1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zander im Kraut

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Profifischer, 4. März 2007.

  1. Profifischer

    Profifischer Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Februar 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gondelsheim
    Wie fange ich Zander in einem sehr krautigem und sehr klarem See mit kunstködern?Der See (Baggersee) ist an seiner aller tiefsten Stelle bis zu 36 Meter tief und hat einen guten Zanderbestand sind nur durch das sehr klare Wasser sehr schwer zu fangen. Bitte um Tipps.
     
  2. shi_ttakind

    shi_ttakind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bonn
    Bei sehr klarem Wasser würd ich es im Sommer mal in der Dunkelheit probieren, da sind die Zander meist alles andere als Vorsichtig.
     
  3. schnappihecht

    schnappihecht Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    22
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    Hi Profifischer!

    Ist an dem See Bootsangeln erlaubt?
    Wenn ja, würde ich es bei dem vielen Kraut vertikal probieren mit einer Dropshot-Montage.
    So taucht nur das Blei ins Kraut und der Köder arbeitet darüber.
    Bei dem klaren Wasser am besten Fluo-Carbon vor deinen Köder anbinden.
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Ein 36 Meter tiefer See ist niemals ganz voll Kraut.
    Ich fische an einem ähnlichen See. Glasklares Wasser viel Kraut, stellenweile sehr tief.
    Such Abbruchkanten und fische in Tiefen über 10 Meter. Da hat es kein Kraut mehr. Und da stehn die Zander. Da wo das Kraut wächst findest du keine Zander. Die mögen harten Untergrund.
     
  5. schnappihecht

    schnappihecht Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    22
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    ...bleibt aber das Problem mit dem Kraut in den Randzonen, das unweigerlich beim Uferangeln am Haken hängt. Denk mal vom Ufer kannste da grösstenteils vergessen, oder?
    Wir ham hier in der Nähe auch so'n kleinen Stausee, das sich wegen Kraut und Wasserlinsen ringsherum absolut nicht vom Ufer befischen lässt.
    Ich würde daher, wenn möglich, die Bootsvariante bevorzugen.
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Doch vom Ufer sollte schon gehn, ist vermutlich ein Baggersee.
    An denen die ich kenne findet man schon mehrere Stellen an denen man vom Ufer aus die Löcher erreicht.
    Die letzten Meter muss man halt oft durchkurbeln und evtl. nimmt man da dann auch etwas Kraut auf. Aber das ist ja nicht schlimm. Klar ist ein Boot besser, ich hab selber auch eins, aber nicht immer genug Zeit das Boot zu verwenden.
    Man kann eigentlich sogar auf dem Kraut fischen, auf Hecht / Barsch macht das mal Sinn. Ein Texas Rig mit leichtem Patronenblei und den Haken weedless montiert. Verhängt sich fast nie.
    Aber wie gesagt: für Zander ist das nix, die stehn nicht im Kraut.
     
  7. Profifischer

    Profifischer Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Februar 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gondelsheim
    Bis jetzt sehr gute Tipps,danke.An meinem See ist Bootsangeln erlaubt, habe selbst eines, weil im Sommer kann man das Uferangeln vergessen. Gruß Profifischer
     

Diese Seite empfehlen