1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Beratung für ne leichte Baitcast Rute

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von C0MA, 6. April 2015.

  1. C0MA

    C0MA Keschergehilfe

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo,


    ich suche noch noch eine passende Rute für mein Vorhaben
    ich möchte eine möglichst einteilige (max. 1+1) Baitcast Rute von max 200m (lieber 180-190) mit ca. 5-20 g haben
    Ziel ist so zwischen 7-15 möchte aber noch ein paar keine Reserven daher das etwas breitere WG
    geworfen sollen hauptsächlich kleine Wobbler & Crankbaits aber auch mal Poppers werden
    selten eventuell mal Spinner und Gufis
    das "Wurfgebiet" sind Flüsse vom Ufer aus (oft unzugängliche stellen)
    als Preis hab ich so auf max 200 gehofft :)


    Ich habe mich versucht ein wenig einzulesen und zwei/drei Ruten gefunden die mir gefallen würden
    Die Fragen sind:
    sind sie geeignet?
    gibt es bessere?
    ein Vergleich der Ruten wäre super


    1. Rute
    Berkley Ripple EVX Cast 601ML 1,83m 5-21g


    2. Rute
    Gunki Shigeki Cast C-190M|ML - 1+1teilig - 5-18g


    die dritte Rute wäre die Shigeki in 195 mit einem WG von 7-21g da hätte ich noch ne Frage zu
    vom Hersteller Text wäre diese zum "werfen" besser geeignet
    ich Frage mich nur ob ich bei dem Wurfgewicht nach unten hin genug Spiel habe


    Hoffe ihr könnt mir helfen
    danke im Voraus


    kim
     
  2. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Ist das deine erste Baitcast-Rute/Combo?
    Ich habe dieses Jahr ja auch erst damit angefangen und musste feststellen, dass bewachsenes Ufer und Baitcast-Werfen nur suboptimal zusammenpassen, zumindest überall da, wo du mit dem Pitch-Wurf nicht auskommst. Ich würde gerne auch mal die Meinungen anderer BA'ler lesen, aber ich denke, an diesen Stellen ist man mit der Spinning besser bedient, auch hier gibt es geile Combos :D

    Ansonsten werfe ich nochmal die Japanischen Kandidaten von Tailwalk oder Graphiteleader ins Spiel, die ValleyHill-Ruten dürften aufgrund ihres Tapers auch sehr gut für die Hardbait und Topwatergeschichten geeignet sein. Auf die Molla von Palms fahren zur Zeit im Forum auch sehr viele ab, die hatte ich aber selber noch nicht in der Hand und sie sind alle fast oder extra fast taper (die Allgemeinheit würde sie also weniger zum Cranken benutzen). :mrgreen: (Die gibt es allerdings nur als Casting-Versionen bis zum gesuchten Wurfgewichtsbereich)

    Grüße, Henrik

    Achso und scheu dich nicht, auch mal mit jemandem aus den besagten Shops zu telefonieren und dich beraten zu lassen. In unserem Bereich habe ich dabei bisher immer nur sehr gute und vor allem nette Erfahrungen gesammelt, denn die Verkäufer sind durch und durch selber bessessen :lol:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2015
  3. bukki

    bukki Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. September 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Ich kann dir gerade nicht folgen. Wie ist das gemeint?
     
  4. C0MA

    C0MA Keschergehilfe

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Essen
    Hi den Zusammenhang versteh ich auch nicht :mrgreen:
    Es ist/bzw wird meine erste Kombo aber ich habe bei nem Kollegen schön öfters geworfen
    (was nicht heißt das ich in der Materie drin bin )

    Wegen den Ruten die du genannt hast
    haste da auch spezielle Modelle und nicht nur marken?
    Habe sie auchschon gesehen aber bin mit den Beschreibungen nicht zurecht gekommen
    bzw haben sie meist sehr kleine wurfgewichtsspannen
     
  5. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Hey.
    Also die Aussage das bei viel Ufer Bewuchs eine Baitcaster schlechter sei ist nicht wahr. Alles eine Frage der Technik und Übung(und hiervon reichlich :D).

    Hab seit kurzem eine Lurefans Assassin Predators.
    Die ist mit 3-14g angegeben.
    Taper ist Reg-Fast was sehr schön zu Hardbaits passt.

    Gefischt habe ich bis jetzt:
    -Lurefans CC50 (7g)
    -Lurefans R70F (4.3g)
    -Anglers Republik Beatrice (5.3g)
    -Duo Spin bait 80 (9g)
    -Rapala Max Rap 10cm (13g?)
    -Lurefans R65 (14g)

    Das ließ sich alles gut fischen, die 14g fühlten sich noch nicht überfordert an.

    Das leichteste was ich gefischt habe war ein 3" Easy Shiner am Offset mit lass mich lügen 2g, Aufladung der Rute ist hier noch vorhanden, natürlich aber nicht mehr so extrem. Aber ich war erstaunt das es noch ganz gut zu werfen war.

    Von der Länge passt sie dir mit 189cm ja ganz gut.
    Optik finde ich die Rute auch sehr schick, für den Preis machst da definitiv nichts falsch :)

    Ich Fische eine Hedgehog Zonda auf ihr. Ist meine Hardbait Combo für alles über 50mm und ab und zu mal ein Rig oder Jig kann sie auch ;)

    ImageUploadedByTapatalk1428322597.577682.jpg

    Gruß
    Marcel
     
  6. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Also ich habe einige Ufer, bei denen ich einfach nicht zum Wurf ausholen kann, weil dort Bäume/Büsche/Brombeeren stehen. Mit der Castingrute bleibt mir nur das Pitchen als Wurftechnik, oder eine Art Rollwurf, die sich mit Stahlvorfach aufgrund der Länge in der Ufervegetation auch nicht besonders gut macht. Ein kurzer Ruck aus dem Handgelenk führt bei der Casting-Combo zu Perrücken, bei der Spinning zu einem schönen Wurf :) Klar fange ich gerade erst damit an, aber beschleunigen muss man den Köder auch als Baitcastprofi, oder nicht? :D

    Die Wurfgewichtsspannen sind so klein, weil nur so eine optimale Rutenaufladung gewährleistet ist, die man der Baitcaster gut gebrauchen kann :)
    Preis/Leistungstechnisch musst du bei den Modellen selber schauen, was du ausgeben möchtest, ich selber habe eine Tailwalk BackHoo 672ML, die ich von der Rückmeldung schon ziemlich gut finde, aber trotzdem werde ich diese Combo aus besagten Gründen gegen eine Spinning tauschen und meine Castingrollen erst ab 15 g nutzen und noch eine XH-Rute anschaffen. Die Graphiteleader Veloce Neo 69MH ist noch ein Stück trockener im Feedback und ist interessanterweise doch auch für Crankbaits nicht zu nervig (liegt vll auch an der Gewichtsklasse), im Gegensatz zur Backhoo, da geht cranken mMn. "gar nicht" mit. Die beiden Ruten kenne ich jetzt persönlich. Fabian Kraft hatte mir damals zum Hardbaiten und Topwatern eine Tailwalk del sol und besonders eine ValleyHill Buzztricks empfohlen. Aber ich würde wirklich einfach mal anrufen und schauen, was dir dort empfohlen wird. Kostet nichts und ich fühle mich ehrlich beraten :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2015
  7. kaulbass

    kaulbass Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    129
    Ort:
    kauldorf
    vielleicht ist dein "Ruck" aus dem Handgelenk etwas zu ... naja, ruckig für dein Setup (ps: die Tailwalk soll ja auch etwas speziell sein)
     
