beim Transport ja fast unschlagbar.


    Ob ich zum Schleppangler werde oder lieber vom verankerten Boot aus fische, wird die Zeit erst zeigen. Was wäre denn die bessere Alternative. Mit einen flachen Rumpf schleppen oder mit der Rundspant Form verankert im stehen fischen ?
     
  7. Varly

    Varly Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    20
    Beiträge:
    224
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Schaumburg
    Ich habe ein ähnliches Boot und ich kann dir nur raten kauf dir eins mit mehr Stauraum. Mal abgesehn davon der der Bug recht hoch ragt und du wenn du hinten sitzt nach vorne nicht wirklich viel siehst wobei sich das bei nem E Motor noch in grenzen halten dürfte bei nem Aussenborder allerdings zum Problem wird.
     
  8. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Dann kippe ich das Boot mal. Wenn man sich früher oder später über mangelnden Platz ärgert, ist es langfristig ein Fehlkauf. Danke für diese Einsicht. Dann werde ich mal weiter schauen.
     
  9. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Zu den Lorsby: Ein Boot mit viel Licht und Schatten ...

    Vorteilhaft ist natürlich das kleine Transport- und auch Staumaß. Wer allerdings öfter unterwegs ist, den wird der Auf- und Abbau schnell nerven und er wird einen Trailer wollen. Dann realtiviert sich der Vorteil.

    Die Flachbodenkonstruktion kann Vorteil und Nachteil sein. Das Boot hat eine hohe Anfangsstabilität und wirkt so kippstabil. Andererseits ist das Boot sehr anfällig auf Seitenwind und hat einen schlechten Geradeauslauf - zum Schleppen alles andere als ideal. Der Bug als Flachboden ist sehr laut und auflaufende Wellen nerven mit der Zeit durch den Krach (lt. Aussage eines Bekannten, der ein Lorsby hatte und jetzt auf ein Marine 14m umgestiegen ist).
     
  10. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    Hey,
    ich war vor zwei Jahren vor der selben Entscheidung gestanden. Ich hab mehr als ein Jahr überlegt, verglichen usw. Und kann dir deshalb Pioner Boote empfehlen die haben eine stabile Bauweise aus polyethylen, gibt verschiedene Größen mit unterschiedlich viel Stauraum. Opti zum angeln
     
  11. Percarius

    Percarius Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    287
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Berlin/ Paris
    Ich bin zwar kein Bootsbesitzer, aber hatte auch schon einiges an Leihbooten auch fuer einen laengeren Zeitraum unter' m Hintern. Vom Pioner war ich ebenfals sehr angetan, praktisch unzerstoerbar und de facto wartungsfrei, da wie schon gesagt, aus einem Polyethylen Guss und doppelwandig. Ich hatte das 13er als Mietboot fuer drei Wochen in Schweden und war sehr angetan; Durch den glatten Innenboden relativ viel Platz und sehr gute sichere Fahreigenschaften und kippstabil. An Land aber auch relativ hohes Gewicht und ziemlich teuer, da aus Norwegen importiert. Durch das doppelwandige PE sollte man sich beim Ausbau oder Anbringen von Teilen, wie Klampen ; etc. aber auch lieber fachmaennischen Rat einholen, da ich mich da auch nicht so auskenne. Das 13er ist ziemlich flexibel bei den Optionen Rudern, E-Motor und AB. Die groesseren Modelle sind dann eher was fuer ordentliche Motorisierung. Hier gibt's Infos beim Importeur http://www.pioner.de/Pioner13Classic.html . Klassische GFK Boote sind dann noch Crescdent und Ryds, die ich auch schon in Schweden hatte, aber hier gefiel mir der Raum durch den geschwungenen Innenboden nicht ganz so gut.
     
  12. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mir vor drei Jahren ein Boot ("Lambda Fisher") gekauft, das aus der gleichen Baureihe des von Dir in Betracht gezogenen Remus stammt. Das Boot würde mit nem 9,9 PS Yamaha-Außenborder ausgestattet und ist damit auf größeren Seen oder Gewässern wirklich gut zu manövrieren und bietet aufgrund der recht hohen Reling guten Schütz vor Wellenschlag. Zum Jerken oder Twitchen Stelle ich mich auf die erhöhte Bug- oder Heckfläche. Das Boot lässt sich mit seinen 3,90m Länge wunderbar mit zwei Mann nutzen, wobei ich meist doch alleine unterwegs bin.

    Zum Stauraum: Im Staufach am Bug bewahre ich meine Anker mit Kette auf, in der Heckklappe sind meist 6 - 7 große Plano-Boxen mit Ködern/Gummies/Jigs sowie das übliche Kleinkrams. Kescher, Echolot und Schirm bewahre ich offen auf (liegt ja bei Nicht-Gebrauch unter der Persenning).

    Fazit: Wenn ich das Geld hätte, dann würde ich mir ein Nitro Z9 besorgen. :lol: Da die Dinge aber so sind wie sie sind bin ich mit meinem Boot extrem glücklich. Es ist gut verarbeitet, extrem pflegeleicht, wendig und robust. Und es war wirklich günstig. Hab's tatsächlich aus dem Internet - das Risiko hat sich wirklich ausgezahlt (obwohl ich echte Befürchtungen hatte).
     
  13. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die Rückmeldung. Merke auch, dass es ein längerer Prozess werden wird. Es werden immer neue Türen aufgestoßen an denen man nicht vorbei gehen sollte. Werde mir mal im Raum Köln / Bonn Händler raussuchen, die die genannten Boote im Programm haben. Diese dann mal abklappern.
     
  14. edersee

    edersee Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    431
    Likes erhalten:
    72
    Wie wäre es mit einem Southern Jon Boot von Nippon Tackle (Aluboot mit Teppich)? Habe selber eins und bin damit sehr zufrieden =) - preislich ähnlich wie dein Boot oben und super transportabel!

    http://www.nippon-tackle.com/Aluboote
     
  15. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
  16. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    @[FONT=&amp]edersee[/FONT] : Dieses Boot spricht mich nicht so an. Es gibt ja ein Video bei youtube. Das Boot erreicht mich aber leider nicht. Aber thx für die Beteiligung und Anregung :)
     
  17. LenSch

    LenSch Master-Caster

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Themen:
    26
    Beiträge:
    535
    Likes erhalten:
    22
    @edersee: Wie verhalten sich die Badewannen bei Wellengang und BFT 4? Ich würde mich damit ohne Sie getestet zu haben, nicht auf eine Talsperre trauen da der Wind bzw das Wetter da ja auch mal recht schnell kippen kann.
     
  18. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei www.sport-hobby.com hab Ichs bestellt. Mittlerweile leitet der Link einen an Verus weiter, wie ich gerade festgestellt habe.:wink:
    Bedauerlich eigentlich, denn die Sport-Hobby-Seite war für meinen Geschmack übersichtlicher. Mein Boot müsste dem Remus 390 entsprechen - allerdings nutze ich anstelle der mittleren Sitzbank einen integrierten Drehstuhl (weil man dadurch besser vom Bug zum Heck kommt - ich angel meist stehend).

    Hab damals für Boot Lambda Fisher, Ruder und Persenning insgesamt 2.000E bezahlt. Dann kam noch der Motor dazu. Insgesamt ne super Investition, die ich nicht bereue.
     
  19. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
  20. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    :D Genau, das ist mein Boot! Der Preis hat sich seit 2011 offenkundig auch nicht verändert! Wertstabil, in jeder Hinsicht!
     

Diese Seite empfehlen