Sonntag, 01.08.2021 | 23:48 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Brema Boot Erfahrungen?

Barsch-Alarm | Mobile
Brema Boot Erfahrungen?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Blitch

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
12. Juni 2018
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
23
Alter
44
Hallo Forum,

habt ihr praktische Erfahrungen mit Booten der Fa. Brema machen können? Evtl. sogar zum Modell fishing pro in 4,3m x 1,85m? Wäre klasse, wenn es hier ein Feedback geben würde!

Beste Grüße
 

T.R.

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Tremsbüttel
Hallo, habe gerade den Beitrag entdeckt.
Gerne kann ich hierzu etwas beisteuern.
Fahre die Brema 420V fishing plus. Das Boot ist jedoch 4350mm, wenn man genau misst. Die Qualität ist wirklich top. Das Boot ist astrein durchdacht. Fahre es mit dem 3 Zylinder Suzuki 25 PS. Vmax 41 km/h mit der Family an Bord.
Mit Standardprop, 11er Steigung, dreht der Motor 5700 (soll 5000-6000).
Die Elektrik ist sauber verlegt. Schön mit der integrierten Beleuchtung. Die Klappen passen und schliessen perfekt. Habe das Boot letzten November bestellt. 1000€ günstigster, als heute. (gestiegene Alupreise). Kann nur Gutes sagen. Sieht auch in live richtig schnittig aus.
Der Rumpf hat ein Rechteckprofil auf den Kiel geschweißt. Dadurch fährt das Boot extrem sauber geradeaus ohne zu schlingern.
Wenns noch Detailfragen gibt, einfach gerne melden.
VG
 

philchasingpikes

Twitch-Titan
Mitglied seit
11. Juni 2020
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
104
Alter
34
Ort
Coesfeld
Hätte eine Frage zu den Brema Booten:

Wo kann man diese mit vernünftiger Ausstattung kaufen?
Bzw. wo hast Du @T.R. dein Brema gekauft? Bin aktuell auch auf der Suche nach einem Boot und die Bremas sehen wirklich vernünftig aus für den (im Verhältnis betrachteten) günstigen Preis.
 

T.R.

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Tremsbüttel
Habe meines bei Bootshandel Kiemstedt gekauft und in der Nähe von Bad Segeberg abgeholt. Gibt aber auch noch eine Filiale in der Nähe von Hannover. Der Daniel Kiemstedt ist sehr freundlich und vertrauensvoll. Habe meine Sitze selbst einbauen wollen (perfekt für mich positioniert). Auch den Fishfinder. Den Motor wollte ich auch optimal bzgl. der Kavitationsplatte ausrichten. Macht Kiemstedt natürlich sonst alles auch. Einen Trailer habe ich von Respo vorher besorgt. Mit pneumatisch wegklappbarer Lichtleiste und Wippe. So muss trailern! Kiemstedt führt Pega Trailer, die auch total gut sind, aber leider nicht meine Preisliga. Und Standard Brenderup. Aber ich will nie wieder Lichtleiste!
Also das Brema Boot muss man sich echt mal in live ansehen. Ich war bei der Abholung schon positiv überrascht. Bereue nichts. Auch die Designfolie sieht gut aus. Habe letzte Woche das Boot auf Entfernung im Hafen beobachtet und dachte, echt gut gelungen...
Beim Fishing Plus schätze ich mittlerweile die Wankstabilität, wenn ich mich drauf bewege. Und man kann sogar links, rechts liegen.
Habe das Gefühl, dass Brema sich mehr aufs gute Boote bauen konzentriert, als aufs Marketing. Wenn da ein Marketing Mensch mehr Einfluss übernimmt, könnten die die Preisschraube noch mal um ein paar Prozent hochschrauben. Haben sie ja auch schon berechtigterweise gemacht. Letztes Jahr waren die Boote noch Geheimtipp. Jetzt einfach Tipp ;).

VG
 

Blitch

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
12. Juni 2018
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
23
Alter
44
Hallo T.R.,
besten Dank für dein Feedback. Gerne nehme ich dein Angebot zu weiteren Infos wahr, kannst Du was zur Außenbordhöhe und zur Stabilität beim "schneiden" der Wellen sagen? Interessieren würde mich auch, ob Du dich für den Bootsteppich oder das Vynil entschieden hast und wie die Qualität ist?

Beste Grüße
 

T.R.

