1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bootskauf, Eierlegendewollmilchsau gesucht :-)

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von bigduke, 9. September 2013.

  1. bigduke

    bigduke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Themen:
    19
    Beiträge:
    101
    Likes erhalten:
    0
    Moin

    Nach langem hin und her und verschiedenen "probekäufen" möchte ich mir mal wieder ein neues/gebrauchtes boot zulegen. Kann mich allerdings zu nix so wirklich entscheiden.

    Ich möchte hauptsächlich damit auf der Elbe und Ostsee unterwegs sein und damit fangen meine Probleme eigentlich an.
    Welches boot schafft diesen spagat am besten. Dachte so an 4,5-5,5m Wollte es mit etwa 30 ps motorisierten + anständigen e Motor am Bug....

    Wer hat erfahrung und kann mir mal ein wenig auf die Sprünge helfen?

    Grüße der Sascha.
     
  2. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Cresent Winner 450 haben wir auch im Einsatz. Viel Platz und so gut wie unsinkbar. Musst halt sehen dass du es noch irgendwo gebraucht kriegst.
     
  3. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Da ich auch schon mal gesucht habe in der Größe und dem Einsatzbereich habe ich sehr viel gelesen und bin dabei auch immer wieder auf die Cresent Winner oder Cresent Trader 465 Modelle gestoßen die oft empfohlen werden...
    Eigene Erfahrungen mit den Booten habe ich aber nicht...
     
  4. bigduke

    bigduke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Themen:
    19
    Beiträge:
    101
    Likes erhalten:
    0
    Moin.

    Erstmal danke für die antworten. Die crescent's gefallen mir auch recht gut. Hatte mal ein 434 und war eigentlich zufrieden. Was haltet ihr von den linder fisherman reihe? Taugt die auch für die Ostsee? ??

    Grüsse
     
  5. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das Linder wollte ich dir gerade vorschlagen. Bin erst am Samstag auf einem mitgefahren und fands super, wie sich das durch die wellen schiebt bzw. drüber weggeht. Tolle Boote zu nem fairen Kurs.
     
  6. bigduke

    bigduke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Themen:
    19
    Beiträge:
    101
    Likes erhalten:
    0
    Moin.

    Kennt jemand einen Händler der die linder boote da hat? So 200km um braunschweig wäre perfekt. ..

    Grüsse
     
  7. marco/Hb

    marco/Hb Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    248
    Likes erhalten:
    46
    Hi,

    spontan würde mir Gründl Bootsimport in 25474 Bönningstedt einfallen.

    Gruss Marco

    PS: Ich habe fürs gemütliche Fahren mit der Familie ein Linder 440 Fishing
     
  8. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Ich habe hier bei uns am Chiemsee selber ein Linder Fishing 410. Die Linder Fishing, egal ob 410 oder 440, sind als Ruderboote konzipiert und sind Rundkieler. Sie laufen leicht und haben konstruktionsbedingt eine niederige Anfangsstabilität, aber eine hohe Endstabilität. Die Boote haben auch relativ viel Freibord.

    Je nachdem, was du willst und wie / wo du genau fischen willst: für die Bodden bei stabilem Wetter und wenig Wind wäre es gerade noch ok, aber für die Ostsee?
    Ein Spezl hat ein Marine 15 s mit einem 15 PS Yamaha drauf. Das Boot ist von den Aussenmaßen ähnlich dem Linder 440 Fish, aber ist als Gleiter konzipiert und läuft mit 15 PS sehr gut. Mir wäre aber auch dieses Boot für die Ostsee zu klein und zu niedrig. Je nachdem, was du ausgeben willst, wäre mein Tipp etwas wie ein Marine 16 Y oder 17 F oder evtl. das 450 U. Die Marine Boote sind alles Aluboote und haben ein hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis.
     
  9. rheinfischer

    rheinfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Worms
    Ich häng mich mal dran..... ich suche ein Boot, das leicht!!!! zu rudern und eine gute Stabilität aufweist. NP bis 3000 . Hat jemand Erfahrung?? Guss Reiner
     
  10. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Wenn du vom Einsatzzweck mehr wissen lässt, könnte man auch zielgerichteter antworten ;)

    Deine beiden Prioritäten beissen sich eigentlich: Boote, die sehr! leicht zu rudern sind, haben eine niedrige Anfangsstabilität (fühlen sich also zunächst kippelig an); Sie sind: lang, sehr schmal, Rundspanter.
    Boote mit hoher Anfangsstabilität (die sich nicht kippelig anfühlen) sind schon konstruktionsbedingt nicht als richtige Leichtläufer möglich.

    Leicht zu rudern sind die Linder Fishing-Serie. Es sind allerdings Rundspanter, also geringe Angangsstabilität, aber hohe Endstabilität. Für eine und zwei Personen gerade recht. Sehr hohe Verarbeitungsqualität, aber preislich auch oben angesiedelt.

