Sonntag, 01.08.2021 | 23:31 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Bass mit Fliegenrute

Barsch-Alarm | Mobile
Bass mit Fliegenrute

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Strupman

Twitch-Titan
Mitglied seit
6. August 2015
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
254
Ort
Kösching
Hier mal ein parr Fänge mit der Fliegenrute auf Bass, die meisten in Italien auf Clouser Minnow.
 

Anhänge

Mikeyxxx

Gummipapst
Mitglied seit
22. März 2013
Beiträge
804
Punkte für Reaktionen
841
Ort
Rottach-Egern
Speziell für Bass würde ich aber eher zu einer 7 oder 8er raten. In manchen Fällen durchaus auch eine 9er.
Sorry, blödsinn. pauschal kann man da gar nichts sagen. Richtet sich ausschließlich nach den zu werfenden fliegen und den Bedingungen vor Ort. Wer meint, einen Schwarzbarsch nicht mit einer modernen 5 oder 6 bändigen zu können, macht was falsch.
 

Tactical_Fishing

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
7. August 2007
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
1.260
Ort
Halle/S.
Website
www.instagram.com
Wenn man aber spezielles Gerät möchte, welches für Bass geeignet ist, dann ist ne 5er Quatsch. Das ist in etwa so als würde man fürs Hechtangeln eine 25 Gramm Spinrute empfehlen. Kann man daran einen Hecht "bändigen"? Ja sicher! Ist es das geeignete Gerät, um Hechte zu fangen? Nein!
Eine 5er in 9 Fuß ist so ziemlich DIE Standartrute für Forellen (Nymphen, Trockenfliege). Mit ner 5er will ich sehen wie du Clouser Minnows oder Basspopper wirfst. Das kannst du vergessen. Bass stehen oft im Cover oder in der Nähe davon. Da braucht es Rückgrat.
 

Mikeyxxx

Gummipapst
Mitglied seit
22. März 2013
Beiträge
804
Punkte für Reaktionen
841
Ort
Rottach-Egern
Wenn man aber spezielles Gerät möchte, welches für Bass geeignet ist, dann ist ne 5er Quatsch. Das ist in etwa so als würde man fürs Hechtangeln eine 25 Gramm Spinrute empfehlen. Kann man daran einen Hecht "bändigen"? Ja sicher! Ist es das geeignete Gerät, um Hechte zu fangen? Nein!
Eine 5er in 9 Fuß ist so ziemlich DIE Standartrute für Forellen (Nymphen, Trockenfliege). Mit ner 5er will ich sehen wie du Clouser Minnows oder Basspopper wirfst. Das kannst du vergessen. Bass stehen oft im Cover oder in der Nähe davon. Da braucht es Rückgrat.
Thema verfehlt.

Ich habe geschrieben, dass eine pauschale Aussage nicht zutreffend ist - mehr nicht. Fliegenfischen ist mehr als jede andere Angelart absolut situationsabhängig.
 

Tactical_Fishing

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
7. August 2007
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
1.260
Ort
Halle/S.
Website
www.instagram.com
Wieso habe ich das Thema verfehlt?

Eine Popperfliege in der Bassklasse oder entsprechende Streamer lassen sich trotzdem nicht an einer 5er Schnur werfen. Das ist pure Physik. Nur eine entsprechend massige Schnur kann auch entsprechend massige respektive windanfällige Fliegen transportieren.

Fliegenfischen ist mehr als jede andere Angelart absolut situationsabhängig.
Richtig. Nur ist die Situation beim Bass diese, das größere Fliegen gefischt werden müssen und der Bass oft im Cover steht oder in der Nähe davon. Das ist sehr häufig die Ausgangssituation. Und eine 5er ist dafür gänzlich ungeeignet.

Ich selber fische eine 8er Scott Meridian mit Rio Striperschnur und SA Basstaper Vorfach. Und selbst damit bin ich schon an die Grenze gekommen. Da frag ich mich schon wie man das mit Ruten der Forellenklasse machen will.
 

Mikeyxxx

Gummipapst
Mitglied seit
22. März 2013
Beiträge
804
Punkte für Reaktionen
841
Ort
Rottach-Egern
Wieso habe ich das Thema verfehlt?

Eine Popperfliege in der Bassklasse oder entsprechende Streamer lassen sich trotzdem nicht an einer 5er Schnur werfen. Das ist pure Physik. Nur eine entsprechend massige Schnur kann auch entsprechend massige respektive windanfällige Fliegen transportieren.



Richtig. Nur ist die Situation beim Bass diese, das größere Fliegen gefischt werden müssen und der Bass oft im Cover steht oder in der Nähe davon. Das ist sehr häufig die Ausgangssituation. Und eine 5er ist dafür gänzlich ungeeignet.

Ich selber fische eine 8er Scott Meridian mit Rio Striperschnur und SA Basstaper Vorfach. Und selbst damit bin ich schon an die Grenze gekommen. Da frag ich mich schon wie man das mit Ruten der Forellenklasse machen will.
Der TE beweist hier das Gegenteil ;)
 

Tactical_Fishing

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
7. August 2007
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
1.260
Ort
Halle/S.
Website
www.instagram.com
Ich hab auch schon Meterhechte an der 6er gefangen oder 20+ pfündige Karpfen an der 5er.
Das heißt aber nicht, dass es das richtige Gerät ist.
Fischst du überhaupt selber intensiv mit der Fliege?
 

Strupman

Twitch-Titan
Mitglied seit
6. August 2015
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
254
Ort
Kösching
Speziell für Bass würde ich aber eher zu einer 7 oder 8er raten. In manchen Fällen durchaus auch eine 9er.
Damals hatte ich nur eine 5# Rute zum Forellen fischen.
Die Clouser Minnow hatten ca. 5 cm Länge, was sich mit der 5 # noch gut werfen ließ. Wenn man größere Streamer fischen will bzw muss würde ich auch zu einer maximal 7# Rute tendieren.
 

Mikeyxxx

Gummipapst
Mitglied seit
22. März 2013
Beiträge
804
Punkte für Reaktionen
841
Ort
Rottach-Egern
Ich hab auch schon Meterhechte an der 6er gefangen oder 20+ pfündige Karpfen an der 5er.
Das heißt aber nicht, dass es das richtige Gerät ist.
Fischst du überhaupt selber intensiv mit der Fliege?
Tue ich, ja (und das sogar ohne Fliegenrute auf den Schultern, Buff und Simms Cap).
Deshalb bin ich zu der in meinem ersten Post genannten Erkenntnis gekommen.
Diese noch einmal vereinfacht: Ob Gerät passend ist, richtet sich nach der zu werfenden Fliege und den äußeren Bedingungen.

Dieses pauschale Internetgehabe ist nicht sachgerecht und hilft in den wenigsten Fällen.
 

Jaspero

Nachläufer
Mitglied seit
8. November 2020
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
54
Alter
34
Ort
Niederlande
Bestimmt! Ich hab mit einer Ross flystik medium auf bass gefischt. #8 bass taper schnur. Mit einer back gast kann mann die fliefe wieder im strike zone wurfen. Dass ist einem forteil mit dieser gerät
mit ne #6 wurft mann die bass poppers oder streamers nicht weit weg. Mit wind gar nicht.

Off topic: auf hecht: TFO Mini Magnum #10/11
 

Oben