1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Catch & Release die zweite

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Zanderdrill, 29. Juli 2008.

  1. Zanderdrill

    Zanderdrill Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Osterzgebirge
    Hallo alle zusammen!

    Da schau 8O ich doch heute in die Zeitung mit den vier großen Buchstaben und entdecke auf Seite 7 den Bericht "TV-Star eine Tierquälerin!". Darin steht, das Ivonne Schönherr ein befremdliches Hobby hat. Sie fängt Fische um sie dann wieder frei zu lassen. Eben Catch & Release. Und nun kommt's. In Deutschland ist das streng verboten, gilt als Tierquälerei, so wörtlich in der Zeitung. Drum fährt diese Ivonne an den Ebro und lässt sich noch mit den 1,70m langen Fisch fotografieren!!! Nach § 1 Tierschutzgesetz darf in D niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schäden, Leiden oder Schmerzen zu fügen, heißt es weiter. Daher wird C&R auch mit Geldstrafen geahndet, weil der Fisch nicht gegessen wird, sondern es nur um den Spaß beim Angeln geht.

    Na da brat mir doch einer nen Storch. Also muß ich mir eine Ausrede einfallen lassen um der Geldstrafe zu entrinnen? Oder ist das doch eine Ente? Ich meine den Paragraphen gibt es, das stimmt schon. Aber ein Grund ist doch die Arterhaltung. Nur deshalb setze ich den Fisch doch zurück. Oder sehe ich das falsch :?: Bitte erleuchtet mich :idea:

    LG Dirk
     
  2. Tacklefreak_2008

    Tacklefreak_2008 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Mai 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hittnau
    Scheiss egal, bei uns kommt der Shit auch am 1. September.

    1. Man darf keine lebendigen Fische fotographieren, die sich ausserhalb des Wassers befinden.
    2. C&R ist verboten.
    3. Wenn ein untermässiger Fisch stark blutet, muss man ihn abschlagen und ins Gewässer zurückwerfen.

    Bla bla bla :twisted:
    Die können mich alle mal, ich mach mit meinen Fängen was ich will.

    Gruss
    Benjamin
     
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Dabei war der Spruch "wenn der letzte Fisch gegessen ist..." mal ein Leitspruch der Grünen. Wie schnell das doch alles in Vergessenheit gerät.
    Das ist halt das Problem wenn Leute ohne Ahnung meinen sich überall einmischen zu müssen.
     
  4. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Mein Tip wenn euch jemand blöde fragt oder anmacht:

    "Ich wollte gerade den Haken lösen und mein Kumpel wollte mich dabei fotografieren, da fällt mir doch der schöne große Fisch wieder ins Wasser!!! Und ich hätte ihn so gern gegessen..."

    LG Kelle
     
  5. Riccili74

    Riccili74 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Das passiert mir auch immer wieder. Die sind aber auch flutschig die Kumpel`s. Da kann man halt nichts machen. :) So ein Ärger aber auch.
     
  6. lohmann

    lohmann Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Themen:
    11
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    City West
    @ Tacklefreak:

    Ist das dein Ernst, habt Ihr wirklich solche Bestimmungen?
    Sind die von einzelnen Angelvereinen so festgelegt oder gelten die für die Gesamt Schweiz?
     
  7. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    bei uns im fischerverein ist c&r erlaubt das hilft sehr dem äschen bestand sonst hätten wir owhl keine mehr
     
  8. Tacklefreak_2008

    Tacklefreak_2008 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Mai 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hittnau
    Leider haben wir solche Bestimmungen :x , und leider gelten die für die ganze Schweiz :evil:
    Diese Regelung tritt aber erst am 1. September 2008 in Kraft.
    Ach ja, alle Widerhaken müssen auch eingedrückt werden, an Drillingen sowie an Einzelhaken.
     
  9. Bartemaeus

    Bartemaeus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    10
    Beiträge:
    113
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    bei uns ist des so: alle maßigen Fische MUSS man mitnehmen.
     
  10. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Muß dir aber klar sein, dass ihr euch alle damit strafbar macht :wink:
    So bescheuert ist die deutsche Gesetzgebung. Sie untersagt doch das zurücksetzen von massigen Fischen.

    Ich denke, dass man sich über die ganze Sache zu viele Gedanken macht. HALLO -> es gibt immer noch Bekloppte, die mit lebenden Köfi´s unterwegs sind!!! -> und wie oft werden die erwischt?

    Ausserdem - wo kein Kläger, da kein Richter. Die meisten Fischereiaufseher sind doch ganz lässig, wenn es um diese Sachen geht. Oder hat jemand von euch schonmal gehört, dass irgendwelche Kidies die Rotaugen stippen und anschl. zurücksetzen angezeigt wurden??
    Sowohl die Aufseher, als auch die Bullen haben auf so einen gesetzlichen Kinderkram kein Bock und mir ist noch keine Polizist mit der Kamera in der Hand hinterhergelaufen -> dann war der Zander, Hecht, Was-auch-immer halt untermassig.

    Über diesen Sche.. zerbrech ich mir nicht die Birne. Außerdem weiß ja wohl jeder von uns das es für das Gewässer besser ist, C&R zu betreiben. Wenn Fische reden könnten, würden die uns sagen, dass sie auch lieber mit ´ner Maulverletzung weiterleben, als abgeschlagen zu werden!!!
     
  11. Barschjäger

    Barschjäger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    0
     
  12. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Tach Leute, ick hatte dazu schon mal 'nen Link beim Thema Isaiasch drinne.
    Naja, hat wohl keener jelesen. Hier ist er nochmal LINK :D

    MfG Schlotterschätt

     
  13. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    @obiwan75
    aber es ist im verein gesetzlich vorgeschrieben die haben warscheinlich irgendwie es geschafft das sie das machen dürfen
     
  14. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
  15. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    § 2 und 3
     
  16. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    warum wiederspricht das mit den angedrückten widerhaken den c&r verbot? man fängt ja auch ab und zu mal untermassige fische. übrigens halte ich das mit den angedrückten widerhaken auch für sinnvoll. der haken ist viel einfacher zu lösen, ohne dass der fisch dabei noch zusätzlich verletzt wird und man verliert auch kaum fische im drill, solange die schnur immer leicht unter spannung ist.
    die sollten sich aber mal fragen, warum in holland so gute raubfischbestände sind, obwohl es viel mehr angler gibt!

    phillip
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ja und alleine daran sieht man schon wie hirnrissig die Begründung ist.
    Einen untermassigen muss man zurücksetzen damit er weiterwächst und einen großen muß man töten weil ihm zurücksetzen schadet? Hallo Hirn?
     
  18. galli

    galli Angellateinschüler

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Fazit der Regelungen ist:
    Entweder man nimmt jeden Fisch mit und der Fischbestand der Gewässer wird zurückgehen. Oder man schränkt sein Hobby ein und geht nur noch angeln, wenn man Fisch sinnvoll verwerten kann.
     
  19. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    ....."zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. ....wobei ich mir beim Universum nicht 100-prozentig sicher bin....!"
    Albert Einstein

    - und ich kann es auf´s Alter schieben, daß sie mir zunehmend aus meinen ungeschickten Händen gleiten.....kann doch mal vorkommen, oder?


    Soviel zum Abschlagen müssen:

    Das Tierschutzgesetz führt aus, dass einem Tier nur Schmerzen und Leiden zugefügt werden dürfen, wenn dies aus vernünftigen Gründen geschieht. Einer dieser Gründe ist der Verzehr des gefangenen Fisches. Daneben gibt es jedoch weitere Gesetze, denen zu folgen ist. Solche Gesetze sind z. B. die Fischereigesetze der einzelnen Bundesländer. Diese weisen den Fischereiausübenden z. B. an, untermaßige Fische, Fische, welche in der Schonzeit gefangen wurden oder einer bedrohten Fischart angehören, zurückzusetzen. Der Angler käme in Konflikt mit dem Gesetz, wenn er dies nicht einhielte. Eine ausdrückliche Mitnahmepflicht ist in keinem der deutschen Gesetze festgeschrieben!

    Wissenschaftliche Untersuchungen zum genetischen Potenzial von Fischen lassen sogar vermuten, dass das systematische Entnehmen von großen Fischen im Endeffekt zu einer Veränderung der genetischen Architektur der Fische führt, d. h., dass das genetische Potenzial verarmt. Fischpopulationen würden durch die Negativselektion (gezielte Entnahme der kapitalen Fische) kleinwüchsiger, krankheitsanfälliger etc. Ganz abgesehen davon ist es manchem Angler auch nicht möglich, kapitale Fische selbst zu verwerten, sodass er den gefangenen Fisch wieder zurücksetzen möchte.

    Aus unterschiedlichen Gründen wird das Tierschutzgesetz von Vertretern verschiedener Verbände missinterpretiert. Es wird von einigen Tierschutzvertretern in der Art ausgelegt, als ob das Zurücksetzen von Fischen eine strafbare Handlung wäre.

    Der DAV erklärt deshalb noch einmal ausdrücklich seinen Standpunkt zum catch and release. Wir gehen angeln, um Fische zu fangen und zu verwerten, behalten uns jedoch weiterhin das Recht vor, Fische auch zurückzusetzen!
     
  20. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    ach die ganzen nuturschutzheinis haben bstimmt noch nie selbst gefischt , und dann so einen scheiss machen , wie beim kormoran ihr müsst ma unter google kormoran bei bilder eingeben ,da sieht man mal wieder was der alles frisst
     

Diese Seite empfehlen