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Tremsbüttel
Guten Abend,
also ich habe den Teppich. Der ist sauber verlegt und verklebt. Schön gemütlich. Auch um drauf zu sitzen und liegen. Ich bin 188cm und kann längs, links oder rechts sowie hinten quer liegen zum Relaxen. Habe da auch eine Laune der Werft als Modell abbekommen. Also nicht schlecht...Habe direkt in der Übergangsphase zum neuen Modelljahr 2021 bestellt. Gebaut wurde es im Februar. Habe ja das 420v bestellt. Bekommen aber das 435v mit 420v Typenschild. Der Katalog ist ja auch noch überhaupt nicht aktuell von den Bildern her. Die bauen da halt Boote. Und das ziemlich Preis-Leistungs gerecht. Das Boot hat gute Fahreigenschaften. Durch das schwertartige Profil auf dem Kiel läuft es einfach geradeaus. Gute Rumpfgeschwindigkeit bei Verdrängerfahrt. 14 km/h bei leicht erhöhter Motordrehzahl und flüsterleisem Motor Betrieb. Vollgas 41 km/h. Alleine sind vielleicht 45 drin. Habe ich aber noch nicht ausprobiert. Zur Wankstabilität gibt es ein YouTube Video von Valtine. Da stellt er sich auf die Seite und wippt in einer Szene. Finde das recht stabil.
Bordhöhe ist für meine Zwecke ausreichend. So wie bei allen ähnlichen Alubooten in der Klasse, würde ich sagen. Ist ja eher ein Thema für Hochseefischerei.
VG
 

T.R.

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Tremsbüttel
Schneiden der Welle geht ganz normal. Bisschen aufs Gas und Nase etwas hoch. Vorne ist ein tiefes V. Hinten ist der Winkel flach. Kann man gut mit spielen, beim Wellen anfahren.
 

T.R.

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Tremsbüttel
Der Rumpf ist als Allrounder konzipiert. Man kann den gut als reinen Verdränger nutzen. Mit E-Motor oder 5PS. Aber auch als Gleiter. Wobei das Boot auch ohne weiteres 40 PS vertragen kann. Leider nur bis 30 PS zugelassen. Die Fuhre wiegt ja auch 275 kg + Motor und Sprit und Ausrüstung = 400kg. Je nach Besatzung irgendwas zwischen 480 und 650 kg. Da kann man den Wellen schon was entgegensetzen. Also mit einem Schlauchboot oder Rib überhaupt zu vergleichen. Die 3 mm Alu und die enge Querkonstruktion machen das ganze sehr steif. Da verwindet sich nichts mehr und da flattern auch keine Bleche rum, wenn man mal ne Welle voll trifft. Ist schon ein massives Stück Alu, was man da bewegt.
 

Makrele12

Barsch Simpson
Mitglied seit
22. Juli 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Alter
59
Ort
Südbrookmerland
Hallo ich habe mir auch ein brema 435 fishing plus bei Hern Kiemstedt bestellt nun wüsste ich gerne wie groß der Innenraum zwischen den Staufächern ist Länge mal Breite und ob die Länge von 435 inclusive Badeleiter oder nur das reine Boot kann mir da jemand genaue Maße nennen
 

LeipzigerMerlin

Finesse-Fux
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
1.468
Punkte für Reaktionen
2.625
Hallo ich habe mir auch ein brema 435 fishing plus bei Hern Kiemstedt bestellt nun wüsste ich gerne wie groß der Innenraum zwischen den Staufächern ist Länge mal Breite und ob die Länge von 435 inclusive Badeleiter oder nur das reine Boot kann mir da jemand genaue Maße nennen
Das sollte dir doch eigentlich auch der Händler sagen können oder? :D

Lg Merlin
 

Makrele12

Barsch Simpson
Mitglied seit
22. Juli 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Alter
59
Ort
Südbrookmerland
Eigentlich schon aber wir haben schon mehrfach angefragt nur eine Antwort ist ausgeblieben, deshalb dachte ich das mir hier jemand weiterhelfen könnte.
 

T.R.

Barsch Simpson
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Tremsbüttel
Ich habe das 420V. Es wurde aber im Februar 21 gebaut und sollte damit schon das 21er Modell sein. Jetzt gibt es aber nur noch 435V. Also gehe ich davon aus, dass es das erste 435V ist, aber die CE-Zulassung noch unter 420V lief.
Also Heckspiegel aussen bis Spitze messe ich 4350 mm. Deshalb gehe ich vom 435V aus :). Also 420 messe ich da nirgends...
Innen 1020mm breit (unten auf Riffelblechebene). Oben ragen aber die Klappendeckel etwa 1cm hinein. Also 1000mm auf Teppich Ebene.
Länge 2040mm. Auch hier ragt der Deckel oben etwas hinein.
Man kann also bequem als normal gewachsener Mensch drinnen liegen.
Ich kann mir schon vorstellen, dass sogar die Händler Schwierigkeiten haben. Selbst die Kataloge sind noch auf Stand 2020. Egal, die bauen gute Boote und evolutionieren schneller, als sie Hochglanzbroschüren drucken können. Ist ja auch kein Massenprodukt. Erinnert mich an Tesla in der Anfangsphase. Auch jeder ein Einzelstück und alle paar hundert Modelle eine Änderung.

VG
 

Oben