1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zander finden im Winter, im Kanal

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von EsSaPe, 18. Dezember 2014.

  1. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie sind eure Taktiken, wenn ihr auf Zander geht und schon lang nicht mehr am Wasser gewesen seid und somit nicht wisst wo sie sich zur Zeit aufhalten? Ganz besonders interessiert es mich bei Kanal-Zandern. Ich persönlich habe noch nie einen im "Strom" gefangen, nur unmittelbar an kurzstreckigen Spundwänden oder an Hafeneinfahrten, direkt am Beton. Wenn da nichts ging, ging meistens nichts. Ansonsten ist der Kanal meist schnurgrade...
     
  2. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    So ist es bei mir auch, eine super Stelle ist noch der Übergang von Spundwand zur Steinpackung...
    Ansonsten sind im Winter so kleine Buchten, Wendebecken oder Häfen, Liegestellen sehr interessant...
     
  3. Griewer

    Griewer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    23
    Ort:
    Bottrop
    Unter Brücken ist ansonsten immer ein paar Würfe direkt entlang der Spundwand einen Versuch wert.

    Daniel
     
  4. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja das stimmt... jetzt ist es nur noch problematisch, dass das Wasser immer klarer wird. Scheinen die Zander nicht zu mögen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2015
  5. essenerjung

    essenerjung Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Januar 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    18
    Beschränke dich auf Spots mit tiefen Stellen.
    Anlegestellen an Spundwänden sind meine erste Wahl.

    Fische diese zu unterschiedlichen Zeiten ab. Beisszeiten sind sehr kurz und diese Fenster gilt es rauszufinden.
     
  6. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    909
    Likes erhalten:
    220
    Ort:
    Berlin
    In der Tat ist das eine Herausforderung, die Stachler im klaren Wasser ans Band zu bekommen. Nächtliche Ausflüge haben in der Regel mehr Aussicht auf Erfolg. Die Tips meiner Vorredner kann ich auch nur unterstreichen. Wenn es einen Einlauf gibt, der das Wasser antrübt - super. Das mit den tiefen Stellen würde ich bei Dunkelheit nicht zu 100% unterschreiben, denn manchmal hat man auch im Flachen Erfolg bzw. an den altbekannten Stellen des Übergangs von Tief nach Flach.
    Dieses Jahr stellt die Jagd auf die Stachler eine besondere Herausforderung dar; Stellen, die sich seit Jahren bewährt haben funktionieren nur sehr bedingt bzw temporär begrenzt. Sollten also die Bisse ausbleiben - dranbleiben. An unterschiedlichen Tagen die selben Stellen zu unterschiedlichen Zeiten ausprobieren. Meine Erfahrungen sind in diesem Jahr, dass die Spree-Stachler eher tendenziell kleinere Köder präferieren.

    Ach ja, und Schietwetter nicht zu Hause verbringen, auch wenn einen der Schweinehund an die Heizung ruft - waren meine besten Zandertage...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2014
  7. essenerjung

    essenerjung Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. Januar 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    18
    Ok einigen wir uns auf tiefe Stellen am Tage grad bei dem klaren Wasser. Bei Dämmerung und Dunkelheit auf jeden Fall auch flachere Bereich abklappern ;)
     

Diese Seite empfehlen