1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

ABU Revo SX

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Fr33, 7. Dezember 2015.

  1. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    da mein erster Versuch mit ner 0815 Baitcaster nicht so toll war und ich aber dennoch gefallen an der Sache gefunden habe. Würde ich gerne von meine Penzill Nano Cast 6-16gr (deren WG mal wieder maßlos untertrieben wird) was gescheites holen.

    Preisklasse hatte ich mal so bei 150Eur angesetzt. Denke für den Einstieg sollte das ein guter Mittelwert sein. Wichtig ist mir, dass ich die Caster auf mein WG Spektrum einstellen kann. Verwendet wird eine 0,15er PP und die Köder liegen so bei 13-20gr. Ist jetzt grob geschätzt - aber vorrangig wird damit geriggt (T & C-Rig) und gejiggt... dabei kommen in der Regel 7-14Gr Köpfe + Gummi ans Band. Die Rigs werden im gleichen Gewichtsbereich liegen.

    Über die Revo's liest man eig ganz gute Kritiken. Kann jmd was zu der o.g. sagen bzw. hat die mal geworfen?

    http://www.abugarcia-fishing.de/catalogue/rollen,767/multirollen,773/revo-sx,5094.html

    Nett wäre, wenn die Bremse nen Klicker hätte... ist aber kein Muss. Bin übrigens auch für andere Modelle in der Preisklasse offen. Allerdings bitte nicht den "Frosch" anbieten. Was Shimano sich bei der Lackierung gedacht hat - möge man verstehen....

    Danke!

    LG
    Sascha
     
  2. Spec

    Spec Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Eine Multi die so leicht werfen kann, mit Klick bei Schnurabzug, wirst du eher nicht finden..
    Ich liebe meine Morethan baitcaster dafür!
    Sie ist aber hässlich und kostet MoreThan it should..

    Ansonsten finde ich eine sx oder stx eine gute Wahl für den anfang!
    Eine Tatula100 würde ich noch vorschlagen.
     
  3. koeschi

    koeschi Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Hi Sascha,

    mir ging es am Anfang genau wie Dir. Hab mit einer Abu Black Max angfangen und hatte nur Schnurperücken und kam nicht sonderlich weit.
    Als ich Köder kaufen war, haben wir über das Thema Baitcaster gequaselt und ich habe dem Verkäufer meine schlechten Erfahrungen mitgeteilt.
    Lange Rede, gar kein Sinn, kam ich mit eine Abu Revo MGX ausm laden :)
    Mittlerweile fische ich mit offner Bremse mit dieser Rolle und bekomme einen 4g Köder ca. 20 Meter weit. Es macht einfach nur Spaß mit dieser Rolle.
    Ja, der Preis liegt nicht in deinem Rahmen, aber die Rolle ist jeden cent wert. Ich hab 200€ bezahlt.

    Grüße
    Gee

    Ach ja, ca. 30g WG kann man damit auch werfen ;-)
     
  4. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    Naja ne Morethan ist jetzt nicht meine Preisklasse ;) Aber wenn das ne schöne Caster ist :D
    Das mit dem Klicker ist nicht so wichtig.... bin das halt von den Statios gewohnt. Mir ist bewusst, dass es für mehr Geld mehr Rolle gibt. Aber die "zweite" richtige Baitcaster sollte schon mehr Spaß machen als das China Ding was ich im anderen Thread gepostet hatte. ich weiss man kann das China Ding nicht mit der Revo SX vergleichen ---- aber bei China Caster hatte ich nur die Option 10m zu werfen und die Spulenbremse zu mache oder aufmachen und nen schnellen Daumen haben..... beides war nicht optimal :)
     
  5. Evil_Invader

    Evil_Invader Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    8
    Beiträge:
    766
    Likes erhalten:
    334
    Ort:
    Deepest Hell
    Hi,
    ich frag jetzt mal dumm...
    Fischt du an der Rod wirklich n Gewichtsbereich von Min. 20 gr - Max. 34 gr?
     
  6. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Wahrscheinlich nicht... komme aus dem Statio Bereich. Da ist das bischen anders.

    ich sag mal es mal so - die Kombo wird ein nur zum Gummi gezuppel genutzt werden. Im Detail sieht das so aus:

    Klassisch:
    10gr Jig + 4Inch Gummi (Wally Assasin)
    10Gr Jig + schlanke Gummis (Sea Shads)
    14gr Jigs + 3-4 Inch Gummi

    Kommt man so im Schnitt auf 15-18Gr.

    C-Rig + T-Rig:

    Hier fische ich gerne schwere Bullets als Jigs... heisst 10-14Gr Bullets + Creatures & Krebse. So ein 4-5" Hog wiegt aber auch bisi was.

