Mittwoch, 25.11.2020 | 20:16 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Bellyboat Spinrute - Qual der Wahl/Reizüberflutung - Erfahrungsbberichte erwünscht

Barsch-Alarm | Mobile
Bellyboat Spinrute - Qual der Wahl/Reizüberflutung - Erfahrungsbberichte erwünscht

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Simon D

Master-Caster
Mitglied seit
22. Juli 2015
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
1.112
Ort
Roschdog
Website
www.instagram.com
Guten Abend allerseits!

Es ist soweit, ich brauche einen neuen Stecken für die Ausflüge auf meinem Schwimmreifen.

Was suche ich? Welche Fischarten befische ich? Und mit welcher Methode?

Dass es die eierlegende Wollmilchsau 1. nicht für 100 Euro und 2. sowieso nicht im Highend-Bereich auf allen Ebenen gibt, ist mir klar. Falls es jedoch im Rutenwald irgendwo nen Stecken gibt, der diese Anforderungen auch nur annähernd erfüllt, so bin ich schon mal schwer dankbar wenn jemand Licht in den Rutenwald bringt. Befischt werden hauptsächlich Döbel mit TW Baits und Barsche mit Gummi/Finesse und gelegentlich steigt auch mal ein Rapfen, Zander oder Hecht ein.

Ich fische Gummis zwischen 2 und 4 " an Köpfen von 3 bis zu 12 Gramm, in seltenen Fällen auch mal 14 (und bin da bereit, auch Einbußen in der Wurfweite hinzunehmen). Dann natürlich sämtliches Finessegefummel im selben Gewichtsbereich.
Außerdem sollte ein 85 mm Stickbait oder ein kleiner Squirrel/Rapala CD o.Ä. auch mal geworfen werden können. Die Rutenlänge sollte maximal 1, 90 betragen um noch vernünftig wedeln zu können.

Bleibt mir nur noch zu sagen, dass meine Budgetschmerzgrenze bei ca 120 Euro liegt.

Was habe ich bereits angeschaut?

Atec Crazee bis 10 gr WG-> Ist für mein Vorhaben def zu leicht

Berkley Pulse -> laut Forum zu schwabbelig, hab da meine Bedenken bzgl Topwaterführungen

Letztendlich noch diese hier, die meina ktueller Favorit ist:

Mitchell MAG PRO Lite Spin 1,90 m Wurfgewicht 04-18g , 2 teilig, 632M Spin

WFT Penzill-Serie -> Soll wohl härter ausfallen als angegeben. 1-6 gr sind beispielsweise eher 10 (was zu wenig wäre) und die 4-15 gr dagegen bretthart, was das Vorhaben der Twichbaits wieder znichte macht.

Ihr seht, ich bin etwas ratlos und hab nach mehrtägiger Suche nun meine letzte Möglichkeit zur Aussicht: Das Forum der Experten :)
Danke schon mal für die Rückmeldungen und nen schönen Sonntag euch allen.

Grüße Simon
 
Zuletzt bearbeitet:

Promachos

BA Guru
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.571
Punkte für Reaktionen
4.283
Ort
Bamberg
Hallo!

Okuma One Rod mit WG-Angabe bis 20 Gramm. Ist ein richtig harter Stock, aber ultraleicht und mit mächtig Rückgrat.

Gruß Promachos
 
  • Like
Reaktionen: Khx

Conair76

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
13
Alter
44
Ort
Berlin
Ich habe die Mag Pro Lite EVX 632 4-18 und kann die echt empfehlen. Ist glaube ich gegenüber der normalen Evo nochmal deutlich straffer. Gab es ne ganze Zeit für 60€. Dafür ist es echt ein Preis-Leistungs-Kracher. Schön straff. Gefällt mir auch optisch gut. Allerdings ist der Korkgriff nicht der haltbarste. Hat auch 70er Hechte ohne Probleme verarztet.
 

Simon D

Master-Caster
Mitglied seit
22. Juli 2015
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
1.112
Ort
Roschdog
Website
www.instagram.com
Danke euch allen für die Rückmeldungen. Tatsächlich ist es ne Mitchel 4-18 gr geworden. Werde sie jetzt allerdings erst mal in Amsterdams Gewässern vom Ufer aus einweihen. Der erste Eindruck beim Trockenfuchteln ist auf jeden Fall schon mal geil! Kombiniert hab ich den Spaß mit ner 2000er Ryobi Cynos und ner 10er J-Braid multicolor. Schönen abend euch allen...und Deutschland ist Handball Weltmeister :)
 

Simon D

Master-Caster
Mitglied seit
22. Juli 2015
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
1.112
Ort
Roschdog
Website
www.instagram.com
Nee nee da haben sich die Medien und der EHF vertan....das war ne Weltmeisterschaft die da gespielt wurde ;)

Selbstverständlich wars ne EM. Hab mich im Zuge der Emotion wohl verschrieben! Danke für den Hinweis
 

Promachos

BA Guru
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.571
Punkte für Reaktionen
4.283
Ort
Bamberg
Nee nee da haben sich die Medien und der EHF vertan....das war ne Weltmeisterschaft die da gespielt wurde ;)

Selbstverständlich wars ne EM. Hab mich im Zuge der Emotion wohl verschrieben! Danke für den Hinweis
Hallo!

