1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

6 er SHAKER läuft nicht richtig, wie viel Gramm ?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Gös, 20. November 2015.

  1. Gös

    Gös Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    23
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Baden
    Servus, wollte nun endlich mal den Shaker als Köder versuchen habe mich zuvor im Netz informiert und die meisten fischen ihn wohl mit 14 g.
    Habe es heute ebenfalls mit einem 6er Jigg mit 14 g versucht.
    Beim bloßen einleiern läuft er gut aber die Absinkphase finde ich furchtbar.
    Er taumelt fast senkrecht nach unten und der Schwanzteller macht gar nix.
    Soll das so sein?
    Weiß nicht so recht was ich davon halten soll, hätte da gerne einen schöneren Lauf.
    Aber vieleicht soll es auch so sein ?
    Ist der Shaker nur zum einleihern und nicht zum jggen?

    Bin von meinem weichen Zander Keitech Gummis schönere Aktionen in der Absinkphase gewohnt.
    Hat jemand ähnliche Probleme mit dem Shaker gehabt?
    Mit wieviel Gramm fischt ihr den 6 er?
    Kann man den 8 er noch einigermaßen werfen und wie viel Gewicht nehmt ihr da?

    Gruß Simon
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2015
  2. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Morgen Simon.

    Ja, kenne ich vom Shaker, gerade in dieser Größe. Erklären kann ich's mir aber auch nicht so wirklich. Einige bringen nicht mal Aktion beim regulären Einzug. Erst durch einen Schlag oder Beschleunigung werden die munter. Hat mich teilweise auch tierisch genervt.
    Habe daraufhin den Ansatz zum Schwanzteller bearbeitet..oben & unten ein ordentliches Dreieck rein geschnitten & schon ging's besser.
     
  3. Joseph

    Joseph Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    396
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Erde
    Kann man............ich ahne aber, das Dein Gerät dafür zu unterdimensioniert ist.
    Ne Rute um min 100-120 gr WG und ´ne anständige 4000-er Spinnrolle oder vergleichbare Multi sollten es schon sein.

    Ich fische den 8-er an 10-40 gr Köpfen, je nach Einsatz.
     
  4. magicj

    magicj Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Themen:
    7
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Pfullingen
    Naja so schlecht laufen die 6er shaker in der absinkphase nicht,finde ich.Da waren die attractoren von PB schlimmer und die Dinger fangen auch noch
     
  5. pechi24

    pechi24 Dr. Jerkl & Mr. Bait Werbepartner

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Themen:
    36
    Beiträge:
    456
    Likes erhalten:
    338
    Wie bzw. wozu lässt man seinen Shaker denn beim Hechtangeln senkrecht absinken?

    An gespannter Schnur wackelt er doch eher im 45 Grad Winkel zum Grund und das sehr gut.

    Wenn du wirklich mit viel Speed anjiggen willst um den Köder dann an recht schlaffer Schnur fast senkrecht absinken zu lassen, geht das mit dem Shaker sicher nicht so gut, dazu ist er nicht gebaut.

    Etwas langsamer anziehen und dann an gespannter Schnur schräg zum Grund zu Shakern, dafür ist er gebaut. Oder halt einkurbeln, schleppen, in der Strömung halten usw.

    Gruss
    Stephan
     
  6. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    Berlin
    Der Shaker ist n reiner Flanker , der Keitech FSI zum Beispiel n Swimbait. Grundverschiedene Gummis. Selbst wenn der Shaker nach unten stürzt(also eher die kleineren) dann macht das gar nix , fängt. Die großen lässt du wie Pechi schon bemerkte , doch eh eher mal etwas durchsacken und hältst sie eher am Laufen. Die 8er sowieso , die leierst du doch einfach nur noch ein , jedenfalls ist das gesünder. Sea Shad , Renosky(bzw. Kopytos) und Shaker + n paar Fox , mehr Hechtgummis hab ich gar nicht , jedenfalls keine Shads. N 5.8er FSi ist zwar auch toll , aber die Fritten haben die so schnell erledigt , das ich für meinen Teil die Amis mit Nehmerqualitäten bevorzuge. Der Shaker ist auch geschleppt sehr gut als Searchbait einsetzbar , beim 6er kann man getrost den Stinger weglassen .

    Nice weekend , Grüße Morris
     
  7. MisterS

    MisterS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    102
    Likes erhalten:
    9
    Beim Shaker hängt das Laufverhalten sehr stark vom verwendeten Jigkopf ab.
    Mit nen Rundkopfjig läuft er besser als z.b. nen Erie, oder nen Footballjig.
    Musste einfach mal ausprobieren und wirst schnell nen Unterschied feststellene
     
  8. bountychiller

    bountychiller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2014
    Themen:
    7
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    8
    Hi!

