1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Belly Boot - Neoprenstiefel?

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von evader, 15. Mai 2015.

  1. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Moin, hab mir ja ein Belly Boot gekauft, leider noch nicht ausprobiert. Hab alles da, bis auf etwas für die Füße.

    Die meisten nutzen ja eine Watthose, aber irgend wie überzeugt mich das ganze nicht. Vermutlich säuft man damit im schlimmsten Fall ab und zudem schwitzt man da bestimmt schnell, teuer sind sie auch.

    Da ich ja über dem Wasser sitze, brauche ich nur etwas das meine Füße und Unterschenkel warm hält. Da bin ich auf die Neopren Stiefel gekommen: Link Bevor ich mir die Teile aber bestelle, wollte ich mich doch noch erkundigen. Reichen die aus um "trocken" zu bleiben, oder braucht man auf jeden Fall eine Hose, die über die Knie drüber geht?

    MfG
     
  2. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Du brauchst definitif etwas was über deinen Hintern geht. Wenn du nicht gerade 50 Kilo nass wiegst und ein Belly hast mit 300kg maximaler Nutzlast.
    Mit einer Wathose aus Neopren säufste nicht ab wenn du ins Wasser fällst. Selbst wenn sie voll läuft, dann ist im Wasser , das Wasser in der Hose immer noch so schwer wie das Wasser ausserhalb und zieht dich dementsprechend nicht runter. Bei gutem Wetter und warmem Wasser reicht auch no Badehose, Short u.s.w da es dann ja eh egal ist wenn man nass wird.
    Wenn das Wasser unter 20 Grad fällt zieh ich ne Atmungsaktive Hose an, wenn es unter 12-15 Grad ne Neoprenhose. Sonst bleibste nicht lange im Wasser.
     
  3. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Hab den Guideline Drifter, hier sitzt man doch mit trockenen Hintern übern Wasser, oder nicht!? Wollte unter dem nochmals 4-5cm was unterlegen um den Auftrieb im Sitz nochmals zu verbessern.

    EDIT: Wie siehst mit einer PVC Wathose aus, die nur bis zur Hüfte geht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2015
  4. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Da schwitzte noch mehr drin, isoliert nicht gegen Kälte und geht auch noch schnell kaputt. Ne Neoprenwathose kriegste ab 80€. Denke die solltest du schon investieren. Zumindest für den Herbst/Winter.
     
  5. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ich rate auch zu einer Wathose!
    Warum überzeugt dich das nicht, es wird ja von tausenden Belly Fahren praktiziert.
    Ich habe das DLX Pro, da sitzt man auch über Wasser, dennoch kommt immer mal Wasser auf den Sitz.
    Beim einsteigen öftermal, bei Wind und Wellen und auch beim anders hin setzen, ich wiege 80Kg.
    Und das Wasser auf dem Sitz ist bei Temperaturen unter 20c° Wasser Temp, nicht angenehm, man hätte ohne Wathose einen nassen Hintern und im besten Fall eine Blasenentzündung....
    Mir wäre es das nicht wert....
     
  6. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Ja ich denke du brauchst Minimum ne Hüfthose. Erst gestern sind mir die Wellen wieder bis in den Nacken gespritzt und ich habe schon ne Sitzerhöhung von circa 8cm. Die Wellen waren auch nicht riesig aber wenn man gegenfährt spritz es dann doch mal.
    Ich habe ne Neopren und bin damit zufrieden. Atmungsaktiv steht aber auch noch auf der Liste
     
  7. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Na gut ihr habt mich überzeugt, dann bestelle ich mir so eine.

    Würdet ihr eine normale Sohle nehmen oder Filz?
     
  8. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Normale Sohle.
     
  9. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Mahlzeit

    Ich habe eine mit Füsslingen wegen der Flexibilität. Drüber habe ich Taucherschuhe aus Neopren.
     
  10. böpo

    böpo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    1
    Atmungsaktive Hose mit Füßlingen, welche in Badeschuhen (kosten zwischen 5-10 €) stecken. Damit läuft man gut und beschädigt das Neopren nicht.
    Die Hose macht im Sommer echt Sinn, sonst schwitzt man extrem. Wie Krüppelschuster schon geschrieben hat, ohne Wathose geht nix vom Belly, du wirst immer einen nassen Arsch bekommen aus den oben genannten Gründen. Das wird auch im Sommer unangenehm
     
  11. Ickarus

    Ickarus Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Themen:
    4
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    BAR- Berlins asoziales Randgebiet
    Wathose mit Füßlingen (hatte die Snobee Granite, nach 2 Jahren leider die Naht im Schritt durch = nasse Buchs), dazu Taucherschuhe aus Neopren mit ner vernünftigen Sohle. Falls du Angst vor dem Absaufen hast, kauf dir ne Rettungsweste, am besten eine Automatikweste. Hatte ich anfangs auch genutzt. Jetzt liegt das Ding nur noch im Keller. Aber gerade am Anfang gibt das ganze ein wenig Sicherheit.
     
  12. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Was ist nun besser mit Fußlingen oder mit Gummistiefeln am Ende?
     
  13. böpo

    böpo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    1
    Für mich definitiv Füßlinge,weil man mit Gummistiefeln nicht jede Flosse nutzen kann. Und weil alle meine atmungsaktiven Hosen Füßlinge haben. Gibt es glaub auch garnicht...wozu auch?
     
  14. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Aufjedenfall, wenn Füßlinge dann alte übergrosse stabile Schuhe drüber ziehen falls du Bellybootflossen benutzt. Die sind nämlich extra geformt um über Schuhe gestülpt zu werden. Ich persönlich mag nur Füsslinge ohne Schuhe resp. mit Taucher"schuhen" nicht da ich damit recht schnell krämpfe in die Füsse bekomme. Mit festen Schuhen/Stiefeln hab ich das Problem nicht. Dafür paddelt es sich nicht genau so gut wie ohne, für mich aber ausreichend (bis ca 8km Strecke pro Tag)
    Nur Füsslinge ist abzuraten da die das nicht lange mitmachen und recht schnell an den Auflagepunkten der Flossen kaputt gehen.
     
  15. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Ich hab Flossen beim Belly Boot dabei gehabt, die sind so gebaut das sie mit Schuhen zu nützen sind...

    Also in dem Fall, brauch ich eine Neopren Wathose mit Schuhen (also Schuhe die an der Hose sind)?
     
  16. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Ja, oder halt Füssligne und du ziehst Schuhe/Wattschuhe drüber.
     
  17. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Hab nun gelesen, das es deutlich anstrengender ist mit einer Wathose die Gummischuhe dran hat, stimmt das?
     
  18. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Moin

    Was soll damit anstrengender sein? Im Winter mit dicken Socken dort reinzukommen ist tatsächlich anstrengender.
    Mach dir am besten selbst nen Bild. Vorschläge hast ja einige
     
  19. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    Berlin
    Moin,
    Naja, man liest ja so einiges... Ich selbst gehe mit ebensolcher Wathose paddeln und kann, was Tragekomfort angeht hier keine zusätzliche Anstrengung feststellen. Wenn ich mich dauernd bücken müsste...ok, gegebenenfalls anstrengender als in ner atmungsaktiven Büchs, aber das hat ja nüscht mit den angeschweißten Bodden zu tun. Ein Mehr oder Weniger an Anstrengung läßt sich bestimmt durch die Flossen festmachen. Hier bevorzugen einige eher weiche, andere härtere. Reine Geschmacksache bzw abhängig vom Grad der muskulären Trainiertheit. Da scheiden sich auch bei Tauchern die Meinungen mitunter deutlich.
    Kann also nur für mich sprechen: Wathose mit eingeschweißten Stiefeln = gut. Der Bewegungsimpuls kommt ja nich aus dem Sprunggelenk...
     
  20. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ich finde auch, das die Anstrengung ehr was mit den verwendeten Flossen zu tun hat.
    Aber hier scheiden sich wie beschrieben die Geister.
    Persönlich verwende ich relativ lange und harte Flossen, welche es mir ermöglichen schnell viel Strecke zu machen und bei starkem Wind mit wenig Aufwand gegen zu halten.
    Die bei den meisten Bellys mitgelieferten kurzen Stummel-Flossen wollte ich nicht.
    Ich habe mir Geräteflossen geordert, welche bequem über die Gummistiefel passen, und das für unter 20 Euro.
     

Diese Seite empfehlen