  8. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Mit Sicherheit ist das zu ruckelig :lol: Ab 10g Ködern macht mir dir Sache einfach richtig Spaß :mrgreen: Das liegt aber auch an meinen Gewässern und Ufern. Aber um mich geht es ja auch gar nicht. Ich wollte nur zu bedenken geben, was ich für mich als Fehlentscheidung durch Unwissen abgetan habe :) :)
     
  9. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    @Henrik, bei dir ist das keine Unwissenheit, sondern ehr mangelnde Erfahrung und Übung mit der Baitcaster.
    Wo soll das auch her kommen, wenn du gerade erst damit begonnen hast.....?
    Versuch doch einfach mal dein Gerät kennen zu lernen und üben üben üben.
    Es bringt dich nicht weiter, technische Defiziete durch den Kauf von anderem Gerät zu kompensieren.
    Du hast dir in Kürze drei neue Combos (darunter zwei BC) gekauft, das ganze außerhalb der Saison, damit musst du doch erstmal klar kommen und alle über Monate fischen und kennen lernen. Gerade BC erfordert viel übung!
    So wie ich dich kennen gelernt habe, bist du bis unter die Kopfhaut mit Theorie gefüllt, das ersetzt aber nicht die Praxsis.
    Dein Fachhändler berät dich sicherlich gut, der will aber in erster Linie verkaufen (ist ja sein Job), Er bringt dir aber nicht bei wie du mit den BCs umgehst....;-)

    Alles nicht böse gemeint!
    Also ab mit dir ans Wasser oder von mir aus auch auf die Wiese und üben üben üben.
    Am Ende der Saison wirfst du dann auch zwischen Sträuchern wie ein junger Gott.
     
  10. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Sorry Coma, dass wir OffTopic sind.. Du wirst trotzdem zu deiner Forums-Beratung kommen, versprochen :)
    Danke joerg :) Ich fasse sowieso zu 99% nichts böse auf, erst recht nicht von dir :) Da bin ich immer sehr glucklich drüber ;-) Die BC's hatte ich mir ja aus Frust am Schnurdrall besorgt, nicht weil ich das unbedingt wollte :D Das Spinning-Zeug liegt ja eh noch rum und da ich die Combos mit Glück günstig gebraucht erstehen konnte bleibt das Zeug sowieso bei mir :)
    Geübt wird also weiterhin, das ist ja klar, aber Vorteile sehe ich bislang nicht beim Casten in dem WG-Bereich, außer eben Spaß an der Sache ;-) Vielleicht hat Camo die Entscheidung für sich schon getroffen, sodass er (und andere) von der Diskussion, die ich gar nicht so ausweiten wollte, gelangweilt/genervt ist :/ Wenn seine Kollegen an dem Gewässer auch mit der BC unterwegs sind, wird es wohl auch gehen, oder? :)
    Man muss immer alles betrachten und beleuchten, ich war leider schon immer eher der kritische Part :D Und manchmal hilft es ja auch doch *g*
    Gerade im Forum weiß man aber nie so richtig, mit wem man es zu tun hat und wie viel Informationen der Frage bereits zu Grunde liegen und Missverständnisse sind quasi vorprogrammiert :mrgreen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2015
  11. C0MA

    C0MA Keschergehilfe

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Essen
    Och kein Thema macht ihr mal :p

    Hab ab mir nun nochmal 2 rausgesucht
    die Tailwalk BackHoo KR C631M
    und die Palms Molla MSGC-65MLF stimmt es das die eher für weiche Köder gedacht ist?


    @ marcel
    Kann's dir jetzt nicht genau sagen warum aber die Lurefans Assassin Predator Haut mich nicht vom Hocker....
     