    Vielleicht war auch der teller in der tacklebox schlecht gelagert.... dadurch verliert er schnell mal an Aktion... einfach mal ins kochende Wasser halten und der Gummi geht wieder in seine Urform zurück.... ich fisch den 6er sehr viel und gerne(verfeinere ihn mit einer glasrassel im teller:) im stillwasser (Baggersee) hat er für mich ab 14gr eine passable laufform... im winter wenn weniger Aktion gefragt ist und bei windstille geh ich mal auf 10gr runter..... wenn ich extrem grundnahe fische und nur kurze absinkphasen möchte fisch ich ihn mit 18gr. du meintest, dass du ihn am 6/0er Haken angelst...hmm der Shaker ist für seine stark flankende Aktion beliebt, deshalb kommt er mir max am 4/0er od sogar 3/0er. durch den langen haken entsteht quasi eine Achse im Gummi die meiner Meinung nach das flanken negativ beeinflusst.... sollte ich fehlbisse bekommen kommt ein stinger ran!

    vielleicht hilft dir das ein wenig weiter, greetz, luki
     
  9. Gös

    Gös Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    23
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Baden
    Danke mal für eure Ideen,
    Ich lasse ihn beim ein kurbeln gerne mal durch sacken daher hätte ich gerne eine schönere Absink Phase.
    Habe es nur mit der Rute neben dem Boot simuliert an relativ schlaffer Schnur.
    Da ist er fast senkrecht nach unten weg getaumelt.
    Mag sein das er an gespannter Schnur etwas besser läuft.
    Aber jetzt noch mal zur Frage.
    Läuft der Schwanz Teller beim 6 er shaker mit 18 oder 21 g besser in der Absink Phase an?
    Oder taumelt er da auch nur schneller nach unten.
    Also muss mehr Gewicht dran oder sind die 14g ausreichend und ich muss anders präsentieren?
    Gruß Simon
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2015
  10. pechi24

    pechi24 Dr. Jerkl & Mr. Bait Werbepartner

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Themen:
    36
    Beiträge:
    456
    Likes erhalten:
    338
    An gespannter Schnur läuft er an beiden Köpfen in der Absinkphase.

    Er läuft auch beim senkrechten Absinken, dann aber mehr Gewicht.

    Daher nehmen ihn viele Norwegenfahrer auch beim Seelachsangeln. Da geht's ab 40 g los.

    Er ist halt ein Flanker und er braucht irgendwas als "Achse". Das ist letztlich der Jig bzw. die Öse am Karabiner, die als "Fixpunkt" dient. Das geht besser bei halbwegs gespannter Schnur.

    Gruss
    Stephan

    PS: Ich fische den auch lieber an Rundkopfjigs
     
  11. pike01

    pike01 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neukirchen am Walde
    Hatte auch das Problem.
    entweder du fischt schwerere Köpfe (20g+) oder was auch gut funktioniert, wenn du kurz vorm teller ein kleines stück vom gummi entfernst dadurch läuft das teller besser, und der gummi rotiert weniger.
     
  12. charles.bukowski

    charles.bukowski Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Saarlouis, Saarland
    Hey,

    was immer nen Versuch wert ist, kurz ins heiße Wasser geben. Köder werden somit weicher und laufen oft besser!

    Lukas
     
  13. Gös

    Gös Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    23
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Baden
    Habe mir jetzt mal noch ein paar schwerere Köpfe geholt und werde mal Schauen ob ich mit denen nicht ein schöneres absinken erzeugen kann bzw ob es an gespannter Schnur viel besser aus sieht.
    Gruß Simon
     
  14. Gös

    Gös Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    23
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Baden
    So,
    habe mit das ganze heute noch mal an gespannter Schnur beim absinken an geschaut.
    Also ich finde mit 17 Gramm sieht das um einiges besser aus als mit 14 Gramm.
    Natürlich sinkt er etwas schneller aber der Schwanz Teller flattert nicht nur so
    leicht wie mit den 14 Gramm
    sondern schwabbelt schön hin und her.
    Bleibt ab zu warten was den Hechten besser gefällt.
    Gruß Simon
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2015
  15. pechi24

    pechi24 Dr. Jerkl & Mr. Bait Werbepartner

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Themen:
    36
    Beiträge:
    456
    Likes erhalten:
    338
    Ich persönlich würde auch nicht hinten am Schwanz rumschnibbeln. Lunker City hat sich bei dem Köder schon was gedacht ;-)

    Auch beim 8er Shaker ist die "Schwanzwurzel" z.B. aus gutem Grund etwas dicker.

    Der Köder ist ein Flanker und kein Köder, der in einer senkrechten Absinkphase wie ein Fallschirm gebremst wird, weil der Schaufelschwanz wie wild wirbelt.

    Wirst schon Hechte damit fangen, keine Angst.

    Wenn du Motivationsprobleme hast, schau im Shop beim 6er Shaker mal ein paar Fangbilder an.

    Gruß
    Stephan
     
  16. Gös

    Gös Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    23
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Baden
    Hallo,
    Möchte mir nun auch die Shaker in Größe 7 bestellen . Mit wieviel Gramm benutzt ihr den denn dass er schön läuft?
    Hatte jetzt vor es mit einem 6/0 Haken und 17 g mal zu testen.
    Passt dass oder muss da mehr Gewicht dran?
    Gruß Simon
     
  17. sandroca

    sandroca Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Themen:
    27
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    313
    Ort:
    Düsseldorf
    Ab 10 Gramm (kleinere Köpfe in der Größe habe ich nicht) läuft er einwandfrei bei mir. Entscheidend für den Lauf ist eher die Position des Stingers als das Gewicht am Kopf.
     
  18. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Funktioniert gut mit 17g. Weniger hatte ich noch nicht dran.
     
  19. Gös

    Gös Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    23
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Baden
    Gut dann werde ich mal 17 und 21g bestellen und schauen wie er da läuft.
    Vielen Dank
    Gruß Simon
     
  20. Schorni_One

    Schorni_One Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    13
    Am Shallow Rig lauft er demnach nicht ?
     

Diese Seite empfehlen