1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ausrüstung fürs Boddenfischen

Dieses Thema im Forum "Bodden-Gewässer" wurde erstellt von Setjuk, 11. August 2007.

  1. Setjuk

    Setjuk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    191
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo allerseits,

    ich plane nächstes Jahr im Mai zum Greifswalder Bodden zu fahren.
    Jetzt wollte ich mal von euch hören was Ihr dort so für Ruten (Wurfgewicht,Länge?), Rollen, Schnüre(Durchmesser?), Gummifischgrößen, Bleiköfe etc. einsetzt?
    Ich wollte dort vornehmlich mit Gummifischen auf Hechte angeln. Eventuell wollte ich auch mit Hechtwobblern und größeren Spinnern ans werk gehen.

    Wäre nett wenn ihr mir ein paar Tipps bezüglich der Ausrüstung geben könntet.

    Gruß

    Setjuk
     
  2. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    hi

    rutenlänge ist sicherlich geschmackssache. manche haben lieber kurze ruten vom boot auf andere nicht.
    wurfgewicht so zwischen 30 und 80g genügt für gummis bis 15cm.
    ne 15er schnur sollte es schon sein damit du auch mit großen keine probleme hast
    ne stabile 4000er rolle versteht sich ja eigentlich von selbst bei dem einsatz.. :)
     
  3. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    schnüre mit 8-10kg tragkraft, möglichst in gelb, man hat dort fast nie ruhiges wasser

    ruten wie hlat schon sagte um 80g WG
    3000-4000er rollen

    gummis: möglichst breite farbpalette, 15cm sind standard
    köpfe: 14g, 17g, 21g und 28g in 6/0

    ich nehm immer ein paar große wobbler mit, effzet sollte auf nicht fehlen.

    m.
     
  4. Setjuk

    Setjuk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    191
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    danke für die schnellen tipps. dann werd ich mal sehn was ich mir noch so zu weihnachten schenken lasse :D
     
  5. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Fürs Werfen sind 3m Ruten super und bringen mehr Wurfweite.

    Ich persönlich hab ne Cormoran Blue Star 3m bis 70g und ne Daiwa Regal 10XI 3500er dazu ne 30er mono Hauptschnur mit angegebenen 10Kg Tragkraft für den Bodden.
    Würde aber eher ne geflochtene nehmen, da man gerade bei den Gummifischen den Köder besser fühlt und führen kann und natürlich die Bisse wesentlich besser registriert.

    Große und mittlere Kopytos fangen super, mittlere vor allem für Barsch und Zander. Außerdem wie gesagt relativ große Wobbler und Effzet.
    In letzter Zeit wurde hier extrem wert auf ein schön stark gestreiftes Barsch -Design gelegt.

    Achja, dann gibts noch die so genannte "Boddensau", ist n weißer Gummifisch mit grünem Rücken und rotem Schwanz und wird auch von den Guides hierempfohlen.
     
  6. Lenker

    Lenker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    276
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Güstrow
    Hej, Rutenlänge für´s Boot 2,4 -2,7m; Kutter 2,7-3,0m und von der Mole oder Watfischen 3-3,30m. 30-80g WG reicht, wie die anderen schon geschrieben haben. Semiparabolische bis parabolische Aktion, sonst verlierst Du zu viel Fisch - oder wenn Du ne harte Rute hast, dann lieber mit Mono fischen. Hier ist der Kompromiss zwischen Ködeführung und Fischaktion gefragt - probieren geht über ... . Ach ja, Dreifachwirbel vorschalten und nen doppelten Sprengring hinten ran, falls ne Mefo einsteigt :wink: .
    hejdo
     
  7. Setjuk

    Setjuk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    191
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Dreifachwirbel????
     
  8. Lenker

    Lenker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    276
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Güstrow
    Ja, hast schon mal ne Mefo tanzen sehen? Die dreht sich glatt ausnem Drilling raus. Und der Dreifachwirbel macht sich auch noch gut, wenn Du nen Spirolino nimmst.
    Geb mals Mefo in die Suchfunktion hier oder in anderen Foren ein und Du erhälst jede Menge Infos.
    Beispiel hier http://barsch-alarm.de/index.php?name=News&file=article&sid=876
    greetz
     
  9. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    also die chancen auf mefo im greifswalder bodden sind nicht so hoch, anders sieht es natürlich an rügens aussenküste aus :wink:

    nimm auf jeden fall geflochtene, wegen köderkontakt und der anhieb muss sitzen :wink:


    m.
     
  10. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    definitiv geflochtene! wer die hier nicht fischt ist selbst schuld ;)
    mefos sollen abgeblich mal in den außenbereichen des boddens vorkommen, selten auch im norden des kubitzers. die regel ist das aber nicht!
    und nein, mit gummi brauchst du keinen dreifachwirbel... :)
     
  11. Speedmaster

    Speedmaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Themen:
    24
    Beiträge:
    285
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Mahlzeit! Wie ich aus deiner Frage raus lesen kann,bist du Bodden-neuling,die Tipps sind alle gut und ich kann mich anschliessen.Aber wenn du ja neuling dort oben bist,hast du dir natürlich gerade den schwehrsten,und vor allem grössten Bodden aus gesucht.Wenn du nicht gerade vor hast mit einem Guide raus zu fahren,dann hier vielleicht der wichtigste Tipp:versuche es lieber in einem anderen,übersichtligerem Bodden.Ich treibe mich meistens im Kubitzer rum,aber jeder hat natürlich eine andere Meinung,und das auch zu recht,weil mann überall Erfolg haben kann! Aber der Greifswalder ist einfach so riesig,und speziell im Mai-bis du dort die Fische gefunden hast,könnte dein Urlaub fast schon wieder rum sein.

    Und um nochmal auf den Mai zurück zu kommen,wenn du ne Jerke hast,die muss auf alle Fälle mit,denn der Mai ist DER MONAT zum jerken!!! Aber auch ganz leichte Jigköpfe um 7gr.sind Plicht!!!Da sie im Mai noch sehr flach stehen,da ist´s wirklich an der Tagesordnung,dass du die Granaten in nur 50 cm tiefem Wasser fängst!Auch 5er Spinner im Neon-Muster kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen,mein Kumpel lässt uns mit seinen Prollex manchmal ganz schön alt aussehen! Und wenn du keine Jerke hast,empfehle ich dir die salmos,die kannst du mit normaler Rute fischen,und auch"relatiev"monoton einkurbeln,selbst da fangen sie noch super!
     
  12. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    lass dich nicht erschrecken, setjuk :wink:

    im mai sollte man auf jeden fall hechte ans band kriegen, häufige spotwechsel sind aber wohl nötig :wink:

    der einwand von speedmaster mit jerke bzw. flachlaufenden wobblern und spinnern ist aber vollkommen richtig

    wenn man sich mal die tiefenkarte (und die solltest du dir unbedingt besorgen :!: :idea: ) vom greifswalder anguckt schrumpft die fläche( gerade im frühjar wo die hechte flach stehen) gewaltig, da große bereiche zwischen 5 und 8 m tief sind :idea:
    ich weiß ja nicht von wo du startest, aber rund um having und zicker solltest du fündig werden (schongebiete beachten :!: ), um vilm sind auch sehr fischige ecken :wink: such dir die kanten von sehr flach auf tief

    @speedmaster
    mach dir mal keen kopp um den jung, der hat ausreichend großgewässererfahrung (müritz etc.) :wink:


    m.
     

Diese Seite empfehlen