1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

ZANDER IM DORTMUND EMS KANAL

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von ulla-reiner, 30. März 2010.

  1. ulla-reiner

    ulla-reiner Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ahaus
    WARUM WERDEN SO WENIGE GUTE ZANDER IM KANAL GEFANGEN? LIEGT ES DARAN DAS KEINE ZANDER NACHGESETZT WERDEN ?
     
  2. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    851
    Likes erhalten:
    154
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    das ist halt kein Forellenpuff dort und wenn alles entnommen wird ist halt bald empty.

    Nachgesetzt wird meistens in Forellenpuffs.


    Grüße
     
  3. Spinnfischer_NRW

    Spinnfischer_NRW Nachläufer

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Zander angeln am Kanal ist so eine Sache für sich....

    Ich behaupte es ist um einiges schwieriger (aufwendiger) als das Zanderangeln in einem Fluss z.B.
     
  4. ulla-reiner

    ulla-reiner Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ahaus
    Das hat nichts mit einem Forellenpuff zu tun. Der Verband ist für den Fischbesatz zuständig. Un wenn man hört das schon mehrere Jahre schlecht Zander gefangen werden , wir man wohl mal fragen dürfen
     
  5. carp_master

    carp_master Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. November 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Ahoi,

    was ist denn die Defintion von schlecht?
    Ich habe in der letzten Saison noch nie so gut Zander gefangen, wie am DEK, ich kann damit deinen Standpunkt nicht unbedingt nachvollziehen!
     
  6. Texasroach

    Texasroach Belly Burner

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Löningen
    Moin,
    Schlecht könnte folgende Entwicklung sein:
    06 07 08

    58 - 28 - 16
    171 - 59 - 17

    Zeiteinsatz bei beiden Anglern unverändert. Pro Jahr wurden jeweils vier Fische entnommen.

    Gegen die rückläufige Wassertrübung, den während der letzten zwei Jahre herrschenden Befischungs- und Entnahmedruck sowie besonders die Nestangelei nach dem ersten Mai wird niemand besetzen können. Darüber hinaus ist der Zanderbestand gar nicht sooo stark geschrumpft. Die Zander werden jetzt nur auf mehr Angler verteilt, weil er ein Modefisch geworden ist.

    Ich bin daher letztes Jahr auf andere Gewässer ausgewichen, fange wieder gut und muss mich nicht mehr an Maßlosigkeit und Dummheit stören.

    Gruß
    Christian
     
  7. Spinnfischer_NRW

    Spinnfischer_NRW Nachläufer

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Ich beangel die Kanäle (meistens DEK) nun schon mehr als 15 Jahre überwiegend auf Zander und Karpfen. Da ist diese endlose, monotone Wasserfläche. Und die Zander als auch die Karpfen sind in den Kanälen Vagabunden! Sie ziehen ständig umher. Wo heute ein hotspot ist, kann morgen schon nichts mehr los sein, weil die Zander weitergezogen sind. Und das ist auch schon das Geheimnis an den Kanälen. Um erfolgreich zu sein bleibt einem nichts anderes übrig als jedesmal auf's Neue die Aufenthaltspunkte der Zander aufzuspüren. Wenn man die nicht findet und das auch noch zur rechten Fresszeit, ist man schon auf der Verliererstrasse.
    Dass der Zanderbestand im DEK abgenommen hat würde ich nicht behaupten. Ich sage: Manche Jahre sind gut und dann sind auch mal wieder schlechtere Fangjahre dabei. Im Schnitt ist alles im Lot!
     

Diese Seite empfehlen