    Was die Rute angeht. Das steht ein Lure Weight von 6-16gr drauf. Aber ein 14Gr Jig bringt die Spitze gerade mal leicht in Biegung. Beim Jiggen etc. schnellt der Blank sofort zurückt - der ist echt straff. Mit 10gr alleine läs sich die Rute schon fast gar nicht auf. Aber da es primär mit Gummi aus Stachelritter geht, brauche ich schon nen knackigen Blank :)

    ** Hoffe man kan rauslesen was ich damit meinte ** :D
     
  7. Evil_Invader

    Evil_Invader Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    8
    Beiträge:
    766
    Likes erhalten:
    334
    Ort:
    Deepest Hell
    Sers,

    schon besser!
    Muss bei deinem Budget aber leider aussteigen und kann dir keine konkrete Empfehlung geben.
    Was ich dir noch als Tipp (NICHT als Empfehlung!!) mitgeben kann wäre mal die Sufu nach der Chronarch 151 CI4+ zu bemühen. Hab gehört die gibt`s ab und an zu dem Geld, das Dingen hat n exzellenten Ruf und ich glaub die sollte das auch locker packen.... fische die selber aber nicht.

    Zur oben genannten Tatula... die kann das zwar, aber ich hätte Hemmungen die an eine ML Rod zu schrauben. Die gehört m.E. eigentlich auf ne H Rod....

    Kurzes Edit noch.... hab grad mal noch kurz n Blick auf die SX geworfen. Die sollte dein Lureweight auch können aber ich hab da die gleichen Bauchschmerzen wie bei der Tatula. Vor allem weil die SX nochmal n paar Gramm schwerer iss.... ich würd mir ernsthaft überlegen ob ich die richtige Rute hab.

    Gruß J
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2015
  8. #AngelMicha

    #AngelMicha Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. August 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    153
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    Hannover
    Die Shimano Chronarch 151 CI4+ oder ne Premier gen3 sollte definitiv passen.
    Die premier war meine erste BC. Habe mir dann für eine schwerere Rute die Tatula Type R gekauft. die kann auch 10gr werfen. aber ist wohl an der Rute ein wenig überdimensioniert. die Type R wiegt mal eben schlanke 220g und die Premier dagegen 169g, wenn ich mich nicht täusche.
     
  9. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
  10. #AngelMicha

    #AngelMicha Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. August 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    153
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    Hannover
    Die Spule muss ja nie voll sein ;)
    Du kannst bei Bedarf auch nur 75m drauf machen , wenn es reicht. Da muss man im Gegensatz zur Statio ein bisschen umdenken :)
     
  11. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Anders als bei ner Statio ist mir schon bewusst, dass die Baitcast auch mit weniger Schnur wirft. Aber dadurch dass ja quasi der Schnurkern kleiner vom Durchmesser ist, werfe ich doch mit ner gut gefüllten Spule auch ein paar Meter weiter (nachdem das leicht höhere Trägheitsmoment überwunden ist) und der Schnureinzug nimmt leicht zu bzw. entspricht dann Wert laut Techn. Daten. Bei ner halb gefüllten Spule, ziehe ich ja weniger cm ein als mit ner vollen Spule....
     
  12. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Mal was anderes... anscheinend ist die SX für mein Vorhaben etwas zu heftig (gibts da eig. keine Größenangaben wie bei den Statios? 2500er...4000er usw..)

    Wenn ich euch richtig verstanden habe, sollte ich nach einem Modell ausschau halten, was ab Werk bei leichteren Ködern schon besser funktioniert. Nach dem Motto... zudrehen kann man die Bremsen immer noch. Die Premier wäre absolute Schmerzgrenze... An ne 60€ Rute ne 200€ Rolle hängen ist schon ne Hausnummer (jaja man sieht ich komme aus dem Spinrollen Bereich^^).

    Gibts denn noch andere Kandidaten die ihr um den 150€ Bereich (von mir auch aus 180€ Bereich) empfehlen könnt und die mein Gewichtsspektrum ohne Tuninglager packen?

    LG
    Sascha
     
  13. Evil_Invader

    Evil_Invader Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    8
    Beiträge:
    766
    Likes erhalten:
    334
    Ort:
    Deepest Hell
    Kommt drauf an mit was du deine Spule füllst..... Zwar steigt theoretisch das Trägheitsmoment aber der Hebelarm des ziehenden Baits vergrössert sich. Somit hast du ein grösseres Losbrechmoment (M=F*l... setzten wir mal voraus dass die Kraft des Losbrechimpulses gleich bleibt) zur Verfügung... ergo die Rolle sollte etwas spritziger performen ob das gleich für n paar Meter reicht hab ich noch nicht ausgemessen.
    In der Praxis knall ich mir immer ca. 120-100 m PE auf die Spule und seh zu dass ich mit der Füllung ca. 1-2mm unter dem Spulenrand lande, Reichen die 100-120m PE nicht wird mit dicker Mono unterfüttert.
     
  14. mueslee

    mueslee Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    13
    Beiträge:
    675
    Likes erhalten:
    284
    Ort:
    Allgäu
    Wenn dein Köder-Spektrum wirklich bei 15gr anfängt, dann bist du mit der Tatula Type R trotz ihres relativ hohen Gewichtes sicherlich gut beraten. Ich hab die Tatula selber eine Zeit lang gefischt, sie dann aber doch durch eine Shimano Curado I 201HG ersetzt. Die Fliehkraftbremse gefällt mir irgendwie etwas besser. Die Rolle wäre dann auch mein P/L Tip: http://www.angel-domaene.de/shimano-curado-i-201hg-linkshand-baitcast-rolle--18944.html

    Von der Performance her geben sich beide Rollen nicht viel, die Curado wirft sich mMn aber etwas entspannter. Wenn du dich aber tasächlich nur im Bereich 15-20g bewegst, dann sind beide Rollen etwas kräftig (bezogen auf Gewicht und Schnurfassung).
    Da würde dann vermutlich echt eher eine Chronarch CI4+ oder Revo Premier passen, die sind deutlich leichter und performen vermutlich auch noch besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2015
  15. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich

    Servus,

    viel weiter runter werde ich mit den Gewichten nicht gehen..... ein 7Gr Bullet oder ein 7Gr Köpfchen mit nem kleinen Gummi macht an der doch recht straffen Penzill wenig Sinn. Die ist einfach zu giftig und kräftig für sowas. So mit 10gr + läd sich die Rute eig erst schön auf.... da würde auch noch ein 14gr Kopf und ein 4,5" Shaker gehen! Aber das hab ich eig nix vor. Jiggen, Faulenzen und Riggen sollen die Aufgaben sein. An Hardbaits denke ich da gar nicht... könnte aber ggf mit 17gr Stickbaits gut klappen... aber das ist Zukunftsmusik!

    Wie gesagt die Premier Gen3 wäre Preislich die Obergrenze.... Preislich wäre die Curado ja okey - aber bringt ja nix wenn die nicht zum Anforderungsprofil passt.
     
  16. mueslee

    mueslee Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    13
    Beiträge:
    675
    Likes erhalten:
    284
    Ort:
    Allgäu
    Das kapier ich jetzt nicht, wieso passt die nicht zum Anforderungsprofil?
    Ich schrieb lediglich, dass die Rolle nicht zu den superleichten Baitcastern zählt. 7-8gr aufwärts kann man aber mühelos mit ihr werfen, ab 10gr macht es richtig Spaß.
    Die Schnurfassung sehe ich auch nicht so eng, ich habe ca. 130m 0.15er Invisi-Braid drauf und am Spulenrand sind noch ca. 3-4mm Platz. Wenn du keine superdünne Leine aufspulen möchtest, dann sehe ich da überhaupt kein Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2015
  17. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Ne 200 er Größe ist nix, ich würde da ne 100 er drauf bauen. Hab jetzt aber keine Empfehlungen für dich in der Preisklasse. Ich bin bisher auch am besten mit den shimano rollen zurecht gekommen, die werfen sich irgendwie entspannter. Hatte aber auch lange keine daiwa oder ähnliches in der Hand.
     
  18. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Da haben wir wahrscheinlich aneinander vorbei geredet ;) Ich dachte du meintest dass Tatula und Curado zu heftig im Sinne von "zu grob" für die zu werfenden Gewichte sind und der Aufbau bzw. die Mechanik eher zu schweren Ködern / Wurfgewichten passen....
     
  19. mueslee

    mueslee Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    13
    Beiträge:
    675
    Likes erhalten:
    284
    Ort:
    Allgäu
    Das ist Auslegungssache, 15-20g sind für mich schon relativ grob :)
    Wenn du möglichst wenig Geld bei trotzdem guter Qualität ausgeben möchtest, dann haben sowohl Curado als auch Tatula was das reine Wurfgewicht angeht keinerlei Probleme. Sie sind halt lediglich etwas gewichtiger und haben nach oben hin noch viel Luft.
    Ich war nicht bereit, wegen 30g weniger Gewicht und vielleicht ein paar Metern mehr Wurfweite 40-50€ mehr zu zahlen.
     
  20. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Wenn das Geld nicht wäre, würde sich der Bereich wohl ausweiten und es ständen auch mir mehr Modelle zur Verfügung. Nun hab ich aber endlich raus was mit den Größen gemeint ist.... 100er sind die kleinen und 200er eher die größeren Modelle.

    Nur mal ins Blaue gefragt.... wie schauts mit ner Chronarch 51E aus?

    https://www.athleteshop.de/shimano-...-left-handed?gclid=CLHl_a-TyskCFUHnwgod6pUJEg

    Die meine ich bei diversen wirklich leichten Gewichten öfters gehört zu haben.
     

Diese Seite empfehlen