  12. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Vorteil vom Regular Taper: Die Rute lädt sich über den gesamten Blank beim Wurf auf, bietet etwas Puffer beim Drill und schluckt die Vibrationen von fetten Crankbaits, die deine Arme entlasten. Kann auch beim häufigen twitchen "twitch-armen" vorbeugen. Manche Topwaterbaits, so habe ich das Gefühl, brauchen etwas smoothere Schläge, um ansprechend zu laufen. :) Nachteil: Finesse und Gummi bekommst du etwas weniger Rückmeldungen

    (extra) Fast taper gibt die Twitches härter an die Köder weiter und gibt irgendwie alles direkter an dich weiter. Joerg steht auf fette Vibrationen im Unterarm beim cranken mit den fast tapers :D Ob das Spaß von ihm war, oder er masochistisch veranlagt ist..? :D
     
  13. Lurenatic

    Lurenatic Master-Caster Werbepartner

    Registriert seit:
    4. September 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    433
    Ohne mich jetzt in die Rutenempfehlungen einklinken zu wollen, das könnt ihr machen: Die Molla Serie hat sehr wohl mehr als bloß Fast und XFast Taper ;)
     
  14. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Palms Molla MSGC-70MHM-PE :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2015
  15. C0MA

    C0MA Keschergehilfe

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Essen
    Nur aus Neugier
    warum steht hier jetzt die Rute? 8O
     
  16. wiener_angler

    wiener_angler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Na überleg mal...:mrgreen:
     
  17. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Das war die einzige regular Taper Molla, die ich bei Lurenatic eben gefunden habe. Aber gucke am Handy...
     
  18. Angelspass

    Angelspass Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    37
    Beiträge:
    1.540
    Likes erhalten:
    1.282
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Hallo,

    ich fische die als zweiteilige mit Gummis, Cranks, C/T-Rig, Jigs und Blech und bin damit sehr zufrieden.
    Das wird sicherlich nicht meine einzige Palms bleiben.

    Aber auch die Tailwalks und Graphitleaders sind sehr schön, ich kann Dir nur empfehlen mal einen Ausflug zu Händlern zu machen welche diese Ruten führen und die mit der Rolle Deiner Wahl einfach mal in die Hand zu nehmen.
    Zu Nippon oder Lurenatic ist es ja nicht allzu weit von Essen aus.

    Gruß

    André
     
  19. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Kein Spaß, ich glaube ehr masochistische Veranlagung! :mrgreen:
    Daher hab ich es mir vorhin richtig gegeben, Watfischen bei 4C° Wassertemperatur, leichts Hochwasser und nen D Cubby am Fast-Taper in der Hauptströmung.
    Da merkt man zumindest das man lebt!!:mrgreen:

    [​IMG]

    Aber nun mal wieder back to Topic!!

    Hier wird ja eine BC gesucht und da ist der TE wie geschrieben mit einem Regular Taper für seine Hardbait Anwendung gut beraten.
    Die Lurefans Predators finde ich auch eine sehr gute Empfehlung, aber wenn sie nicht gefällt, ist das halt so, man muss ja auch Spaß an seinem Gerät haben.
    Ich werfe dennoch mal eine Fast Taper Rute in den Raum und zwar die G-LOOMIS IMX MBR783C Casting Classic Mag Bass Rod 6,6" 1/4- 3/4oz, die würde auch in den Preis und Wg Bereich passen.
    Die IMX Serie von G Loomis ist trotz Ihres Fast Tapers, schon fast eine Eierlegendewollmilchsau, mit der kann man eigentlich alles recht gut fischen.
    Natürlich sind gerade die Loomis optisch nicht jedermanns Sache.;-)
    Ich fische so eine und finde Sie potten hässlich, aber die Performance ist sowas von genial, gerade was Rückmeldung und Wurfeigenschaft angeht, das mir das Aussehen bei dieser Rute vollkommen egal ist.
     
  20. Fischer Hans

    Fischer Hans Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Januar 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    564
    Likes erhalten:
    304
    Ort:
    Herford / OWL
    Was zum Geier geht hier ab...:?::?::?::p
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2015

Diese Seite empfehlen