1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weights?

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von imported_Rüdi, 28. Juni 2007.

  1. imported_Rüdi

    imported_Rüdi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seeburg bei Göttingen
    Hallo BA-ler, irgendwie habe ich es am Anfang verpasst, mich hier vorzustellen, und möchte das hiermit gerne nachholen. (eigentlich hat das Johannes ja schon mal getan, mit seinem Bericht aus Sep 2003, Bootseinweihung von Hacki´s damals neuer Elite beim Hecht-Trolling vor der Greifswalder Oie)

    Ich selbst angele seit dem ich gerade so laufen konnte. Am liebsten Spinnfischen in allen Variationen. Das Ganze ist für mich Entspannung pur, mit der notwendigen Achtung vor der Kreatur und Maßhaltung bei der Entnahme.
    Falls jemand noch was wissen möchte, einfach nachfragen.


    Nun aber meine Frage an Euch:

    Drop-Shoten und Konsorten sind ja wirklich geile Angelmethoden, aber warum muß das Ganze so unverschämt teuer sein?
    Wenn ich mir die Preise für die Bleie anschaue, wird mir regelmäßig schlecht. Noch schlechter wird einem, wenn man das Sortiment eines gewissen "Jaggson" oder so ähnlich :D begutachtet.

    Weiß jemand von Euch eine gute Alternative zu den Gewichten? Gibt es die Einhänger der Bleie irgendwo als Einzelteil zu kaufen, oder weiß jemand, wie man die am besten nachbaut?

    Bin nun wirklich nicht geizig und weiß auch Qualität zu würdigen, aber was rechtfertigt solche Preise?

    Vielleicht kann mir ja jemand von Euch behilflich sein.

    Gruß
    Rüdi
     
  2. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Re: Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weight

    Hi und willkommen :)

    ich nehme an du meinst diese hier:
    jackson
    ich bin zwar nicht so der dropshot profi aber weil ich bei mir keine geeigneten Bleie gefunden hatte, hab ich einfach mal mehrere vorfächer gebunden, die alle nen unterschiedlichen abstand zwischen köder und blei haben.
    ans untere ende hab ich einfach nen karabiner angeknotet damit ich wenigstens das gewicht wechseln kann...

    funktioniert hats, ist aber auch nicht so das optimalste ...
     
  3. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Re: Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weight

    Hi Rüdi,

    ja dieses zeugs ist wirklich teuer. ich würde einfach ein birnenblei mit wirbel nehmen (so ähnlich: http://www.catch-company.de/index.htm?bleie_birnenblei_mit_wirbel.htm ) und dann die Öse mit einer Zange irgendwie zusammenquetschen, in ähnlicher Form wie bei den Drop Shot Bleien...
    oder zuerst die Drahtwicklung aufbiegen - neuen Bogen machen und dann quetschen...

    Ich hab das zwar auch noch nie probiert... aber könnte funktionieren.


    gruß und petri markus
     
  4. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    auch ne super idee! muss man nur aufpassen das keine scharfen kanten entstehen!
     
  5. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Also bis 10-12g dropshotte ich grundsätzlich mit ´ner Bleikette. Die Hängergefahr ist m.E. wesentlich geringer als bei den kompakten DS-Bleien (egal ob Kugel oder Stäbchen), da sich die Bleikette in den Steinpackungen kaum verhängt. Und wenn doch mal die Montage abreißt, muss man nicht gleich weinen wie bei den teuren DS-Bleien.
     
