1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barsche Spree / Havel

Dieses Thema im Forum "Berlin & Brandenburg" wurde erstellt von Tim_Berlin, 21. Oktober 2003.

  1. Tim_Berlin

    Tim_Berlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Themen:
    13
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    am WE möchte ich mal meine Spinnangel sowie meine neuen
    Mepps ausprobieren. Da ich ein absoluter Anfänger bin, wollte ich
    mal auf diesen Weg nach ein paar Tipps der ganzen Profis hier fragen! ( Köderführung etc. )

    Ich wollte es an der Spree beim Kraftwerk Reuter versuchen! Kennt jemand diese Stelle oder hat jemand einen Tip für mich an der havel / Spree? ( Spandau bzw. Charlottenburg )

    Vielen Dank

    Tim
     
  2. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.430
    Likes erhalten:
    412
    Ort:
    Berlin, Germany
    geh mal an die spandauer schleuse. da gibt's barsch und gelegentlich auch zander, wurde mir berichtet. spinner kannst du einfach durchziehen. aber gummifische und twister fangen mehr...
     
  3. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    ich habe letzte woche festgestellt, daß der köder extrem langsam geführt werden mußte, damit die barsche zupacken.
     
  4. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.430
    Likes erhalten:
    412
    Ort:
    Berlin, Germany
    kann ich bestätigen, tinsen
     
  5. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    gesern eine stunde an der müggelspree. wie ausgestorben ! nicht ein biß. in der letzten wochen noch voll am beißen und nun ......

    komisch mit den fischen das ..... :wink:
     
  6. gb

    gb Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Falkensee
    @tinsen: weiß ja nicht, wie das wetter zur zeti in berlin ist. kann aber eventuell an einem kälteeinbruch liegen. war jetzt an der möhne, wo wir fische auf dem lot gesehen haben, aber keinen barsch zum beissen überreden konnten. die cracks machten den kälteeinbruch dafür verantwortlich, der leider auch den hechten auf den magen schlug. obwohl die immer noch etwas besser bissen als die launischen Stachelritter. so sind sie halt:lol:
    gb
     
  7. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    da ich gestern frei hatte , habe ich den doppelschlag gemacht: morgens havel, abends spree.
    an der havel liefs ganz gut. einige echt gute barsche gefangen. es war einfach was los an der spinnrute. immer wieder bisse gehabt - kurzweiliges angeln. den spot kenne ich auch gut und der ist zu dieser jahreszeit einfach eine bank!
    an der spree habe ich neuland betreten. bin mit meiner spinnrute los und habe zunächst einige bootsanleger abgetwistert - überhaupt kein zupfer. da mir das wasser dort relativ flach erschien, bin ich weiter unter eine brücke gewandert. dort standen dann viele angler mit der spinnrute, die alle jammerten, daß zander dieses jahr ganz schlecht laufen würde. sie meinten das würde an der schwachen strömung liegen. nachdem ich einen ca. 25er barsch gefangen und drei gummis verloren hatte bin ich dann abgezogen. die stelle fand ich aber vielversprechend und werde sie nochmal beangeln.
     
  8. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... wenn die Zanderangler jammern, das nix geht ( .. viele jammern jedes Jahr! ;-) ... sollten sie vielleicht mal Ihre Methode überdenken ... außerdem habe ich machmal das Gefühl, das Barsch, Zander & Co. an stark befischten Strecken mittlerweile etwas gummimüde geworden sind ...
    habe jedenfalls selber dieses Jahr bereits eine tolle Strecke hingelegt, seit ich in der Dämmerung die unmittelbaren Uferzonen (<1m Wassertiefe) mit 140er!! Rapalas bearbeite.
    Dabei sind seit Mitte Oktober Tage mit weniger als 5 Fischen innerhalb 3-4 Stunden eher die Ausnahme gewesen (persönl. Rekord dieses Jahr 14 Stück in 4,5 Std.!!).
    Meistens sind die Stachelritter zwar grade maßig, allerdings sind immer einige in der 50er / 60er Klasse dabei ... und nebenbei gibts hin und wieder auch mal nen Dickbarsch (für Berliner Verhältnisse ;-) ...
    Und keine Angst wegen der Hänger und den teuren Wobbler! ... mit 15er Geflochtener und feinfühliger Köderführung ists auf jeden Fall preiswerter als die allgegenwärtige Gummischlacht beim Twistern ...

    Ach ja ... fragt auch mal den Johannes nach dem Kleinzanderfestival dieses Jahr ... dies ist ein Topjahr für unsere gestachelten Räuber!

    P.S: ... und immer schön releasen, damit wir auch morgen noch Spass am Angeln haben!

    In diesem Sinne ... Petri ...
     
  9. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    was sind 140er rapalas ? beschreibe mal mehr deinen köder ?
    dein fischausbeute klingt gut? havel oder spree oder ganz woanders ?
     
  10. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... also Rapala ist eine finnische Kunstköderfirma, die vornehmlich Wobbler herstellt ... nicht billig, dafür ultrastabil, sensationelle Laufeigenschaften und ... fängig!

    Benutze je nach Strömungsverhältnissen entweder den "Original Floating" (schwimmend) oder den "Husky Jerk" (schwebend), jeweils in 120mm oder 140 mm Ausführung.

