1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zander im Kanal!?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Stinte, 1. Januar 2010.

  1. Stinte

    Stinte Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Themen:
    20
    Beiträge:
    120
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    ich wollte im Sommer mal ein paar Tage und Nächte an den Kanal in Flaesheim oder Haltern am See auf Zander und Aal angeln gehen!!
    Alle sagen ja das der Zander sehr vorsichtig beißt! Ich möchte aber am liebsten auf Grund angeln und nun wollte ich mal fragen ob es schlimm ist wenn ich 70 gr. Blei nehme(angeln in der nähe einer schleuße).Auf Aal ist es ja nicht so schlimm ,oder??
    Wenn jemand aus Haltern am See kommt könnte er mir vieleicht eine gute Stelle sagen!!
    Beißen den die Zander besser an der Spundwand oder an der Steinschüttung??
    Mit welchen Ködern würdet ihr angeln???

    MFG Stinte
     
  2. Stinte

    Stinte Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Themen:
    20
    Beiträge:
    120
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    kann mir keiner etwas sagen???

    MFG Stinte
     
  3. Ben_Bomber

    Ben_Bomber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    22
    Beiträge:
    203
    Likes erhalten:
    0
    nimm zur grundblei montage einen sbirolino... glaub mir das bringts!
     
  4. Stinte

    Stinte Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Themen:
    20
    Beiträge:
    120
    Likes erhalten:
    0
    Danke Ben_Bomber,
    klappt das den auch??
    Ich angel nähmlich an einer Schleuße und wenn die schleusen dann ist richtig fette strömung!!

    MFG Stinte
     
  5. Neckarangler_Max

    Neckarangler_Max Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    dann probiers in den strömungsberuhigten Bereichen unterhalb der Schleuse, die Ruten schön steil aufstellen und das Blei so anpassen, dass es gut liegenbleibt. Das Gewicht des Bleis kann höchstens zu niedrig sein, denn wenn der Fisch abzieht und dabei das Blei bewegt, spürt er Widerstand, anders als bei einem schweren fest am Boden liegendem Blei.
     
  6. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Mein Kenntnisstand: Gemäß der WSD (Wasserstrassendirektion) Münster ist das angeln in Schleusenbereichen verboten ;-)

    http://www.petri03gladbeck.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=335
     
  7. Neckarangler_Max

    Neckarangler_Max Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    HI,
    Wahrscheinlich meint er ein Wehr(Ströumg), auf der Wehrseite darf 50m unterhalb des Wehrs geangelt werden, auf der anderen Seite, wo die Schleuse ist, muss vom Schleusenbereichschild 50m Absand genommen werden, so ist es jedenfalls bei uns.
     
  8. Stinte

    Stinte Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Themen:
    20
    Beiträge:
    120
    Likes erhalten:
    0
    Danke!!
    Ich möchte ja nicht in einem schleußengebiet angeln sondern 200m entfernt!!!

    MFG Stinte
     
  9. donforello

    donforello Keschergehilfe

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Versuchs`s mal hiermit:
    http://www.fischundfang.de/456,1965/
    Funktioniert bei uns im Kanal sehr gut. Fische daran Bleie bis 100 gr.
    Ich tausche die Stahlspitze gegen Kevlar da nahezu keine Hechte vorkommen. Den Seitenarm und die "Zwischenschnur" aus 0,40 FC damit es schön absteht.
     
  10. melement

    melement Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    wo bekommt man denn die tageskarten für Haltern am See? is doch der See wo die auch die Tretboote verleihen oder? Greetz
     
  11. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Könntest versuchen (nur bei Spundwänden) mit Absenkbleien zu fischen (gängiger im Karpfenfischen). Dein Blei der Montage wählst Du gerade so schwach, dass dein Köder gehalten wird und das Absenkblei mit z.B. 112g (Fa. Fox) hält die Schnur an der Spundwand senkrecht nach unten.
    Durch den verminderten Strömungsdruck in der Hauptschnur und der auf dem Gewässerboden verlaufenden Hauptschnur, gelingt es den Köder/Montage "am Platz" zu halten bei Kehrströmungen, durch die Schiffahrt( Schleusung etc.)
    Versuch macht klug. Ist nicht das sensibelste, aber funktionieren tut das sicherlich.
    Meine persönliche Meinung dazu oder auch ein Beispiel: Der Zander saugt seine Beute ein; findet der Köder dabei den Weg ins Maul und wird ein Anschlag gesetzt, können Haken fassen. Vorteil: Der Zander schluckt den Köder nicht zu tief ab, dass er möglicherweise verangelt wird (Gift bei vielen untermaßigen Fischen am Platz, die sollen nämlich nach dem Fang ungeschoren zurück ins Wasser!) Auf das "Spielchen", dass der Räuber mit seiner Beute "abzieht" verzichtest Du. Sei schnell und entscheidungsfreudig :wink: Am Rhein wird von vielen meiner Kumpels auch heute noch mit geschlossenem Schnurfangbügel (auch nix mit Freilauf 8O ) erfolgreich auf Zander gefischt.
    Bei der von mir erklärten Methode solltest Du jedoch zwingend dem Fisch beim Biss Schnur geben; setz dann aber mal zügig einen Anschlag. Teste Dich einfach ran, aber nicht dann , wenn Du ohnehin lange auf einen möglichen Biss warten musst, sondern wenn die Fische fit und hochfrequent nach Beute suchen, z.B. in the summertime :roll:
    Fang lieber ein paar Fische weniger , weil Du zügig angeschlagen hast, als Untermaßige zu verangeln. Das ist meine Auffassung von vernünftigem Umgang mit der Kreatur. Unbedingtes "Muss", um auch noch große Fische irgendwann fangen zu können. Aber das ist jetzt schon alles wieder "offtopic"
     

Diese Seite empfehlen