  6. joschiricki

    joschiricki Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    385
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    79576 Weil am Rhein
    Re: Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weight

    Dachdeckerblei, Edelstahldraht - Drahtschlaufe biegen/quetschen, so daß ein 5cm-Stück mit Öse entsteht - Blei mit Schere schneiden, Draht reinlegen und Röllchen drehen, Draht verriegeln - fetisch :mrgreen:
     
  7. imported_Rüdi

    imported_Rüdi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seeburg bei Göttingen
    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

    @ hlat
    ja, dass habe ich bislang auch so gemacht, aber wie Du schon sagtest, ist nicht das Wahre

    @ ceram
    keine schlechte idee, aber ich weiß nicht, ob das funzt, zum einen ist der Stahl der Wirbel recht hart und spröde und bricht leicht und zum anderen, wird das wol ne ziemliche Fummellei mit den kleinen Ösen.
    Ich werde es mal probieren, und wenn es klappt, gern davon berichten.

    @ havel-walleye
    hab ich noch nicht ausprobiert, werde es aber gerne mal antesten, auch ne gute idee - meinst du ne Kette aus Kugelbleién auf der Schnur, oder dickere Klemmbleie?
    kommt mir gerade ne Idee, gibt ja auch bleiähnliche Kugelketten im Baumarkt als Meterware

    @ joschiricki
    hört sich sehr gut an und scheint auch relativ einfach zu basteln zu sein, werde ich mich am WE mal dran machen (das Sauwetter z.Z. ista ja alles andere als Anglerfreundlich)

    Vielen Dank erstmal Jungs und Mädels...
     
  8. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    @Rüdi: Ich nehme einfach Klemmbleie und bevorzugt weiche englische Bleischrote aus der Matchangelei, die kann man leicht anbringen oder mit ´nem Fingernagel wieder entfernen falls erforderlich. So kriege ich ´ne feinabgestimmte Bebleiung zu stande.
     
  9. Drobschotter

    Drobschotter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Themen:
    13
    Beiträge:
    140
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin-prenzlberg
    Hallo!

    Also von Sensas gibts spezielle Wirbel, bei denen eine Seite so geformt ist, daß man die Schnur einklemmen kann. Dann nehme ich weiche Bleioliven und schneide in ein Ende einen kleinen Schlitz, in den ich das andere Ende des Wirbels leicht einklemme. Bei Hängern verliere ich so meistens nur das Blei, den Wirbel aber nicht.
    Ansonsten mache ich es wie havel-walleye.
    Die Preise für die Jacksondinger finde ich persönlich auch einfach unverschämt.

    Viele Grüße vom Drobschotter!
     
  10. imported_Rüdi

    imported_Rüdi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seeburg bei Göttingen
    Mal ein Schulterklopfen @ Drobschotter

    Klasse Idee. Hast Du vielleicht noch nen Link oder ne Adresse, wo man die Wirbell von Sensas bekommen kann?

    Vielen Dank schon mal im Voraus
     
  11. Drobschotter

    Drobschotter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Themen:
    13
    Beiträge:
    140
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin-prenzlberg
    Hi!

    Die Wirbel hab ich bisher nur im Angelhaus Kos in Berlin-Wedding gesehen.
    Vielleicht reicht aber auch ein Stück dünner Draht aus dem man sich eine Öse zum einklemmen biegt und die Enden dann mit der Olive verbindet.
    Fiel mir grad noch so ein.

    Tschüß sagt Drobschotter!
     
  12. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Re: Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weight

    [align=justify]Hi!

    Folgendes hat mir auch schon gute Dienste geleistet:

    Das Katherinenblei:

    [​IMG]

    Diese Bleie lassen sich schnell und einfach gegen andere Gewichtsklassen austauschen. Fixiert werden sie einfach mittels zwei Silikonstoppern, einen ober- einen unterhalb des Bleis. So kann man dann auch noch die Höhe des Köders über dem Grund den jeweiligen Gegebenheiten am Wasser anpassen. Preiswert und aus der Grabelkiste im Angeldiscounter ...[/align]


    Grüße, dD
     
  13. Texasroach

    Texasroach Belly Burner

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Löningen
    Re: Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weight

    Moin
    Es gibt von Sensas und Drachkovic (und sicher noch vielen anderen, die ich nicht kenne...) Schrotbleie in 2,5, 5 und 10 g. -
    Billiger als billige Wirbelbleie, verstellbar, schädigen die Schnur nicht AAAber
    man sollte Sorgfalt bei der zentrierten! Anbringung walten lassen, sonst bekommt man den übelsten Schnurdrall, der die gesparten Cents wieder egalisiert.

