Bootsangeln->Aufbau Ausstattung Einrichtung

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

agent_hunt

Barsch Simpson
Registriert
4. November 2003
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
hallo zusammen

erstmal etwas allgemeines

hab mir die seite regelmäßig angeschaut und mich jetzt entschlossen anzumelden

also habt nachsicht mit einem neuling im forum

so nun zu meinen anliegen --> boot

bin grad dabei mir ein gfk boot herzurichten L 4,2m B 1,3
und mir fehlt noch das richtige konzept in sachen innenausbau
hier stellt sich das problem platzaufteilung
batterie unterbringung
angelsitz ja oder nein
rutenhalter wo am besten anbringen
schleppfischen pose und twistern
fischkasten ja oder nein
einlegeboden
positionierung von einem echolot
anker einen oder zwei
winde?
die kleinen helfer
kostengüstige beschaffung der materialien
usw.

da die meisten boote die ich kenne nur eine bank drin hatten
der rutenhalten motor echo batterien nur so reingeladen wurde
gefällt mir das nicht wirklich

will mir ein angelboot aufbauen wo die sachen alle fest drin sind

so wer hat erfahrungen, anregungen, fotos von booten oder tipps

freu mich auf eine rege diskussion zu diesem thema

gruß agent
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.478
Punkte Reaktionen
9.023
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
geiles thema! wäre wohl unter sonstiges besser aufgehoben gewesen, aber egal. wenn sich hier nix tut, schieben wir es um. interessiere mich auch brennend für boote. muss einfach sein. und hab gleichzeitig recht wenig erfahrungen im aufbau. wär aber schon toll, irgendwann mal ein original bass-boat amerikanischer machart zu fahren. wenn sich also jemand auskennt: haut in die tasten.

@agent hunt: herzlich willkommen im club!
 

pechi24

Gummipapst
Registriert
28. Oktober 2003
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
2.137
Website
www.CAMO-Tackle.de
Gute Idee mit dem "Angelboot"

Willst es wohl immer aus dem Wasser nehmen, wenn du alles dranlassen willst.

Habe ein Porta-Faltboot und einen Kahn und manchmal ist das Geschleppe des Zubehörs schon lästig. Andererseits ist es mir zu riskant irgendetwas unbeaufsichtigt zu lassen.

Würde mir auf alle Fälle einen Kasten bauen, der unter die Sitzbank passt, so ist er nicht immer im Weg.

Bei Bedarf kann ich übrigens eine günstige Quelle für die Porta-Boote nennen.

Auf alle Fälle brauchst du zwei Anker, eine Winde ist wohl nicht nötig.

Du solltest jedenfalls immer daran denken, dass es genug Ideoten gibt, die ihren Spaß am randalieren haben.
 

agent_hunt

Barsch Simpson
Registriert
4. November 2003
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
hallo jd und pechi24

bei alumcraft gibt es ganz geile bass boote
leider sind diese jedoch sehr teuer
haben meistens einen außenboardmotor
welchen wir hier in bayern nicht fahren dürfen
(nur e-motor mit genehmigung)
tja ansonsten slipp ich mein boot jedesmal rein
und raus und stell es nach dem fische wieder unter
denn liegeplätze sind teuer
wenn jemand fotos von booten hat könnt ihr mir auch diese
an don_christiano@yahoo.de mailen
da das thema boot sicher interessant ist
fragt auch eure kumpels dazu
welche erfahrung diese haben

gruß agent

ps:sind hier raubfischangler aus dem raum Nürnberg Mittelfranken da
 

agent_hunt

Barsch Simpson
Registriert
4. November 2003
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
nur ne kurze frage noch

läuft die uhr hier noch auf sommerzeit

*g*

cu
 

bundyman

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
9. November 2003
Beiträge
498
Punkte Reaktionen
186
Ort
LDS
agent_hunt schrieb:
läuft die uhr hier noch auf sommerzeit
*g*
cu

Steht doch unter dem Fenster 'Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden' :wink:

Die Zeitzone legt nun mal der Webmaster fest...
 