    An Farben habe ich bis jetzt immer Weissfischdekor oder weisse / gelbe Dekore gefischt - da bei zunehmender Dunkelheit dunkle Köder (wg der Kontrastabzeichnung gegen die Oberfläche) auch sehr fängig sein sollen, werde ich demnächst mal einen mit der Sprühdose schwärzen.

    An Gewässertypen kommt eigentlich alles in Frage, was a) etwas Strömung aufweist und b) wo tiefe Bereiche neben der flachen Uferzone liegen (z.B. Hohenzollernkanal, Teltowkanal, einige Spreeabschnitte )

    Zur Köderführung: Immer parallel zum Ufer gegen die Strömung ... und soo langsam, daß die Köder gerade Aktion machen. So merkt Ihr dann auch Grundkontakt, bevor der Köder gleich hängt ...

    Der Biss ist immer wieder spektakulär ... letztens hatte ich sogar einen Zander von vielleicht 55cm, der haitypisch (seine Rückenflosse durchbrach die Wasseroberfläche!) den Köder verfolgte, bevor er mit großem Getöse den Köder attackierte ... echt geil :)

    ... wichtig, wenn Ihr am Wasser seid: ultraleise!! .. sonst kommen die Fische nicht so dicht ran ... probierts aus ...
     
  11. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    danke. wer rapala ist, war mir schon klar, aber nicht was du mit 140er meinst. 14 cm ok, hätte ich mir dann auch eventuell denken können. ;)

    aber du hast recht, rapala sind auch meine lieblinge. die laufen irgendwie doch immer am besten von allen.
     
  12. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... gehört ja eigentlich nicht hierher (weil Zander) ... aber: o.g. Methode bringt auch große Zander :) ! ... habe damit heute wieder 7 Stück und meinen ersten Berliner Zander >80cm (82) verhaftet ...
    (yeah .. pers. Rekord!)
     
  13. derAngler

    derAngler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Themen:
    4
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Brandenburg an der Havel
    Petri. :D
     
  14. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.430
    Likes erhalten:
    412
    Ort:
    Berlin, Germany
    kann CatchAndReleaseIt's zanderthese echt bestätigen. zwar fange ich nicht die riesen, aber bislang bin ich bei noch keinem versuch auf die havel-zander erfolglos geblieben. ein paar bisse und einen fisch gab's immer. allerdings fange ich eher kleinere exemplare, was aber mut für die zukunft macht. ich fische aber immer noch mit gummi. macht mir einfach am meisten spaß. wenn der kollege mich aber mal mitnimmt, würde ich zusammen mit ihm gern mal einen bericht über seine technik verfassen.
     
  15. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Aktuelle Meldung:
    heute wurden an der kanalisierten Havel bei der Mündung des Schlangengrabens (südlich der Dischinger-Brücke) 20 Barsche zwischen 18 und 29cm auf gezupften Wurm gefangen. :!:
    Die Lage der Angelstelle könnt Ihr Euch folgendermaßen ansehen:
    www.stadtplandienst.de
    und dann PLZ: 13597 ; Ort: Berlin ; Straße: Ruhlebener Str. 205 eingeben.
    Der Zugang ist an der Dischinger-Brücke. 8)

    MfG
    tfischer
     
  16. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    @tfischer: du bist geil ! danke !
     
  17. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    wie sieht es mit der verwertung des fisches aus? kann man die barsche essen oder ist das "stadt-havelwasser" zu stark belastet ???
     
  18. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Die Fische sind seit langem wieder in unbeschränkter Menge essbar. Das Bundesamt für Strahlenschutz ( Soorstraße) und die Behörde von Frau Künast geben halbjährlich Berichte raus. Eine Fischentnahmestelle ist übrigens im Stößensee (Fischereiamt) und eine andere irgentwo im Wannsee.
    Und wir danken an dieser Stelle den Pleiten der chemischen Firmen in Ostberlin (Spree). Schade zwar um die Arbeitsplätze, aber den Fischen hat es gut getan.

    Mein Vater wird die kleineren Barsche jedenfalls räuchern und die größeren in Knoblauchbutter braten.
    Die tfischer Barschräucherei habe ich mal in einem Kommentar über das Räuchern in der Rubrik Fischküche beschrieben.

    MfG
    tfischer
     
  19. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Noch 17 Tage dann gehts wieder richtig los.

    Ich kann schon keine Würmer mehr sehen. :D
     
  20. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.430
    Likes erhalten:
    412
    Ort:
    Berlin, Germany
    war am ostersontag mit dem bellyboat in klein-venedig unterwegs. mit wurm am splitshot-rig. ergebnis: endlose small-talks, viele staundende gesichter, keine barsche, heftiger muskelkater in den schenkeln ( :lol: ) und einen deftiger streit mit einem angelkollegen. der hatte nix bessseres zu tun, als mich zu nerven: ich würde spinnfischen, ich würde schleppfischen, ich würde schwarzangeln etc. der hat sich so aufgespult, dass ich irgendwann mit eingestiegen bin. oh weia! echt seltsam diese typen, die nichts besseres zu tun haben, als mit ihrem halbwissen den kontroletti rauszuhängen. naja. jedenfalls bin ich auch froh, wenn ich wieder gummis statt würmer zupfen darf und vor solchen anfeindungen sicher bin.
     

Diese Seite empfehlen