1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Carolina Rig: Spricht was gegen einen Einhänger vorm Haken?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Fischkopp, 14. Januar 2016.

  1. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    ich möchte mal öfter das Rig fischen, habe aber ehrlich gesagt nicht die Lust beim Köderwechsel das Vorfach neu anzuknoten bzw. den Shad neu auf dem Haken aufzuziehen. Spricht was gegen einen Einhänger am Haken, so dass ich die Shads mit Haken vorbereiten kann?
     
  2. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Mahlzeit

    Klar kannst du das so fischen. Kenne sogar Leute, die es so fischen. Das hat ja auch einen riesigen Vorteil wenn man mit Geflecht fischt. Ob es die Fische stört kann ich mir nicht vorstellen.
    Ich persönlich fische jedoch durchgängig Fc und sehe deshalb keinen großen Vorteil da ich meine Köder meist auf dem gleichen Haken tausche
     
  3. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Machen die Shads die Wechsel lange mit?
     
  4. mullet

    mullet Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach am Meer
    Solange du den Snap relativ klein wählst, spricht eigentlich nichts dagegen. Mache ich auch so wenn ich ne Stahl bzw Titanspitze am Rig fische.
    Wenn ich allerdings nur mit FC fische dann knote ich den Haken lieber an. Habe den Eindruck dass sich das ganze so feiner und präziser präsentieren lässt. Ein Uni- oder Clinchknoten geht ja schnell von der Hand und ich versenke das Hakenöhr samt Knoten im Gummi, somit hällt dieser auch nen Tick besser und sammelt weniger ist ein.
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Ich lasse grundsätzlich alles am C Rig weg , was Radau macht , Perle& Snap zählen für mich dazu. Nur in sehr trübem Wasser , lasse ich sie drauf(die Perle). Wenn du Final Keeper verwendest , ist es doch egal wie oft du wechselst. Aber sicher kann man auch nen Snap reinklickern...bequemer ist es allemal...

    Grüße Morris
     
  6. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Danke euch!
     
  7. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    Berlin
    Gehen tut das natürlich, auch wenn sich so manchem Finesse-Freak bei dem Gedanken die Fußnägel hochrollen.
    Ich habe auch ein paar vorgebundene DS, C-und T-Rig Vorfächer (teilweise auch mit Snap für den Köder), wenn ich mal nur mit einer Rute losziehe und zwischen den Methoden flexibel und ohne große, Zeit kostende Montiererei wechseln will.
    Zugegeben ist optimal etwas anderes, aber funktionieren tut das allemal.
    Wenn ich allerdings meinen Bait möglichst schwerelos anbieten will, lasse ich den Snap weg.
     
  8. Makke84

    Makke84 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. November 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    65
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Beckum
    Hi, was auch gut klappen könnte und nicht ganz so groß ist, ist der easy snap von mustad. Den gibt es auch in verschiedenen Größen. Der ist auf jedenfall kleiner als ein gewöhnlicher Einhänger.
     
  9. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.315
    Likes erhalten:
    612
    Ort:
    die Maus...
    Genau so mache ich es auch oft. Die EasySnaps sind wirklich ziemlich unauffällig. Aber direkt anbinden ist schon noch besser, finde es auch angenehmer, maximalen Kontakt und so wenig Klimbim wie möglich in der Montage zu haben...
     
  10. angelmensch

    angelmensch Nachläufer

    Registriert seit:
    19. November 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich nutze für das C-Rig meistens die Quick Links/Easy Snape aus der Fliegenfischerei. Das läuft wunderbar und ich kann keine schlechtere Performance in punkto Fängigkeit oder Kontakt feststellen.

    Einzige Nachteile für mich: Fangen gern mal bisschen Dreck und manchmal muss man etwas fummeln, um den Haken zu linken.

    Spart aber bei absehbar vielen Wechseln zwischen unterschiedlichen Offsettypen in jedem Fall Zeit und das Vordach bleibt auf Länge, weil man durch Knoterei kein Material verliert.
     
  11. janfischt

    janfischt Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    262
    Likes erhalten:
    1
    Das wollte ich sinngemäß auch grad anmerken, wobei ich mir grade an meinen Hot Spots bewußt Zeit lasse beim Köderwechseln, um die Fische nicht mißtrauisch zu machen.
     
  12. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Ich kram den alten Thread mal wieder hoch - den Schonzeit ist ja auch Tackle Kauf Zeit, ne ^^

    Mit normalen Duolocks komme ich nicht so ganz klar. Die tragen mir am T-Rig / C-Rig zu sehr auf. Und ich hab es schon geschafft die kleineren Duolocks zu sprengen. Wie sieht es denn mit den sogenannten Quick Snaps aus? Kommen ja eig aus dem Fliegenfschbereich und da geht es ja eher feiner zu. Taugen die Teile dennoch was um Bsp. 3/0er - 4/0er Offsets ran zu friemeln? Oder sind die Teile eher für Barsch Geschichten mit entsprechend kleinen Offsets...?
     
  13. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    995
    Likes erhalten:
    331
    Du hast vermutlich auch das Video vom Johnny gesehen? ;-) Würde mich auch Mal interessieren, inwieweit diese Quick Snaps, fürs mittlere Spinnfischen taugen?
     
  14. TackleKing

    TackleKing Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    316
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Karben
    Ich habe mir in Schweden diese BFT-Schnellverschlüsse gekauft und habe die an meinen fertig gebundenen Rigs. In jeder Gummi-Köder-Tüte liegt ein Köder, der auf den passenden Offset-Haken gezogen ist. So habe ich je Sorte auch immer nur einen Köder in Benutzung.

    ich kann mir vorstellen, dass dadurch das Absinkverhalten etwas geändert ist. Wenn durch das steife FC der Köder bei direkter Anbindung eher horizontal absinkt, wird durch das kleine Zusatzgewicht des snaps und durch die fehlende Starrheit ein eher kopflastiges Absinkverhalten unterstützt.
    Unterschiede in der Fängigkeit kann ich aber nich beobachten.
     
  15. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Korrekt.... wobei J auch viel Mist raus haut. Auf meine Frage was mit dem roten C-Keeper ist (der schon seit Jahren auf dem Markt ist), wollte er mir den als Neuheit usw. verkaufen.

    Bevor ich jetzt los renne und die Teile bestelle, suche ich lieber hier nach echten Erfahrungen.
     
  16. PM500X

    PM500X Finesse-Fux

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1.205
    Likes erhalten:
    836
    Ort:
    Lörrach
    Die Easy Snaps gibt es auch von Behr ("Einhängeclips", via eBay). 1,90€ für 20 Stück. Bestimmt günstiger als die von Mustad. Benutze sie schon eine Weile und bin zufrieden. Wobei es damit auch nicht viel schneller geht als mit normalen Snaps.
     
  17. Kpt. Brassmann

    Kpt. Brassmann Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    83
    Das ist aber noch schonend ausgedrückt! Egal ob Chowns, Big L, Babs K. und wie die noch so heißen, ist echt nicht mehr feierlich was da produziert wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2017
  18. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    995
    Likes erhalten:
    331
    Ohne Frage. :-D Hatte nur gleich das Video auf dem Schirm, als ich Deine Frage gelesen habe.
     
  19. emceeee

    emceeee Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.154
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    in the Ghetto, Oberhausen
    Teste da auch aktuell mit rum. Je nach Köder ne interessante Sache, nen Sprengring oder ein etwas dickeres Öhr reinzudrücken
    gestaltet sich jedoch etwas schwerer als mit den normalen Snaps. Da muss man schon etwas feinfühlig die Kraft benutzen sonst verbiegt man die ganze Geschichte recht leicht. Gefällt mir pers. aber doch recht gut da man etwas weniger Kraut sammelt und das Spiel durch die Rundung etwas besser ist. Würde für die kalte Jahreszeit jedoch eher auf was konventionelles ausweichen, mit kalten Fingern doch etwas schwieriger als Standardgeschichten.
     
  20. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Mir gehts eig eher darum, mal meine 3-4 Standart Köder schnell zu wechseln ;D Das Bullet bleibt meist gleich schwer.... aber ich tausche gerne mal Creatures, Krebse und Worm Imitate gegeneinander aus. Und so ein Duolock traägt da doch sehr auf....
     

Diese Seite empfehlen