agent_hunt

Barsch Simpson
Registriert
4. November 2003
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
hallo bundyman

hatte es nach dem absenden unten rechts gesehen

tja manchmal passiert eben im elan ein fehler

gruß chris
 

Pitti

Echo-Orakel
Gesperrt
Registriert
15. November 2002
Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
8) Hallo Hunt nachdem nun soviele Postings hier zum Thema gesendet wurden :lol: möchte ich mich mal zu Wort melden.Leider ist aus Deinem Profil garnichts erkennbar.Bin gerade selber dabei ein GFK-Boot mir herzurichten und habe da einige wichtige Infos weiter zureichen auf die Du achten solltes.Leider ist nicht bekannt was Du für ein Boot hast,danach richtet sich auch das einrichten.Batterie und Staukästen,Sitze und Steuerstand alles muß am Anfang vernünftig durchdacht werden es gibt gewisse Regeln die man dabei beachten muß.Es gibt gute Bücher,die einen dabei Helfen,auch ist es wichtig was am Boot noch so zu machen ist Antifouling unsw.Leider kann GFK nicht zu jeder Zeit bearbeitet werden,man ist Temperatur und Feutigkeits abhängig.Ein trockener und beheitzter Raum wäre sinnvoll.Vieleich rufst Du mich an,dann können wir Fachsimpeln und ein paar weitere Infos austauschen.Gruß Pitti
 

tfischer

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
10. Februar 2004
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
1
Ort
Balgach - Schweizer Rheintal
Bezüglich Deines Bootsausbaus kann ich Dir ein wenig weiterhelfen,
bezüglich der Batterie würde ich keine Kompromisse machen, da nimm am besten einen Batteriekasten aus Kunststoff und befestige diesen gemäß der beiliegnden Gebrauchsanweisung fest am Bootsrumpf. Es gibt da Gurtsysteme oder eine feste Verklebung mit Sikaflex Kraftkleber aus der Kartusche.
Wegen der Gewichtsverteilung ist es wichtig, das die Batterie wie auch alle anderen schweren Gepäckstücke bei Wellenschlag nicht unkontrolliert im Boot herrumrutschen können und das die Pole der Batterie nicht direkt verbunden werden können, z.B. durch einen fallenden Kescherstock oder Gaffhaken.
Der Schiffskiel sollte im Falle eines Wasserstandes mit Antifouling gestrichen werden, falls Du einen Landstand hast reicht auch normaler 2komponenten Lack, dieser härtet schön stark aus und macht dann fast alles mit.
Bezüglich der Sitzbank würde ich mir überlegen ob nicht ein billiger Karpfenstuhl besser ist. Schließlich kann man den beim Nachtangeln zusammenlegen und gewinnt dadurch eine große freie Fläche.
Schließlich überbrückt man kalte Nächte am besten ausgestreckt im Schlafsack.
Thema Echolot:
Mein Geber sitzt fest verschraubt am Heck links vom Motor, aber ich habe auch 30PS, wenn Du mit einem Elektromotor liebäugelst recht eigentlich eine sogenannte Geberstange mit Zwinge fürs Heck. Ist eine portable Lösung und kostet ca. 50 EURO im Angelfachhandel.
Rutenhalter sind eine Glaubensfrage, mein Boot ist 1,6m Breit und ich lege meine Ruten quer über das Boot und halte sie für überflüssigen Schnickschnack, aber auf der Unterhavel ist Schleppen auch verboten.
Wenn Du Schleppen darfst benötigst Du sehr stabile Rutenhalter oder Du behilfst Dir mit Schraubzwingen aus dem Baumarkt. Wenn man diese an der Reling festschraubt lassen sich dahinter prima die Ruten legen.
Die Frage der Anker ist ganz einfach zu lösen, wenn Du ansitzangeln möchtest benötigst Du zwei, wenn Du mehr mit Kunstködern arbeitest benötigst Du nur einen.
Bei Deiner Bootsgröße würde ich Dir einen Klappdraggen mit 4,5kg und als zweiten Anker einen einfachen Klappanker mit 3kg Gewicht empfehlen.
Die Ankerleine sollte mindestens 10mm Durchmesser haben, als Länge würde ich mindestens 25m empfehlen, das hängt aber stark von Deinem Gewässer ab.

Wenn Du genauere Informationen benötigst schreib mir ruhig direkt.
 

