1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

ABU Revo Premier-Problem mechanische Bremse?

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von effzett, 22. Februar 2009.

  1. effzett

    effzett Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    368
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute,
    nach Jahren der Stationärrolle will ich es mal wieder mit ner Multi(neudeutsch:baitcaster) versuchen.Es wurde also nicht das Billigste gekauft, um technisch auf der Höhe zu sein.Nach durcharbeiten der Rollenanleitung stellt sich die Frage :?: :
    Ist es normal, dass bei erwähnter Rolle die mechanische Bremswirkung bei Ködern von ca. 18 Gramm plus praktisch ohne Funktion ist?Der Köder saust dann - im "Trockenbetrieb", also beim Einstellen der Bremse, ungebremst zu Boden.
    Hilfreiche Antworten erwartend!
    Petri
    effzett
     
  2. lucasun

    lucasun Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Themen:
    46
    Beiträge:
    200
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    luxemburg
    Hi

    Also weiss nicht genau wie du dass meinst mit trockenbetrieb usw. aber:
    als grundeinstellung benutzte jetzt erstmal nur die Mechanische Schleifbremse, das ist der drehknopf neben der Sternbremse. Da musst du halt soweit zudrehen dass der Köder nur langsam fällt wenn du hinten den Hebel drückst um den freilauf freizugeben.

    mfg
     
  3. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Vollkommen normal ist zumindest, dass du ab einem bestimmten Gewicht nicht mehr so stark bremsen kannst, dass der Köder am runterfallen gehindert wird, so stark ist die Bremse schlicht und ergereifend nicht - muss sie aber auch nicht sein.
    Ob das jetzt schon bei 18Gramm der Fall ist kann ich dir garnicht so genau sagen, aber die Premier ist doch so gutmütigim Wurfablauf, da muss dieses alte Relikt von wegen Schleifbremse so weit zu dass der Köder nicht mehr ablaufen kann, eigt. eh über Bord geworfen werden.
     
  4. Imtrübenfischer

    Imtrübenfischer Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also, ich hab das grad mal mit meiner Premier getestet...ich kann bei mir 60gr dranhängen bevor sich da bei vollständig geschlossener Spulenbremse irgendwas bewegt...schätze da stimmt was nicht bei dir bzw deiner Rolle.
     
  5. Imtrübenfischer

    Imtrübenfischer Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    It´s not a bug , it´s a feature !!...du musst die Magnetbremse vollständig aufdrehen, bevor du die Spulenbremse einstellen kannst.
     
  6. effzett

    effzett Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    368
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schon mal einen Zwischendank an alle!
    @markomatic
    Wenn gutmütig Wurffehlertoleranz und Perückenminimierung bedeutet, werde ich zufrieden sein! :D
    @imtrübenfischer
    Hab ich gemacht!Magnetbremse voll aufgedreht! :x
    @lucasun
    Hab ich auch das Gefühl! :evil:

    In der Abdeckschraube sitzt so eine kleine Kupferscheibe(feder).Muß die fest mit dem Gehäuse verbunden sein oder liegt die wirklich nur so locker in der Abdeckschraube(so ist es bei meiner Premier)?Die Microrasterung springt auch nicht immer an...
    effzett
     
  7. Imtrübenfischer

    Imtrübenfischer Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    mmmh ok nur damit keine Missverständnisse entstehen "voll aufgedreht" heisst auf "min" nicht auf "max" ?
    Die Kupferscheibe liegt bei mir auch lose drin...das ist ja quasi die Microrasterung, wenn du die andersrum reinlegst funktionierts nicht mehr.
     
  8. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Genau das meine ich! :)
     
  9. effzett

    effzett Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    368
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na super Leute.Dann scheint ja alles zu stimmen.Na klar, voll auf Minimum.Vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll, kenn ja noch die alten ABU Ambassadeur, made in Sweden.Mir mangelts dann wohl einfach an der Präzision(verlierbare Teile!) und der damit verbundenen Vergleichbarkeit der einzelnen Rollen in diesem Preissegment.War teilweise mal anders...
    Egal, dann demnächst mal ran ans Wasser - wenns wieder Fisch zu fangen gibt.
    Petri
    effzett
     

Diese Seite empfehlen