    Oder ein Aluboot von Marine (www.marine.cz). Konzipiert als Motorboote, aber dennoch leicht zu rudern, dabei sehr kippstabil, sehr leicht und als Aluboote nahezu unverwüstlich. Wer sucht, der kann z.B. ein Marine 14m aktuell zum Winterpreis finden ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2013
  11. rheinfischer

    rheinfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Worms
    Einatzbereich ist ein Baggersee 100 ha groß. Ich möchte schleppen und auch bei leichtem Wind stressfrei stehen sowie einen größeren Fisch landen können. Ansonsten schon mal Danke! Gruss Reiner
     
  12. Percarius

    Percarius Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    287
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Berlin/ Paris
    Vieleicht wäre eine norwegisches Pioner was für dich (13, 14 oder 15) ich hatte das 13er mal in Schweden als Mietboot zum Ferienhaus und war sehr angetan. Absolut unzerstörbares PE Boot aus einem Guss, sind in Skandinavien sehr verbreitet. Durch die Doppelwand sollen allerdings nachträgliche Anbauten (Klampen, etc.) wohl nicht so ganz leicht zu bewerkstelligen sein. Die Teile sind aber ziemlich teuer. Ansonsten wären GFK Klassiker eben Crescent und Ryds, hatte ich auch schon mal im Urlaub als Leihboot, alerdings gefiel mir da der sehr geschwungene Innenboden aus Platzgründen nicht ganz so gut. Absoluter Klassiker im Ruderbereich, wenn´s wirklich ganz preiswert sein soll, ist der Nachbau des alten DDR- GFK Ankas. Allerdings gibt dein Budget eben besseres her, was eben vieleicht im Urlaub oder so auch mal an größere Gewässer (à la Bodden) zum Einsatz kommen könnte. Mit Alu bin ich noch nie geschippert und kann dazu nix sagen ;)
     
  13. stefan660

    stefan660 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Bei Gründl in Hamburg/Norderstedt gibts auch Ryds Boote. Das 435 DL müsste dem etwa entsprechen was du suchst.
     
  14. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    @Rheinfischer:
    Schau mal bei Ebay oder via Google nach dem Boot: Nell II 4,0 x 1,6m. Das habe ich mir vor einem guten Jahr gekauft und bin sehr zufrieden damit.. es lässt such gut rudern, ist ein spurtreuer 5-Kieler und mit seinem flachen Rumpf (10cm Tiefgang) extrem kippstabil. Ich fahre es nur mit E-Motor, die Ruder habe ich im Keller liegen und durch Schraubpaddel für den Notfall ersetzt.
    Leider doppelschalig und aus GFK, wie beschrieben ist die Befestigung von Klampen, etc schwierig.
    Mit einem Preis von 1000 zzgl Versand jedoch ein absolutes Schnäppchen!

    Gruß Daniel
     
  15. rheinfischer

    rheinfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Worms
    Rutenhalter und Ankerolle sind für mich Pficht!!! Geht das bei Nell 2?? Gruss Reiner
     
  16. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Gehen tun solche Anbauten auch bei doppelschaligen Booten, aber wenn zwischen die Schalen an den Schraublöchern Wasser rein kommt, dann saugt sich der Schaum innen voll und das Boot hat schnell mal 100 kg mehr. Ein doppelschaliges Boot mit Wasser zwischendrin ist praktisch Schrott, denn normal lassen sich die Schalen zum Trocknen und neu ausschäumen nicht trennen und wieder dicht zusammen setzen.
     
  17. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Ich hatte dieses Jahr auch ein ähnliches Problem. Ich habe ewig nach nem Boot gesucht und schlussendlich bei Ebay Glück gehabt.

    Doppelschalige Boote gibt es (wenn sie neu sind) garnicht mehr mit Schaumfüllung, dass ist entweder Luft oder so Laminatverstärkungen. Da brauchst du die keine Sorgen zu machen.

    Das nächste Problem ist dann, dass in de die Boote viel kosten. Ich habe hier ne Seite, der Hersteller sitzt östlich von Berlin kurz hinter der Grenze zu polen. www.boote-angelsport.eu

    Ich kann dir zu einem einschaligen Boot raten, du kannst es selber reparieren und es ist viel einfacher, rutenhalter usw zu montieren. Ich finde es auch robuster (was jetzt GfK) angeht.

    Allerdings wenn du das Budget komplett zu Verfügung stehen hast, nimm dir lieber ein Alu boot. Da hast du definitiv mehr von. Linder oder eben diese Marine boote sind Top.

    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2013
  18. NedFlanders

    NedFlanders Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Themen:
    42
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenburg
    Die Seite sieht ja gut aus. Kann man da auch bestellen?
     
  19. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    @ Rheinfischer: Du kannst beim Montieren der Schrauben Sikaflex oder ähnlichen Kleber beigeben.
    Eine Ankerrolle wollte ich auch montieren, habe es aber verworfen...
    Ich habe im Bug eine Klampe angeschraubt an der ich das Ankerseil festmache.
    Wenn du mir deine Email Addy schickst, lass ich dir mal Bilder von meinem Umbau zukommen.
    Für mich ist es ein Kompromiss wert, da das Boot wirklich gut und günstig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2013
  20. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    @ ned: ja du kannst bestellen und es über einen Lieferanten oder liefern lassen. Das war für mich aber zu teuer, da ich ganz im Süden Deutschlands wohne und mich die Lieferung mehr als das Boot gekostet hätte. Die Boote sind vergleichbar mit allen anderen GfK booten, die du auch in Deutschland bekommst. Teilweise sogar die selben (nell1,2).

    Falls fragen sind, der Besitzer spricht deutsch.

    Ich hoffe es konnte helfen
     

Diese Seite empfehlen