1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bitte um Identifizierung und Tipps zu diesem Köder

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von HaraldG, 23. März 2014.

  1. HaraldG

    HaraldG Angellateinschüler

    Registriert seit:
    21. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    kürzlich habe ich per ebay eine kleine Sammlung gebrauchter Wobbler gekauft. Alle laufen in der Badewanne soweit ganz passabel, bis auf ein einzelnes Exemplar. Dieser Wobbler (?) ist 10,5 cm lang und wiegt dabei 31 Gramm, dh er sinkt sehr schnell. Ungewöhnlich finde ich auch, dass der "Bauchdrilling" sehr weit hinten befestigt ist und der Schwanzdrilling offensichtlich fehlt. Kennt jemand von euch diesen oder einen ähnlichen Köder? Wie soll ich ihn führen? Oder handelt es sich evtl. gar nicht um einen Wobbler sondern einen Pilker für Salzwasser?

    lg

    Harald
     

    Anhänge:

  2. Bulettenbär

    Bulettenbär Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    191
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hagen
    Aus dem Kopf heraus: Quantum Biedron Meerforellenwobbler
     
  3. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
  4. HaraldG

    HaraldG Angellateinschüler

    Registriert seit:
    21. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Wow, das ging ja fix - Danke Bulettenbär! Habe mal schnell danach gegoogelt und - Bingo - du liegst 100 %ig richtig. Vielleicht weiß noch jemand näheres dazu, zB wozu bzw. wann die hintere "Drilling-Öse" benutzt wird und wie man solch einen Wobbler führt.

    Edit: Danke auch dir Bookwood für deinen Beitrag!
     
  5. Rheinkiesel

    Rheinkiesel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    DLE
    Auf was willst du denn damit angeln?

    Wenn du damit auf Meerforelle gehen willst: Entferne den Drilling, montiere an der hinteren Öse zwei !!! Sprengringe und als letztes einen guten Einzelhaken (owner, VMC, Gamakatsu). Ich persönlich würde den Biedron Wobbler einfach einleiern, mal kurze Spinnstops einlegen und immer wieder die Geschwindigkeit beim reinkurbeln ändern. So habe ich mit dem Teil schon einige Meerforellen überlisten können. Sicher kannst du ihn auch reinkurbeln und immer mal wieder in die Schnur schlagen, natürlich auch mit Spinnstops. Habe aber auch schon beim ganz einfachen reinleiern schöne Fische damit gefangen. Er eignet sich auch zum Schleppangeln.

    Wegen dem Einzelhaken. Ob nun Meerforellen Wobbler, Küstenwobbler oder auch Blinkern: Ich benutze wenn es auf den Silberfisch geht ausschliesslich nur gute Einzelhaken. Die Bissausbeute ist absolut die gleiche und die Fische sind i.d.R. immer perfekt im Mundwinkel gehakt. Und die zwei Sprengringe verhindern in vielen Fällen, dass sich der Fisch selber aushelbeln kann. :) Und ein Einzelhaken hakt sich während des Drills nicht immer mal wieder um und sitzt nachher nicht in den Kiemen oder im Auge, und das wollen wir hoffentlich ja alle nicht.


    edit: Zu spät gesehen, hilft dem Starter nun wohl kaum noch. Alter Thread - ich hoffe um Verzeihung..
    Petri Heil
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2015

Diese Seite empfehlen