Peter Vos

Echo-Orakel
Registriert
8. Januar 2006
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
91
Ort
Winterswijk-Woold, NL
Ich habe auch nochmal eine Frage zur Restauration eines GFK-Bootes. Und zwar möchte ich 2 Drehstühle ins Boot einbauen, weiss aber noch nicht genau, wie ich diese befestigen soll (Stühle sind auf einem Bell-Ständer). Bin für jeden Tipp dankbar!
 

bundyman

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
9. November 2003
Beiträge
498
Punkte Reaktionen
186
Ort
LDS
Mit Epoxy aufkleben und anschliessend einlaminieren... So wuerd icks jedenfalls machen...
 

just_duke

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
20. Februar 2005
Beiträge
252
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dortmund
Hallo Hunter
ich habe zwar keine eigenen Erfahrungen mit dem Bootsbau, habe aber vor geraumer Zeit mal eine Seite zu dem Thema gefunden.
Hat ein wenig gedauert bis ich mich wieder daran erinnern konnte aber ich habe es dann doch geschafft.
Schau dir doch mal diese Seite an:
Sturmboot
Ich denke das du dort einige Anregungen finden solltest.

PS: habe es in diesem Forum gelesen
http://www.barsch-alarm.de/index.php?name=News&file=article&sid=817
 

Peter Vos

Echo-Orakel
Registriert
8. Januar 2006
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
91
Ort
Winterswijk-Woold, NL
Das hatte ich mir auch schon überlegt, aber ich möchte die Stühle lieber auf den Holzboden schrauben, den ich momentan einbaue. Meint Ihr, dass das halten wird?? :?:
 

MinnKota

Master-Caster
Registriert
7. Februar 2006
Beiträge
553
Punkte Reaktionen
0
Website
www.zandertwistern.de
Hi Nourty
So, bin jetzt endlich hier angemeldet und muss mich zu diesem Thema auch mal zu Wort melden.
Ich habe mir letztes Jahr im Frühling ein Boot komplett selbst gebaut und es war dann zum Frühsommer komplett fertig mit Drehstühlen, Steuerstand usw.
Die Sitze würde ich z B. auf Gasdruck - Stuhlfüßen (Power Pin pedestal)Schrauben die schön höhenverstellbar sind. Die drehen sich natürlich auch und du kannst den gesamten Stuhl nach dem angeln mit Fuß rausnehmen. (wegen Diebstählen oder Platzproblemen).
Das Einziege fest einzubauende ist das dritte Teil, der eigentliche meist Tellerrunde Fuß (Base).
Am besten klebst du mit Epoxi eine ca. 1cm dicke Holzplatte(etwas größer als ein Teller) an die Stelle wo der Stuhl stehen soll.
danach noch ein, zwei Lagen Glassfaser oder Kohlefasermatte drüber laminieren, schleifen, noch mal dünn Epoxi rüber und den Fuß raufschrauben :hält bombenfest und wenn du den Stuhl mal nicht mitnimmst stört die kleine Erhebung kaum.
Epoxi und Glassfaser gibt´s z B. über TimeOut
Stühle, Ständer, und den Fuß gibt es bei Cabelas.com oder BassCatStore.com.
So hab ich es zumindest gemacht und schön mit Kohlefasermatte verziert.
Der Butt seat bei basscat ist Klasse!
Also viel Glück
 

TroyMcLure

Schusshecht-Dompteur
Registriert
30. April 2007
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Ort
Springfield
Website
www.tackleticker.de
Hi Leute,

so das Thema push ich jetzt auch nochmals hoch...

Hab mir kürzlich ein Boot besorgt und möchte Euch mal fragen, ob ihr ein paar Links zum Aus- und Umbau habt, wo ich mir ein paar Anregungen holen könnte, es ein bisschen aufzupeppen...

Danke Euch schonmal.

Troy :wink:
 

thomka

Echo-Orakel
Registriert
11. Juni 2005
Beiträge
137
Punkte Reaktionen
0
Hallo BA Gemeinde,

ich habe auch ein GFK Boot (Anka) und möchte ihr einen neuen Anstrich verpassen. Was nehme ich am besten für Farben? Ich wollte Sie von innen und aussen neu streichen. Vorher wollte ich gern den Boden etwas verstärken. Wenn ich den Boden geschliffen habe, muss ich dann auch eine Grundierung streichen?

Ach ja, die Farbe sollte nicht allzu teuer sein :(

Vielen Dank,

Thomas
 

FreeLee

Bibi Barschberg
Registriert
7. Juli 2008
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rostock
Moin,

mit der Grundierung hält der Lack nun mal besser. Wenn denn der alte Anstrich auch restlos abgeschliffen ist.

War bei meiner Anka damals auch sehr gewissenhaft, und der Lack hält jetzt nach 12 Jahren immernoch. Ich hab seiner Zeit so "Heizkörperfarbe" verwendet. Die ist nicht so spröde und zu dem hitzebeständig.

Was der Topf gekostet hat, weiß ich nicht mehr genau, war aber echt nicht viel.
 

Oben