1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barsch mit Sbirolino überlisten?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von qb4ll, 6. Mai 2006.

  1. qb4ll

    qb4ll Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    dieses Wochenende war ich an einem See wo Hecht und Zander noch Schonzeit haben. Somit vielen Kunstköder aus. Aber ich liebe Barsche und so erinnerte ich mich an einen Bericht in der Fisch und Fang, in der jemand das Angeln auf Barsch mit einem Sbirolino und Wurm vorstellte. Tjo das habe ich einfach mal ausprobiert. Fazit: NÜX gefangen! Jetzt stellt sich mir die Frage ob diese Art des Barschangelns überhaupt funktioniert ? Hat das mal jemand ausprobiert ? Kann sein das die Fischis einfach keine Lust hatten, aber frustieren war es schon ein bissl :(

    Bin ja mal gespannt ob damit jemanden Erfahrung hat.

    Gruß

    qb4ll
     
  2. Hamme-Freak

    Hamme-Freak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    226
    Likes erhalten:
    0
    funktionieren tut es !!!! :D
    Hast du sinkende oder schwimende Sbirolinos benutzt?
    Wie tief hast du gefischt, mit welchen ködern?
    Wie warm ist das wasser bei euch?
    Was für ein gewässer usw?
     
  3. qb4ll

    qb4ll Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Hiho,

    es handelt sich um ein ca. 5 ha großes stehendes Gewässer. Der Sbirolino ist 30g schwer und langsam sinkend. Als Köder habe ich Dendrobena an den Haken gehangen. Der See hat eine Maximaltiefe von 3 Metern und befischt habe ich eigentlich alle Tiefen. Allerdings kenne ich das Gewässer nicht besonders gut und weiss halt nichts über Hot Spot`s dort. Versucht habe ich es aber überall. Die Wassertemperatur habe ich nicht gemessen (wenn das beim Barschangeln wichtig ist, dann immer her mit den Infos!!!!) Die Außentemperatur lag bei sonnigen 25 Grad (am Nachmittag). Was wir sehr komisch fanden, dass der See so unüblich ruhig war. Kein Fisch der mal von sich hören lassen hat und auch keine Sichtung.

    MfG

    qb4ll
     
  4. H3ndrik

    H3ndrik Belly Burner

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    also ich habe letztes jahr sehr erfolgreich mit sbirolino auf barsch gefischt, montage war folgende: 10-40 g rute, 22er mono, 15 gramm halbsinkender sbiro drauf, gummiperle, dreifach-wirbel, danach 170 cm 20er mono vorfach mit 8er forellenhaken, darauf habe ich dann ne 1" sparkle nymph von berkleys powerbait montiert. dann die gewaesserschichten durchgesucht, bis es dann gerummst hat ;) kann man jiggen, faulenzen oder im mittelwasser einleiern, nur fuer die oberflaeche wuerde ich dann nen schwimmenden sbiro nehmen.
    als spot wuerde ich mal ne flache bucht probieren, wo der wind vom wasser zum land hin weht (-> warmes wasser + kleinzeugs fuer friedfische, da sind die raeuber nicht weit), dann vllt den/die einlaeufe des sees. sonst noch krautige stellen, bzw seerosenfelder, falls vorhanden.
     
  5. Hamme-Freak

    Hamme-Freak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    226
    Likes erhalten:
    0
    ich habe um diese zeit am besten im Flachwasser gefangen, den köder langsam sinkend gaaaaanz langsam einleiern, bis es rumst.
    veilecht solltest du einen Tauwurm der einfach an einem ende am haken hängt benutzen
    guck hier:
    Klick
    und hier Klick
    Petri!
     
  6. qb4ll

    qb4ll Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Hmm ich denke ich weiss wo mein Fehler liegt. Ich habe mit wesentlich mehr Kurbelumdrehungen gearbeitet. 3-5 Umdrehungen pro Minute *räusper* ich glaube davon lag ich wwwwweeeeiiiiitttt entfernt. Erstmal vielen Dank für die Hinweise und nun gehts am Wochenende nochmal los testen ;P

    Gruß

    qb4ll
     
  7. Hamme-Freak

    Hamme-Freak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    226
    Likes erhalten:
    0
    ich hab auch etwas schneller gekurbelt 20 umdrehungen aber wenig ist mehr wie der stipper im winter sagt :p
     
  8. thomas-barschfan

    thomas-barschfan Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Königstein/Taunus
    hab ich auch schon erfolgreich probiert, jedoch mit ca 7cm großen köderfischen am ca 1,50 langen vorfach. habe einen sinkenden sbiro benutzt mit 15g. einfach ausgeworfen , ne weile sinken lassen und dann mit leichten rucken eingeholt. wenn ein biss kam hat das immer ordentlich reingehauen und fast immer bissen bessere Barsche, 30+ !!!
    Macht schon Laune , aber klappt leider nich immer...

    Gruß
    Thomas
     
  9. .::Dennis::.

    .::Dennis::. Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Harsewinkel
    @qb4ll
    wartse an nem See vom Hallerverein ?Wir haben keinen See der nur bis3m tief ist. Ich gehe aber davon aus das du den Vennteich meinst, wo du warst.
    Da haben wir 1-2 heißen Ecke mit Löchern bis zu 7m ! Im Schnitt liegft der See bei 4-4,5m !
    Barsche da jetzt fangen .... sehr hart&schwierig. Im Jan-Feb. ist das kein Problem, aber Mai-Aug ist verdammt schwierig !

    Zu deiner Montage - das geht ganz gut. Mußt du nur stinknormal jiggen.
    Tauwürmer reiche da aber vollkommen aus.
     

Diese Seite empfehlen