1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barschsuche mit welchem Köder?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von --Illex--, 4. August 2008.

  1. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi!! Also ich hät mal ne frage und zwar mit welchen Ködern sucht ihr meistens die Barsche? Hab neulich in einem Gewässer mit 900 hekta gefischt und wusste nicht mit was ich die Barsche suchen soll. Illex und Lucky´s waren schon mal nicht so gut da es unheimlich viele hänger gab und hecht war auch nicht selten vertreten. Also war am besten irgendein rig mit Offset haken gut. Hab mich dann für Sofjterk entschieden aber hab nicht wirklich die Barsche gefunden. Softjerk war also zu langsam einzukurbeln und so konnte ich nur ca. 1 wurf in 2 min machen. Mit was sucht also ihr die Barsch wenn sie im 2-10 Meter bereich stehen müssten?

    Thx für euere Antworten :wink:
     
  2. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Wenn erlaubt,Echolot.

    Sonst gehen Jigs und simple Spinner gut (bei deinem Hängergewässer weiß ich aber nicht ob das das gefunzt hätte)

    Fürs Hängergewässer kannste um den Grund abzusuchen ja mal ein T-Rig probieren.
     
  3. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das gewässer is 20 m tief und dann werden die Barsch so ca. 3-8 m unter den Fischschwärmen stehen. Echolot hab ich nicht. Und so fallen schon mal jiggs weg da sie ja dann am grund laufen. Oder kurbelt ihr die Jiggs zum suchen einfach ein? Der Texas Rig wäre zum Beispiel eine Gute alternative da hast du Recht. Besonders weil der immmer schönnen krach macht. :lol:
     
  4. Lenker

    Lenker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    276
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Güstrow
    Versuchs doch einfach mal mit nem ganz simplen Blinker in 8-12 g (Kupfer/Silber je nach Futterfischangebot) ne kräftige Schnur. Dann können Kraut oder Hecht dem Suchen nicht so schnell ein Ende bereiten.
    Wenn gefunden, kannst ja wieder auf feineres Gerät umsteigen ... aber das weißte ja.

    hejdå

    Nachtrag: die "alten" Köder sind nicht schlechter geworden ... es gibt nur unendlich viele "Neue" und da verliert man mal schnell den Überblick ... :roll:
     
  5. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ok thx werd ich mal versuchen!!
     
  6. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    bei 900ha wird der see (oder ist es ein fluß?) bestimmt im sommer stabil GESCHICHTET sein. die barsche sind dann meist nicht unterhalb der sprungschicht anzutreffen. also kannste auch einen nicht zu tief laufenden wobbler nehmen, und so evtl die lästigen hänger vermeiden. :wink:

    letztes jahr hatte ich mit DIESEM modell im sommer ganz gute erfolge. nenne ihn seid dem auch nur noch den 'searchbait'.
     
  7. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja es ist ein Stausee!! Den wobbler werd ich mir mal besorgen!

    Thx Gruß Illex :wink:
     
  8. stint10

    stint10 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    538
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Isle Usedom
    @godfather
    Welche Länge hat denn der Barschsucher?
    Gruß Nico
     
  9. Popperfreak

    Popperfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    300
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    gute searchbaits sind z.B. lipless Cranks oder Spinnerbaits, aber auch stinknormale Spinner.
     
  10. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    @stint10:
    setze die in längen zwischen 7,5cm bis 11cm ein. verwende dabei auch unterschiedliche dekors, wie man auf dem bild erkennen kann:
     

    Anhänge:

  11. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Kannst auch mit jeder Art von Crankbaits große Flächen abfischen.
     
  12. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Am Besten findest du Barsche schleppend. Sehr gut klappt’s, wenn man zu zweit 2 kleine Wobbler in verschiedenen Tiefen schleppt. Meine Lieblings- Indikatoren sind Bomber Modell A und DD Chubby, wobei letzterer oft nicht eingesetzt werden kann, da er einfach zu schnell Kleinvieh aufsammelt :)
    Nach einem Biss wird die Stelle noch einmal überfahren und schon zeigt sich, ob es ein Einzeltäter war.
    Ist dann der Schwarm gefunden, wird der Anker geworfen und los geht’s !
    Die größeren Barsche fange ich meist unter den kleinen. :wink:
     
  13. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das klingt doch gut dann werd ich es das nächste mal mit Wobblern versuchen die nicht so tief laufen. Muss also nicht heißen das die Barsch tief unten stehen nur weil das Gewässer (Stausee) 90 meter tief ist. Oder?
     
  14. mitch

    mitch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    108
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Reutlingen

    "bei 900ha wird der see (oder ist es ein fluß?) bestimmt im sommer stabil GESCHICHTET sein. die barsche sind dann meist nicht unterhalb der sprungschicht anzutreffen." (Zitat: godfather)

    Das sagt doch schon alles...
     
  15. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Kurz Offtopic:

    Echt lustig,mit dem Lake Walker angeln wir hier auf Hecht :D
    Bei uns läuft echt alles minimalistisch ab :D
     
  16. moritz1993

    moritz1993 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    197
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mainz
    also ich hab als standard immer einen bleikopfspinner von balzer. du kannst sehr schnell strecken absuchen und fängst auch nich so schlecht wenn du den spinner twitchst. allerdings gab es auch gewässer da hab ich ihn ebenfalls zum strecke-machen gebraucht bekam aber nie einen biss; allerdings sind ihm oft barsche bis vor meine füße gefolgt, sodass ich auch in dem fall wusste wo sie stehen.
     
  17. Muskiefan

    Muskiefan Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    571
    Likes erhalten:
    0
    strikt und einfach Spinner, leichte Blinker, Flachlaufende Wobbler

    und ganz wichtig achte auf Wasservögel :)
     
  18. Meterhecht

    Meterhecht Master-Caster

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    587
    Likes erhalten:
    0
    Ich such meine Barsche auch meistens nur mit Spinnern, entweder werfender oder schleppender weise :wink:

    OT: @gf: was haste denn da für ne schmucke baitcast-combo?
     
  19. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    @meterhecht:
    das ist meine leichte jerkcombo - spotex opal und tica thalos. beim jerken vom bellyboot aus muss man sich mit ködern sehr einschränken. an dem tag hatte ich neben den jerks als einzigen barschköder meinen größten 'serchbait' dabei. als plötzlich, wie auf dem foto zu sehen, ein barsch auf einen hybrida jerkbait eingestiegen ist, kam eben der serchbait erfolgreich zum einsatz. :wink:
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen