1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zander in der Nacht mit Oberflächenköder überlisten

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von clausborn, 23. Juni 2006.

  1. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Schon oft las ich in den Angelzeitschriften oder im Internet, dass im warmen Sommernächten die Zander sehr nahe an die Steinpackungen kommen, und man mit sehr langsam geführten Ködern die durchaus auch an der Oberfläche geführt werden zum Erfolg kommt.

    Gestern waren wir zu zweit unterwegs, eigentlich auf Rapfen! Kurz nach 19:00 Uhr fingen wir an die uns bekannten Rapfenstellen abzuklappern. Von Rapfen war aber nichts zu sehen.

    Gegen 21:00 hat dann mein Kumpel auf den ASP-Spinner einen Biss, ein guter wie sich beim Drill heraus stellt, aber bevor wir sehen um was es sich hier handelt, geht der Fisch verloren.

    Kein Wunder bei der miesen Qualität der ASP-Spinners. Meiner Ansicht nach taugt der Drilling und der Sprengring gar nichts.
    Ich fische ungern damit. Ist zwar äusserst fängig, man bekommt aber Fische dran, die das Material des ASP nicht gewachsen ist. Oder der Drilling ist einfach zu klein.

    Dann verabschiedet sich mein Kumpel und ich fahre noch mal zur Panzerrampe. Da geht auch nicht viel. Als es dunkel wird erinnere ich mich was ein Salmo Experte auf der Salmo-Homepage über den STING schrieb:

    Im Sommer Nachts langsam an den Steinpackungen entlang führen, das lieben die polnischen Zander.

    Da ich zu schwere Ausrüstung für den 6cm Sting dabei habe, wähle ich den Salmo Slider, sollte doch auch funktionieren.

    Beim ersten Wurf nichts, zweiter ebenso nichts. Der dritte Wurf: ganz langsam hole ich den Slider ein, nur noch ca250cm ist er von mir entfernt, ich kann ihn sehen da hinter mir Laternenlicht auf das Rheinwasser fällt.

    Plötzlich schiesst aus dem tiefen Wasser vor der Steinschüttung ein Räuber auf den Slider.
    Die neuen VMC Drillinge geben dem Fisch keine Chance. Schnell ist der 60cm große Zander sicher im Netz.

    Es funktioniert! Und ich habe richtig viel Spaß beim Biss des Zanders gehabt.

    Probiert den Slider mal aus, im Moment ist das mein Universalköder!


    Zusatz Info: Älterer Bericht von unserem ZANDER SPEZIE DD

    ZANDER IN DER NACHT
     

    Anhänge:

  2. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    sauber claus! um wiviel uhr hatest den denn? bei mir sind die noch nich nachts am jagen, das geht erst im juli los
     
  3. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Ziemlich genau gegen 23:00
     
  4. smartyarts

    smartyarts Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Cool, den Wobbler hab ich mir auch vor kurzem zugelegt, kam aber noch nicht zum Einsatz :)

    Hübsches Ding im Kescher, ich auch fangen will :D

    Petri!
     
  5. minden

    minden Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    hey schöner fisch


    hast du den gejerkt oder nur eingeholt?

    bin auch am überlegen, ob ich nicht auch mal im fluss das jerken versuchen werde,...habe nur bedenken wegen der strömung den z.B. salmo vernünftig jerken zu können...einer erfahrung mit jerken im fluss?
     
  6. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Ganz langsam eingeholt! Ich bevorzuge die sinkende Variante.
    Für Rapfen schneller einholen.
     
  7. minden

    minden Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    hmmm, ok, der slider hat ja auch so gut eigeaktion, aber jerken, in der stömung dürfte nicht gehen oder?

    is ja ständig wasserdruck auf dem köder und so könnte er nicht wirklich auslaufen?!?!
     
  8. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    kommt auf die strömung an. ich würds mal versuchen. n slider ist doch so quirlig, der wird auch in der strömung noch rumflitzen.
    wenn du mit oder gegen die strömung fischt auf jeden fall, denke ich.
     

Diese Seite empfehlen