In der Geschichtswissenschaft würde man jetzt von europazentriertem Weltbild sprechen.

Gruß Promachos
 

Simon D

Master-Caster
Mitglied seit
22. Juli 2015
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
1.112
Ort
Roschdog
Website
www.instagram.com
Und wenn man diese Aussage überhaupt in einen Kontext einer wissenschaftlichen Disziplin setzen würde (weshalb man auch immer sowas tut/Sinn???), müsste man jedoch noch ein paar mehr Fakten berücksichtigen, um es wissenschaftlich fundiert zu machen und eine derartige Aussage zu treffen, oder?

Beispielsweise die Biographie des Verfasser, welche mit 9/30 Lebensjahren in Südamerika und 28 bereisten Ländern wohl alles andere als europazentriert ist ;) Aber wenn es für dich so ist, dann solls so sein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Promachos

BA Guru
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.571
Punkte für Reaktionen
4.283
Ort
Bamberg
Hallo,

da hätte ich wohl einen Smiley dazusetzen sollen...;)

Gruß an den Weltenbummler
Promachos
 

Ralle1

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. November 2016
Beiträge
1.384
Punkte für Reaktionen
469
Ort
Lippe, OWL
Nabend.
Ich bin mal so frech und kaper mir diesen Thread.

Suche nämlich für ein Belly eine passende Spinne (alternativ auch ne BC). Dachte eigentlich, ich müsste nie wieder sagen: Mir fehlt eine Rute, aber dem ist so...ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahin gestellt. ;D

Primärziel: Barsch + Zander
180- 190cm: Ich habe auf dem Belly eine Abneigung gegen alles was über 190 ist. Wie seht ihr das?
WG Bereich von 5g bis 10g Köpfe.
Mit Zandern und Hechten ist immer zu rechnen. Deshalb sollte sie ein passendes Rückgrat haben, nur nicht zu böse, wegen der Barsche.
Kurzes Griffteil.
2 geteilt.
Nicht zu teuer, da Nutzung nur auf dem Belly über 6 Monate des Jahres.

Hab schon oben gelesen, aber die Rod One ist schwer zu bekommen. Weiss auch nicht, ob das mit den Ruten noch aktuell ist, da hat sich ja einiges getan bisher..
 

Ralle1

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. November 2016
Beiträge
1.384
Punkte für Reaktionen
469
Ort
Lippe, OWL
Hab was ergattert:
gebrauchte Tailwalk Trinis TWC 602 M.
Konnte nur im Garten werfen, aber fühlt sich für mich ok an.
 

Ralle1

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. November 2016
Beiträge
1.384
Punkte für Reaktionen
469
Ort
Lippe, OWL
K, danke dir. Die Trinis ist trotz M Rating nicht zu hart. Fischt hier zufällig jmd die ripple pro 601ML? 5-12g ? Fällt die wie üblich deutlich härter aus als angegeben?
 

Ralle1

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. November 2016
Beiträge
1.384
Punkte für Reaktionen
469
Ort
Lippe, OWL
Beide o.g. Ruten sind abgehakt.
Fangen wir das Spiel anders an.

Welche UL Casting benutzt ihr auf dem Belly, bei Jigs von 3-10g auf Barsch, wenn jederzeit mit Zanderbeifang zu rechnen ist. Wassertiefe bis 5m.
Darf ruhig gute Mittelklasse sein.

Den Bericht zur Shimano Zodias BFS 168L habe ich gerade mit Interesse gelesen.
Gibt es Alternative Ruten, die ihr fischt?
 
Zuletzt bearbeitet:

F3lix

Master-Caster
Mitglied seit
31. Oktober 2015
Beiträge
521
Punkte für Reaktionen
91
Die ML Backhoo Rise...macht den Bereich perfekt, sogar noch den 10g Jig.

Gruß, Felix
 

Ralle1

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. November 2016
Beiträge
1.384
Punkte für Reaktionen
469
Ort
Lippe, OWL
Danke B.
Darf sehr gern 2teilig sein.
Hab zwar jetzt die Zodias 166M, aber 2teilig ist schon praktischer. Die Zodias Serie gefällt mir.

Danke F.
Die ML? Die muss dann aber eine sehr weiche Spitze haben, oder?
 

Ralle1

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. November 2016
Beiträge
1.384
Punkte für Reaktionen
469
Ort
Lippe, OWL
Irgendwelche Alternativen mit SolidTipp o.ä.?
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben