1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

zander aus großer tiefe --> problem: druckausgleich

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von scierra, 8. November 2005.

  1. scierra

    scierra Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    so, ich muss hier unbedingt mal was loswerden...

    wie viele von euch, bin ich der meinung, dass "catch-and-release" sehr wichtig ist, um auch in zukunft noch schöne fische fangen zu können!
    daher setzen mein freund ich ich den größten teil aller gefangenen fische wieder schonend zurück.
    jedoch ziehen die zander zur kalten jahreszeit bekannter weise in immer tiefere gewässerabschnitte, bei uns stehen die zander zum teil sogar auf über 20 metern! daraus resultiert das problem, dass die fische, die schon in einer tiefe von 10m gefangen werden, den druckausgleich nicht bewältigen können und am ende wie auf dem foto aussehen.


    nun meine fragen:

    ist es möglich, durch besonders langsames drillen dies zu verhindern?
    wie geht ihr mit diesem problem um?
    ab wann sollte man so einen fisch entnehmen, da er es nicht überleben würde?


    würde mich über antworten wirklich freuen, da mir das thema sehr am herzen liegt!!!

    edit tinsen: habe mal das bild kleiner gemacht !
     

    Anhänge:

  2. DelPieto

    DelPieto Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Themen:
    12
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hi..
    wie das bei 20 Metern aussieht kann ich dir leider nicht sagen, aber Fische aus bis zu 12 Metern hatte ich schon quick fiedel an der Oberfläche und auch erfolgreich releast. Wenn du sie langsam drillst und nicht in eins durch an die Oberfläche pumpst, sollte das kein Prolblem sein...
    Es gibt hier auch sicherlich Kollegen, die ständig Fische in solchen Tiefen fangen, die können dazu bestimmt noch mehr sagen. Meine Erfahrungen beschränken sich auf wenige Fische, aber da gab es, wie geschildert, keine Probleme...
    Bei den Dorschen ist es ja glaub ich auch so, dass du sie zurücksetzten kannst, wenn du sie langsam drillst, zumindest in Bereichen bis 20 Meter.

    Gruß Peter
     
  3. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    jepp .. laaaaangsaaaaaam hochdrillen. zander schaffen körperbaubedingt keinen so schnellen druckausgleich wie z.b. hechte ...
     
  4. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    190
    Beiträge:
    6.058
    Likes erhalten:
    463
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    exakt ... ganz smooth hochpumpen & Zeit lassen, auch wenn der Fisch eventuell aussteigt. Lieber gar keinen Zander, als einen mit den Innereien ausm Maul hängend.

    basti

    p.s.: Das gilt ebenso auch für andere Fische, wie z.B. Barsch etc. Auch wenn ihnen der Magensack nicht aus dem Maul quilt, macht ihnen diese Prozedur bei zu schnellem hochpumpen sehr zu schaffen. Sichtbar an größeren Augen. Angenehm & fördernd für ein vernünftiges C&R ist das bei diesen dann sicherlich auch nicht. Also lieber gleich soft drillen.
     
  5. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... was zu ergänzen war :wink:
     
  6. scierra

    scierra Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    erstmal vielen dank für erure schnellen antworten!
    langsam drillen hab ich schon versucht, ist echt nicht so einfach, da steiegn sehr viele zander aus... is aber wirklich besser, als solche misshandelten fische hochzupumpen ;-)

    nur was macht ihr mit fischen, bei denen trotz langsamen drill der magensack rausguckt... kann man die noch zurücksetzen, oder hat das keinen sinn?
     
  7. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... machts doch einfach so wie die (wie ich meinte gehört zu haben) NKS in Holland ... da wird einfach nicht mehr unter 10m Tiefe auf Zander geangelt ... :wink:
     
  8. scierra

    scierra Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    ja, dann brauchen wir ja garnicht mehr angeln fahren... die zander stehen seid wochen nicht mehr flacher als 10m... also so weit geht meine liebe dann doch nicht... :roll:
     
  9. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    190
    Beiträge:
    6.058
    Likes erhalten:
    463
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Wenn dem Fisch der Magensack aus der Kehle hängt wirst Du ihn abschlagen müssen ! Zurücksetzen wäre Quälerei für den Kerl, denn was soll aus dem noch werden ? Nichts ! Tut mir leid, aber in solchen Fällen wird man das Messer ansetzen müssen, oder wie Andreas schon sagte, das Angeln in solchen Tiefen sein lassen müssen.

    mfg
    basti
     
  10. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    welche temperatur hat dein gewässer zur zeit? bei mir sind sie am tiefsten punkt 7,8 m noch nicht.

    wie tief ist es in den anderen beriechen bei dir, wenn die auf 10m+ gehen?

    um das aussteigen zu verhindern, eventuell zusatzdrillinge nehmen, eventuell 2 numern größer als sonst oder mal richtig derbe anschlagen. keine ahnung ob das hilft, würde ich aber so versuchen.
     
  11. scierra

    scierra Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    also die temperatur liegt zur zeit so um 12 grad...
    ist halt nen alter baggersee mit vielen kanten usw., gibt sehr unterschiedliche bereiche, nicht nur tiefe... besonders bei sonnenschein stehen die zander bei und extrem tief, da das gewässer relativ klar ist!
    mit zusatzdrilling fische ich bei meinen vertikalködern eh, da die zander zur zeit sehr spitz beißen und oft nur knapp gehagt sind, daher wird ein besonders starker anschlag in den meinsten fällen eher das sofortige ausschlitzen bewirken... is halt alles nicht so einfach mit unseren zandern hier ;-)
    morgen werden ich das mit dem langsamen drillen noch einmal ausprobieren... mal schaun... letztes we. hatte wir das problem ja auch schon... hab durch das extrem langsame drillen ca 80% der fische verloren... werde es jetzt eh so machen, dass ich, wenn ich merke, dass es ein kleiner ist, die schnur gleich locker lasse, damit der fisch sich befreien kann, ohne von mir an die oberfläche gedrillt zu werden (tip von henk simonsz)
     
  12. Hamme-Freak

    Hamme-Freak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    226
    Likes erhalten:
    0
    das mir der schnur locker lassen find ich gar noch gut !! :x nacher schwimmt einer in ein hindernis alles vertüddelt sich und dan hängt der arme fisch da ewig rum und stirbt dann doch leiber gaanz langsam hochdrillen und dan verlieren - wenn das doch so oft passiert !!
     
  13. nobo

    nobo Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Themen:
    37
    Beiträge:
    680
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Spandau
    hei leute,

    dazu wollte ich auch mal meinen senf geben. ich sehe das ebenfalls ähnlich wie einige kollegen hier.
    wenns keine andere möglichkeit gibt flacher als 9m zu fischen, dann sind die fische aus der tiefe ausschliesslich für die küche. alles andere ist aus meiner sicht spielerei die ich mit mir selbst auch nicht vereinbaren kann, da mir so etwas einfach widerstrebt.

    das mag ja anfangs vielleicht seinen reiz haben, aber wenn man nicht die fähigkeit zum nachdenken verloren hat, denn verfliegt das auch wieder sehr schnell. der anblick des rausgepressten magensacks und die quellaugen leisten ihren unübersehbaren beitrag dazu.

    ich kenne auch solche gewässer. dort könnte ich mich dumm und dämlich fangen wie´s so schön heist, wenn ich wollte. ich will es aber nicht!
    da gönne ich mir denn mal den luxus und wechsel das gewässer, bzw. gehe an den tiefsee, wenn er wieder trüber und wärmer ist.
     
  14. scierra

    scierra Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    @Hamme-Freak: also das, was du bemängelst ist blödsinn, ich gebe dem fisch ja keine 100m schnur... ich lasse du kurz locker, das reicht oft, damit der fisch sich lösen kann...

    @nobo: schön, wenn man die altenative hat... wir haben sie nicht! die seen, die wir befischne bieten alle ähnlicher verhältnisse. zudem habe ich schon etliche zander aus 10m+ gefangen, bei denen es scheinbar keine problem gab... und deswegen das anglen auf zander und barsch ab dem herbst aufzugeben um die fisch zu schonen - kann jeder andere gerne machen! ich werde alles probieren die zander zu schonen jedoch auf alle fälle weiterfischen!
     
  15. Hamme-Freak

    Hamme-Freak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    226
    Likes erhalten:
    0
    sory ! falsch verstanden ! :oops:
     
  16. scierra

    scierra Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    @Hamme-Freak: kein problem :wink:
     

Diese Seite empfehlen