    Schön, wenn sich Leute nicht vereimern lassen wollen!!
    Christian
     
  14. imported_Rüdi

    imported_Rüdi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seeburg bei Göttingen
    Na da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, der sich über die überzogenen Preise bei solch kleinen Dingen ärgert.
    Bitte jetzt nicht falsch verstehen, ich bin weiß Gott nicht geizig. Zahle für Top-Tackle auch gern gutes Geld. Nur diese Dinger verlangen ja nun nicht gerade die Hohe Ingenieurskunst.
    Na gut, aber sich über Preise beim Tackle aufzuregen ist wohl eh müßig, bei manchen Dingen müssen wir wohl in den sauren Apfel beißen. Und bei anderen Dingen ist halt unsere Kreativität gefragt.
    Im Großen und Ganzen habe ich eh den Eindruck, dass an den Verbindungsstellen zwischen Asien / USA und unserem Großhandel Leute sitzen, die die Preise mit dem Würfelbecher festlegen.

    Ich bedanke mich noch einmal für die vielen Anregungen und guten Tips - manchmal habe ich auch nen guten auf Lager.

    Rüdi
     
  15. KissMyBass

    KissMyBass Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lammersdorf
    Re: Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weight

    Oder giesse dir selber welche. Es gibt von DO-IT entsprechende Gußformen.
    Ich habe die aber direkt in US gekauft.

    KissMyBass
     
  16. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Dann braucht man aber eben wieder diese speziellen Wirbel, und ich glaube, dass sich Rüdi keinen solchen Aufwand für ein paar Dropshot-Weights macht.
     
  17. PIKEPERCH17

    PIKEPERCH17 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NDS
    Re: Alternative zu den absolut überteuerten DropShot Weight

    ich habe einfach nen paar patronenhülsen genommen die aus die gewollte länge zugesägt und dann mit blei vollgießen nen kupferdraht mit reintun und richtig biegen wie bei orginal isss günstig und geht verhältnismäßig schnell :wink:
     
  18. tesla2k2

    tesla2k2 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen
    Moin,

    wenn du auf den Wirbel verzichten kannst/willst ist das sehr einfach: vernünftigen Draht besorgen und den um einen feinen Schraubenzieher biegen (so erhältst du die Öse) und im oberen Bereich nach Gusto zusammenquetschen. Das ganze Ding klebst du dann mit 2-Komponentenkleber oder einfachem Sekundenkleber in ein Laufblei deiner Wahl. Bei mir ging das mit 15-20g Grundbleien super. Wenn du auf den Wirbel nicht verzichten willst/kannst, dann müsstest du am unteren Ende eine Öse biegen, in die du den Wirbel einhängst. Das Einkleben in das Blei machst du dann mit einem weiteren Drahtstück am anderen Ende das Wirbels.

    Ich hoffe, du verstehst, was ich wie meine :)

    mfg
     
  19. imported_Rüdi

    imported_Rüdi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seeburg bei Göttingen
    Gute Idee, vielen Dank dafür. Kann man wirklich einfach nachbauen.
     
  20. jellybean

    jellybean Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nottuln
    Ich habe im Netz herumgesucht und bei as-tackle was gefunden. Da bin ich wesentlich günstiger weggekommen. 31-teiliges Gewichtset (Kugeln) für nen Zehner, da macht ca 30 cent pro Teil, und ich hab so ziemlich die ganze Gewichtspalette. Die Haken gibt´s dort zum Preis wie bei J.., sind aber 10 Stk. drin!
     

Diese Seite empfehlen